Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Nach Drogenkonsum im Krankenhaus; ...

24.02.2017 - 18:46:43

Polizeipräsidium Reutlingen / Nach Drogenkonsum im Krankenhaus; .... Nach Drogenkonsum im Krankenhaus; Sachbeschädigung an Kfz; Einbruch; Verkehrsunfälle

Reutlingen - Drei mutwillig beschädigte Fahrzeuge (Zeugenaufruf)

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit von Mittwochabend, 21 Uhr, bis zum Donnerstagmorgen, 6.30 Uhr, drei abgestellte Pkw stark beschädigt. Zuerst wurden die Fahrzeuge erheblich zerkratzt. Anschließend leerte der Unbekannte Autolack in verschiedenen Farben über die in der Leopoldstraße in Degerschlacht geparkten Pkw. Durch die mutwillige Sachbeschädigung wurde ein Schaden in Höhe von über zehntausend Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Reutlingen-West unter Telefon 07121/93940 entgegen. (vh)

Reutlingen (RT): Nach Drogenkonsum im Krankenhaus

Nach dem Konsum eines vermutlich mit Cannabis versetzten Kuchens mussten in der Nacht zum Freitag, gegen 22.45 Uhr, fünf junge Menschen wegen massiver Gesundheitsprobleme ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten die jungen Leute in der Gemeinschaftsküche eines Studentenwohnheims gemeinsam Kuchen gebacken. Ersten Aussagen zufolge wurde Cannabis untergemischt. Drei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 20 und 23 Jahren litten nach dem Genuss des Kuchens offenbar an Übelkeit, Erbrechen und teilweise auch an Hyperventilation, weshalb der Rettungsdienst die Personen in die Klinik bringen musste. Drei Patienten konnten die Klinik zwischenzeitlich wieder verlassen, eine junge Frau und ein Mann können aller Voraussicht nach (Stand 15 Uhr) ebenfalls noch im Laufe des Freitags wieder entlassen werden. Die näheren Umstände des Vorfalls sind noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Geringe Reste des fraglichen Kuchens wurden sichergestellt. (ak)

Esslingen (ES): Schülerin auf Fußgängerüberweg angefahren

Eine 14-jährige Schülerin hat bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen auf dem Zollberg so schwere Verletzungen erlitten, dass sie stationär in einer Klinik aufgenommen werden musste. Eine 83-Jährige befuhr mit ihrem Opel gegen 8.45 Uhr den Jusiweg in Richtung Achalmstraße. Kurz vor der Einmündung übersah die Autofahrerin die auf dem dortigen Fußgängerüberweg von rechts nach links über die Straße laufende Jugendliche. Die 14-Jährige wurde von dem Pkw erfasst und zu Boden geworfen. Nach einer ärztlichen Versorgung an der Unfallstelle musste sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. (ms)

Kirchheim (ES): Geldspielautomaten aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Mehrere tausend Euro Bargeld hat ein bislang unbekannter Täter bei einem Einbruch in eine Shisha-Bar in der Ötlinger Fabrikstraße erbeutet. Der Einbrecher hebelte in der Nacht zum Freitag, zwischen Mitternacht und 9.30 Uhr, den Hintereingang auf. Im Gastraum öffnete der Unbekannte gewaltsam drei Geldspielautomaten und nahm die Hopper mit dem Bargeld heraus. Die Geldschächte wurden im Laufe des Vormittags entleert bei den Glascontainern in Tatortnähe an der Ecke Johannes-Kepler-/Linkstraße aufgefunden. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Kriminaltechniker haben die Spurensicherung übernommen. Das Polizeirevier Kirchheim bittet unter Telefon 07021/5010 um Zeugenhinweise. (ms)

Tübingen (TÜ): Sieben Verletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen sind am Freitag auf der B 28 zwischen Unterjesingen und Tübingen sieben Personen leicht verletzt worden. Zu dem Unfall kam es gegen 12.30 Uhr, als eine 61-jährige Tübingerin mit ihrem VW Polo in Fahrtrichtung Tübingen unterwegs war und nach links in einen landwirtschaftlichen Weg abbiegen wollte. Wegen des Gegenverkehrs musste sie anhalten. Ein 45-jähriger Fahrer eines Opel Zaphira hinter ihr hielt ebenfalls an. Der ihm folgende, 32-jährige Lenker eines Ford Transits aus Tübingen bemerkte die Situation zu spät und krachte nahezu ungebremst in den Opel. Dieser wurde noch auf den VW Polo geschoben. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer, der Fahrer des Opel und seine drei Beifahrerinnen, darunter ein 14-jähriges Mädchen, sowie die Fahrerin des VW-Polo wurden nach derzeitigem Stand leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie zur Untersuchung und ambulanten Behandlung in eine Klinik. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Die beiden hinteren Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die B 28 war kurz komplett gesperrt, danach einseitig befahrbar, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Gegen 13.30 Uhr konnte die Bundesstraße für den Verkehr wieder freigegeben werden.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Verena Heinrich (vh), Tel. 07121/942-1111

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!