Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Unklarer Sachverhalt, Einbruch, ...

12.08.2019 - 18:51:49

Polizeipräsidium Reutlingen / Unklarer Sachverhalt, Einbruch, .... Unklarer Sachverhalt, Einbruch, Sprinter überladen, Unfall mit verletzter Pedelec-Lenkerin, Diesel abgeschlaucht

Reutlingen - Zeugen zu unklarem Sachverhalt gesucht

Noch unklar sind die Umstände was einem schwer verletzten Mann am frühen Sonntagmorgen widerfahren ist. Der 61-Jährige wurde gegen 5.15 Uhr von einem Passanten auf dem Gehweg liegend in der Ringelbachstraße auf Höhe von Gebäude 44 aufgefunden. Der betrunkene Mann gab an, dass er auf dem Nachhauseweg von bislang unbekannten Personen von hinten niedergeschlagen worden sei. Weiterhin würde seine Geldbörse fehlen. Der 61-Jährige hatte so schwere Kopfverletzungen, dass er in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet unter Telefon 07121/942-3333 um sachdienliche Hinweise. Es werden insbesondere Zeugen gesucht, denen der Mann oder eine Personengruppe zum fraglichen Zeitpunkt in der Ringelbachstraße aufgefallen war. (ms)

Reutlingen (RT): In Christliches Zentrum eingebrochen (Zeugenaufruf)

In das Christliches Zentrum in der Reutlinger Innenstadt ist in der Nacht zum Montag eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter schlug in der Zeit von 18.30 Uhr bis 8.30 Uhr mit einem Stein ein Fenster ein. In dem Gebäude in der Seestraße wurde eine Tür gewaltsam geöffnet und mehrere Schränke aufgehebelt. Der Einbrecher erbeutete Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Durch das brachiale Vorgehen entstand erheblicher Sachschaden, der noch nicht konkret beziffert werden kann. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07121/942-3333 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Reutlingen (RT): Zulässiges Gesamtgewicht um 100 Prozent überschritten

Einen überladenen Mercedes Sprinter haben Beamte der Verkehrspolizei am Montagvormittag, gegen elf Uhr, aus dem Verkehr gezogen. Die Polizei war zuvor vom gemeindlichen Vollzugsdienst alarmiert worden, dem das Fahrzeug bei einer Belieferung eines Lebensmittelgeschäfts aufgefallen war. Bei einer näheren Überprüfung stellten die Beamten dann fest, dass in dem Transporter deutlich zu viele Lebensmittel geladen waren. Der Kofferaufbau des Sprinters war bis unter das Dach gefüllt. Was im Laderaum keinen Platz mehr fand, wurde auf dem Beifahrersitz transportiert. Weil auch dieser an seine Kapazitätsgrenzen stieß, wurde der Fußraum zwischen Fahrersitz und Pedalen als Laderaum zweckentfremdet. Dort lag ein ganzes Bündel Salatgurken. Dass diese in die Pedale geraten könnten, schien den Lenker auf seiner zurückliegenden Fahrt von Prag nach Reutlingen nicht zu beunruhigen. Beim Wiegen des Sprinters kam heraus, dass dessen zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen um etwas mehr als 100 Prozent überschritten war, wog doch das Gefährt knapp über sieben Tonnen. Vor Gestattung der Weiterfahrt musste das unzulässige Gewicht abgeladen werden. Der 26-jährige, tschechische Fahrer musste außerdem auf Anordnung der Bußgeldbehörde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro hinterlegen. (ak)

Wernau (ES): Pedelec-Fahrerin schwer verletzt

Die Missachtung der Grundregel Rechts vor Links ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag an der Kreuzung Kirchheimer Straße und Goethestraße ereignet hat. Eine 19-Jährige war gegen 15.40 Uhr mit ihrer Mercedes A-Klasse auf der Goethestraße unterwegs. An der Kreuzung zur Kirchheimer Straße missachtete sie die Vorfahrt einer 65-Jährigen, die mit ihrem Pedelec von rechts heranfuhr und nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Bei der nachfolgenden Kollision stürzte die Radlerin und wurde dabei so schwer verletzt, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. (cw)

Denkendorf (ES): Kraftstoff gestohlen

Mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff haben Unbekannte am vergangenen Wochenende aus zwei Lkws auf einer Baustelle zwischen der BAB 8 und der L 1204 gestohlen. Zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montag, 6.30 Uhr, machten sich die Diebe an den Tanks der Fahrzeuge zu schaffen und schlauchten den Kraftstoff im Wert von mehreren hundert Euro ab. Der Polizeiposten Neuhausen/Filder ermittelt. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de