Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Einbrüche, Brand, ...

19.11.2017 - 14:21:38

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Einbrüche, Brand, .... Verkehrsunfälle, Einbrüche, Brand, Exhibitionist festgenommen, Verkehrsdelikt, Unfall mit Stromausfall, Mann gestürzt

Reutlingen - Unfallflucht mit hohem Schaden (Zeugenaufruf)

Zu einem unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle ist es am Samstag in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Biomarktes an der Gminderstraße gekommen. Ein dort geparkter Pkw Opel Mervia wurde im Heckbereich durch ein anderes Fahrzeug erheblich beschädigt. Obwohl an dem Opel Sachschaden in Höhe von mindestens 3 000 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Das Polizeirevier Reutlingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07121/942-3333.

Metzingen (RT): Einbruch in Schnellimbiss

Am Samstag, in der Zeit zwischen 01.00 Uhr und 05.10 Uhr, ist ein Schnellimbiss in der Max-Eyth-Straße von Einbrechern heimgesucht worden. Über einen Hintereingang gelangte die bislang unbekannte Täterschaft in die Räumlichkeiten. Es wurde Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro entwendet.

Metzingen (RT): Jugendlicher Pedelec-Fahrer verletzt

Ein 17-jähriger Pedelec-Fahrer wollte am Samstag, um 16.45 Uhr, bei Rotlicht die Nürtinger Straße an einer Fußgängerampel überqueren und stieß seitlich gegen einen auf der Nürtinger Straße fahrenden Pkw VW Polo. Bei dem folgenden Sturz verletzte sich der 17-Jährige so schwer, dass er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 38-jährige Fahrer des VW Polo blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1 500 Euro.

Esslingen (ES): Mann bei Sturz schwer verletzt

Am frühen Samstag ist ein junger Mann durch die Decke einer Lagerhalle in der Zeppelinstraße gebrochen und circa 8 Meter tief gestürzt. Gegen 09.30 Uhr fand ein Bediensteter den 27-jährigen Mann in hilfloser Lage mit schweren Verletzungen auf dem Boden liegend vor. Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der alkoholisierte 27-Jährige vermutlich schon gegen 02.00 Uhr auf das Dach der Lagerhalle geklettert war, vermutlich um hier eine Zigarette zu rauchen. Dabei brach er durch ein Oberlichtfenster und fiel zunächst auf einen abgestellten Sprinter. Im weiteren Verlauf stürzte er auf mehrere Arbeitsgeräte, die auf dem Boden lagerten. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf dauern noch an.

Esslingen (ES): Rauchmelder löst wegen angebranntem Essen aus

Ein Rauchmelder hat am Sonntag, gegen 01.35 Uhr, in der Stuttgarter Straße Schlimmeres verhindert. Der 34-jährige Bewohner einer Wohnung im 1.OG wollte sich zu später Stunde noch Chilli con Carne zubereiten. Zwischenzeitlich schlief dieser jedoch ein, während das auf dem Herd stehende Essen anbrannte und die gesamte Küche verrauchte. Der dadurch ausgelöste Rauchmelder wurde vom Bewohner der Nachbarwohnung bemerkt, welcher sofort die Rettungskräfte verständigte. Die zuerst am Ereignisort eintreffende Polizeistreife konnte durch lautes Klopfen an der Wohnungstür den Bewohner wecken. Nachdem die Feuerwehr die Wohnung belüftet und der Bewohner durch den Rettungsdienst versorgt worden war, konnte dieser wieder in seine Wohnung zurückkehren und weiterschlafen. Die Feuerwehr Esslingen war mit 4 Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften vor Ort. Es entstand kein Sachschaden.

Aichwald (ES) : Einbruch in Wohnhaus (Zeugenaufruf)

Am Samstag, in der Zeit von 10.15 - 21.00 Uhr, ist in Krummhardt ein Einbrecher unterwegs gewesen. Der bislang unbekannte Täter hebelte an einem Einfamilienhaus im Eichenweg die Terrassentür auf und gelangte so ins Gebäude. Hier durchsuchte er sämtliche Räumlichkeiten und Behältnisse. Dabei erbeutete er mehrere Schmuckstücke und Uhren. Der Wert des Diebesgutes kann noch nicht beziffert werden. Er richtete jedoch einen Schaden in Höhe von circa 500 Euro an. Die Spurensicherung wurde von Spezialisten der Kriminalpolizei übernommen. Das Polizeirevier Esslingen bittet unter Telefon 0711/3990330 um Zeugenhinweise.

Kirchheim (ES): Exhibitionist festgenommen (Zeugenaufruf)

Am Samstagnachmittag, gegen 14.55 Uhr, ist auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ein Exhibitionist vorläufig festgenommen worden. Eine 36-jährige Frau aus Kirchheim teilte über Notruf der Polizei mit, dass sie soeben einen Mann auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Stuttgarter Straße gesehen habe, der sie bereits am Freitagabend an derselben Örtlichkeit als Exhibitionist belästigt hatte. Der Vorfall, der sich gegen 20.10 Uhr ereignete hatte, war bei der Polizei nicht angezeigt worden. Am Samstag erfuhren die gerufenen Polizeibeamten, dass der Täter am Freitagabend bei geöffneter Tür im beleuchteten Fahrgastraum seines Lkw saß und onanierte. Als die 36-Jährige am Lkw vorbeikam, soll der Exhibitionist noch seinen Körper in ihre Richtung gedreht haben. Die Beamten konnten den 41-jährigen Mann aus Rumänien noch auf dem Parkplatz in seinem Lkw vorläufig festnehmen. Weitere Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich unter Telefon 07021/5010 beim Polizeirevier Kirchheim zu melden.

Kirchheim: (ES): Pkw gegen einen Baum geprallt

Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person ist es am Samstag gegen 12.55 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Nabern und Weilheim gekommen. Eine 22-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr die K 1252 in Richtung Weilheim und kam aus unbekannterUrsache mit den rechten Rädern in den unbefestigten Fahrbahnrand. Beim Gegenlenken verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab und prallte letztendlich frontal gegen einen Baum. Die Fahrzeuglenkerin wurde hierbei schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Versorgung der Verletzten und dem Bergen des Fahrzeuges durch einen Abschleppdienst war die Fahrbahn nur einspurig befahrbar. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 10 000 Euro.

Filderstadt (ES): Verkehrsrowdy unterwegs (Zeugenaufruf)

Am Samstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, ist in der Neuhäuser Straße ein schwarzer Mercedes-Benz, E-Klasse-Limousine, aufgefallen. Der Mercedes-Fahrer kam aus Richtung Neuhausen und scherte nach dem Blitzer, am Ortseingang Bernhausen, aus einer Fahrzeugkolonne aus. Der Fahrer beschleunigte seinen Mercedes stark und überholte dann mehrere Fahrzeuge der Kolonne auf der Gegenspur. Der Fahrer fuhr hierbei auch noch über einen Fußgängerüberweg, den zu diesem Zeitpunkt zwei Kinder überqueren wollten. Danach scherte er wieder nach rechts ein und setzte seine Fahrt in Richtung Ortsmitte fort. Das Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/70913, sucht Zeugen und eventuelle Geschädigte zu diesem Verkehrsdelikt.

Ostfildern (ES): Verkehrsunfall verursacht Stromausfall

Am Samstagmittag ist es durch einen Verkehrsunfall zu einem teilweisen Stromausfall im Scharnhauser Park gekommen. Gegen 11.40 Uhr fuhr der 55-jährige Lenker eines Mercedes rückwärts gegen einen Stromverteilerkasten und verursachte einen zeitweisen Stromausfall. Betroffen waren rund ein Dutzend Wohnhäuser sowie die Ampelschaltung eines daneben liegenden Bahnübergangs. Eigenen Angaben zufolge wollte der Fahrer rückwärts auf einen Stellplatz einparken und verwechselte dabei Gas und Bremse seines Automatikfahrzeugs. Dabei fuhr er ungebremst gegen einen Stromverteilerkasten, wobei dieser komplett zerstört wurde. Durch den Energieversorger konnte der 45- minütige Stromausfall schließlich behoben werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 11 000 Euro.

Tübingen (TÜ): Zwei Schwerverletzte nach Rotlichtfahrt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstag um 14.56 Uhr auf der Reutlinger Straße / B 28 auf Höhe des französischen Viertels gekommen. Der 25-jährige Fahrer eines Pkw VW Golf befuhr den linken Geradeausfahrstreifen stadtauswärts in Richtung Reutlingen. An der Einmündung der Allee de Chasseurs missachtete er die für ihn schon mehrere Sekunden rot zeigende Lichtzeichenanlage und fuhr in den Einmündungsbereich ein. Zu diesem Zeitpunkt hatten laut Zeugenangaben auf dem rechten Geradeausfahrstreifen bereits mehrere Fahrzeuge wegen der roten Lichtzeichenanlage angehalten. Im Einmündungsbereich kam es dann zur Kollision zwischen dem VW Golf und dem Pkw Volvo S60 eines 79-jährigen Mannes, welcher bei Grünlicht von der Allee de Chasseurs kommend nach links in die Reutlinger Straße Richtung Stadtmitte eingebogen war. Der 79-jährige Volvo-Fahrer sowie die 25-jährige Beifahrerin im VW Golf erlitten so schwere Verletzungen, dass sie stationär in einer Klinik aufgenommen werden musste. Der 25-jährige Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon. Nach ersten Schätzungen entstand an den beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von 25 000 Euro. Während der Unfallaufnahme und bis zur Bergung der Fahrzeuge um 16.45 Uhr kam es rund um die Unfallstelle zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Tübingen (TÜ): Einbruch in Handy-Shop

Zwischen Freitag, 18.45 Uhr und Samstag, 10.00 Uhr, ist in einen Handy-Shop in der Mühlstraße eingebrochen worden. Nachdem die Eingangstür aufgehebelt wurde, gelangte der bislang unbekannte Täter in das Geschäft. Hier wurden mehrere Schränke und Schubladen durchwühlt und nach bisherigen Erkenntnissen Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro entwendet. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beträgt 2 500 Euro.

Tübingen (TÜ): Auffahrunfall zwischen Radfahrern

Zu einem nicht alltäglichen Auffahrunfall ist es am Samstag um 19.50 Uhr gekommen. Eine 67-jährige Radlerin fuhr mit ihrem Damenrad von der Dorfstraße kommend in den Kreisverkehr Nürtinger Straße / Gartenstraße ein und fuhr dort auf das Rennrad eines vorausfahrenden 33-jährigen Radfahrers auf. Beide kamen zu Fall, wobei sich die 67-Jährige Schürfungen und eine Verletzung im Gesichtsbereich zuzog. Der 33-Jährige blieb unverletzt. An den beiden Fahrrädern entstand Sachschaden in Höhe von 450 Euro.

Tübingen (TÜ): Versuchter Einbruch in Baumarkt

Am Samstag, kurz vor 02.00 Uhr, haben Unbekannte versucht, auf nicht alltägliche Weise in einen Baumarkt im Gewann vor dem Großholz einzubrechen. Auf der Gebäuderückseite wurde das Blech der Außenfassade aufgeschnitten und anschließend der darunter liegende Dämmstoff entfernt. Im Anschluss wurde versucht, das Mauerwerk zu durchbrechen, was jedoch misslang. Spezialisten der Kriminaltechnik sicherten vor Ort die vorhandenen Spuren.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!