Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Mehrere Verkehrsunfälle; ...

21.11.2017 - 14:07:06

Polizeipräsidium Reutlingen / Mehrere Verkehrsunfälle; .... Mehrere Verkehrsunfälle; Einbrüche; Fehlalarm; Mit verkehrsunsicheren Autos unterwegs; Pkw-Aufbruch; Größerer Polizeieinsatz nach Streit in Gaststätte

Reutlingen - Bei Gelb über die Ampel und nicht aufgepasst

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend, gegen 20.20 Uhr, an der Einmündung Eberhardstraße und Konrad-Adenauer-Straße ereignet hat. Eine 22-jährige Audi-Fahrerin war auf der Eberhardtstraße unterwegs. Trotz gelber Ampel fuhr sie in die Kreuzung ein, um in die Konrad-Adenauer-Straße abzubiegen, musste aber vor der Kurve abbremsen. Ein nachfolgender 50-jähriger Reutlinger, der die Ampel ebenfalls bei Gelb noch passiert hatte, reagierte zu spät und krachte mit seinem VW Golf ins Heck des Audi. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden die Audi-Fahrerin und ihre beiden 20-jährigen Mitfahrerinnen leicht verletzt. Ein Rettungswagen war aber nicht erforderlich. (cw)

Reutlingen (RT): Radfahrer übersehen

Beim Abbiegen hat am Montagabend eine Honda-Fahrerin einen Radfahrer übersehen und angefahren. Die 60-jährige Reutlingerin war kurz nach 19.30 Uhr auf der Champignystraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Lindachstraße einbiegen. Dabei übersah sie jedoch einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten 28-jährigen Mountainbike-Fahrer. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision, wodurch der Radler stürzte und sich leicht verletzte. Ein Rettungswagen brachte den 28-Jährigen zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen blieb mit geschätzten 1.000 Euro überschaubar. (cw)

Trochtelfingen (RT): Flüchtiger Biker verursacht Unfall (Zeugenaufruf)

Einen Verkehrsunfall hat ein noch unbekannter Motorradfahrer durch seine riskante Fahrweise am Montagabend auf der Bundesstraße 313 verursacht. Dass der Biker selbst dabei nur deshalb mit seinem eigenen Leben davon kam, hat er den anderen beteiligten Verkehrsteilnehmern zu verdanken, die reaktionsschnell handelten. Gegen 19.10 Uhr hatte der Zweiradfahrer auf seinem Weg von Engstingen nach Trochtelfingen zum Überholen zweier Pkw angesetzt. Weder der kurvige und regennasse Straßenteilabschnitt, noch ein plötzlich im Gegenverkehr auftauchender Lastwagen hielten ihn davon ab, sein waghalsiges Manöver durchzuziehen. Um dem Biker das rechtzeitige Einscheren zu ermöglichen, bremste ein 27-jähriger Dacia-Lenker, der vom Motorrad gerade überholt wurde, sein Fahrzeug voll ab. Für eine 22 Jahre alte VW Golf-Lenkerin dahinter kam die Vollbremsung allerdings zu überraschend. Sie konnte einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Zwar wurde bei der Kollision niemand verletzt, doch fällt der Schaden von insgesamt 20.000 Euro sehr hoch aus. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Biker setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Pfullingen unter der Telefon-Nummer 07121/9918-222 entgegen. (fn)

Römerstein (RT): Vorfahrt missachtet

Leichte Verletzungen haben zwei Insassen eines Pkw bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag erlitten, als ihnen ein Lkw-Lenker die Vorfahrt genommen hatte. Der 43-Jährige befuhr gegen zehn Uhr mit seinem Lastwagen die Feldstetter Straße von Donnstetten herkommend. An der Kreuzung mit der B 465 wollte er geradeaus in Richtung Böhringen weiterfahren. Beim Einfahren in die Bundesstraße übersah der Lasterfahrer den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten VW Golf eines 60-Jährigen. Durch die Kollision drehte sich das Auto und kam nach etwa 50 Metern zum Stillstand. Der Pkw-Lenker sowie seine 35-jährige Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu, benötigten jedoch keinen Rettungsdienst. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt etwa 15.000 Euro. (ms)

Nürtingen (ES): Auf Inhalt des Tresors abgesehen

In eine Bäckerei in der Robert-Bosch-Straße ist in der Nacht zum Dienstag eingebrochen worden. Über ein gekipptes Fenster vom Parkplatz her verschaffte sich der Einbrecher in der Zeit von 19.30 Uhr, abends bis fünf Uhr, morgens Zugang in das Objekt und drang bis ins Büro vor. Dort machte er sich über den Tresor her. Nachdem er diesen gewaltsam aufgebrochen hatte, entnahm er Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Mit seiner Beute machte sich der Eindringling durch das Einstiegsfenster wieder davon. Zurück blieb ein Schaden von rund 2.000 Euro. (jh)

Esslingen (ES): Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Drei Verletzte hat es bei einem Verkehrsunfall am Montagabend im Stadtteil Zollberg gegeben. Eine 45-Jährige wollte mit ihrem Opel Cascada kurz nach 18 Uhr von der Mutzenreisstraße herkommend über die Zollbergstraße in den Jusiweg fahren. Hierbei übersah sie den Opel Meriva einer 66-Jährigen, die von Nellingen kommend in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Durch den heftigen Aufprall zogen sich beide Fahrerinnen und ein 19-jähriger Mitfahrer in dem Cascada leichte Verletzungen zu. Sie mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in verschiedene Kliniken gebracht werden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro. (ms)

Hochdorf (ES): Kohlenmonoxid-Alarm ausgelöst

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts hat am Montagabend ein CO-Alarm im Dachgeschoss eines Wohnhauses in der Schillerstraße ausgelöst. Die Bewohner bemerkten kurz vor 23 Uhr den Alarm und verließen das Haus. Ebenso gingen die Bewohner des benachbarten Gebäudes auf die Straße. Messungen der Feuerwehr Hochdorf sowie des Messtrupps der Feuerwehr Ostfildern verliefen negativ und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurück. (ms)

Filderstadt (ES): Unfall mit zwei Verletzten

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro sind die Bilanz eines heftigen Verkehrsunfalls am Montagnachmittag in Bernhausen. Eine 46-Jährige wollte gegen 14.45 Uhr mit ihrem Audi A4 von einem Parkplatz kommend nach links auf den Nord-West-Ring einbiegen. Hierbei übersah die Frau den von links heranfahrenden Renault Megane eines 23-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Die beiden Verletzten mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Die Autos wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. (ms)

Wendlingen (ES): Sattelzug landet in Straßengraben

Nach einer Streifkollision mit einem Ford Fiesta ist ein tonnenschwerer Sattelzug am Montag, gegen 19 Uhr, in der Hermann-Löns-Straße von der Fahrbahn abgekommen und in einem angrenzenden Acker gelandet. Da sich der 48-jährige Trucker bei seinem Versuch, wieder auf die Fahrbahn zu gelangen, im tiefen Erdreich festfuhr, musste ein Abschleppunternehmen mit der aufwendigen Bergung des Fahrzeugs beauftragt werden. Während der Arbeiten, die sich bis nach Mitternacht hinzogen, wurde die Hermann-Löns-Straße gesperrt, was jedoch keine nennenswerten Verkehrsbehinderungen nach sich zog. Der Lastwagenfahrer konnte seine Fahrt in der Folge wieder fortsetzen. Bei dem vorausgegangenen Unfall war ein Blechschaden von zirka 1.000 Euro entstanden. (fn)

Neuhausen/Fildern: Schrotthaufen aus dem Verkehr gezogen

Das Verkehrspolizeikommissariat Esslingen hat am frühen Montagabend einen albanischen Hyundai-Kleinbus wegen erheblicher technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle auf der Landesstraße 1202, im Bereich der Autobahnanschlussstelle Esslingen, stellten die Beamten gegen 18 Uhr fest, dass der rechte Schweller komplett durchgerostet und bereits gebrochen war. Auch sonst machte das Fahrzeug des 25-Jährigen einen desolaten Eindruck, weshalb es von einem Sachverständigen genauer unter die Lupe genommen wurde. Tatsächlich kamen noch weitere, teils erhebliche, Mängel zum Vorschein. So zum Beispiel mehrere ausgeschlagene Gelenke, erhebliche Durchrostungen des Chassis, ein Ölverlust am Getriebe, sowie eine lose hintere Stoßstange. Die Weiterfahrt mit dem Hyundai wurde dem 25-Jährigen an Ort und Stelle untersagt. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro hinterlegen. Ob sich die Reparatur des Kleinbusses noch lohnt, scheint zweifelhaft. (fn)

Esslingen-Mettingen (ES) Tasche aus Sprinter entwendet

Auf eine von außen sichtbar auf dem Beifahrersitz abgelegte Tasche hatte es ein Dieb abgesehen, der am Montagabend in der Zeit von 17.45 Uhr bis 18.20 Uhr gewaltsam in einen Mercedes Sprinter eingedrungen ist. Der Fahrer hatte sein Gefährt ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Cannstatter Straße abgestellt. Ein noch Unbekannter schlug die Scheibe der Beifahrertür ein und konnte so nach der schwarzen Umhängetasche greifen. Darin befanden sich lediglich persönliche Gegenstände und Dokumente, jedoch kein Bargeld. Der Schaden an der Tür beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (jh)

Tübingen (TÜ): Schrottreifes Auto aus dem Verkehr gezogen

Eine "Schrottlaube" ist von der Verkehrspolizei am Montagnachmittag aus dem Verkehr gezogen worden. Den Beamten fiel der Toyota Avensis aus Polen kurz vor 15 Uhr aufgrund seines miserablen Zustands auf. Sie hielten daraufhin das Fahrzeug auf dem Parkplatz beim Sudhaus neben der B 27 an. Da die Polizisten mehrere gravierende Mängel, unter anderem einen undichten Tank, feststellten, wurde der Wagen des 38-Jährigen einem Sachverständigen zugeführt. Der Gutachter stufte den Toyota als nicht verkehrssicher ein. Es wurden noch vor Ort die Kennzeichen abmontiert und die Fahrzeugpapiere einbehalten. (ms)

Mössingen (TÜ): Polizeieinsatz wegen Streit zweier Männer

Zwei Männer sind am Montagabend in einer Gaststätte in der Breite Straße in Streit geraten. Da einer dabei mit einer "Waffe" herumhantierte, waren mehrere Polizeistreifen im Einsatz. Ein aufmerksamer Passant beobachtete kurz vor 20 Uhr von außerhalb das Geschehen, das sich an der Theke der Gaststätte abspielte und verständigte sofort über Notruf die Polizei. Als kurze Zeit später die Beamten vor Ort eintrafen, verließen zwei 32 und 76 Jahre alte Männer das Lokal. Da der Jüngere eine Pistole in der Hand hatte, wurden beide angesprochen und zunächst vorläufig festgenommen. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um eine erlaubnisfreie Pistole gehandelt hatte. Die beiden polizeibekannten Streithähne wurden im Laufe des Abends wieder auf freien Fuß entlassen. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!