Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Mehrere Verkehrsunfälle, Einbrüche ...

07.03.2017 - 14:26:44

Polizeipräsidium Reutlingen / Mehrere Verkehrsunfälle, Einbrüche .... Mehrere Verkehrsunfälle, Einbrüche und Zeugenaufrufe, Straßenverkehrsgefährdung, Streitigkeiten und Arbeitsunfall, Etliche Verkehrssünder festgestellt

Reutlingen - Über 20 Verkehrsverstöße in einer guten Stunde festgestellt

In etwas mehr als einer Stunde haben Beamte des Polizeireviers Reutlingen bei einer Kontrolle am Montagnachmittag über 20 Verkehrsverstöße feststellen müssen. Die Polizisten bemerkten in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 17.45 Uhr zwölf Fahrer, die sich während der Fahrt in der Rommelsbacher Straße mit ihrem Handy beschäftigten. Weiterhin entdeckten sie elf Fahrzeuginsassen, darunter zwei Kinder, die nicht angegurtet oder nicht richtig gesichert waren. In der Zeit von 14.45 Uhr bis 16 Uhr war eine Kontrollstelle in der Kaiserstraße eingerichtet worden. Hier mussten bereits elf Verkehrsverstöße geahndet werden, davon sieben wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt, darunter ebenfalls zwei nicht ordnungsgemäß gesicherte Kinder. Ein Fahrer wurde mit dem Handy am Ohr erwischt. Die Kontrollen werden in Zukunft fortgesetzt. (ms)

Eningen unter Achalm (RT): In Haus eingestiegen

Am Montag sind Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße In der Sommerhalde eingedrungen. Die Tat ereignete sich zwischen 16 Uhr und 21 Uhr. Mit einem Werkzeug stemmten die Einbrecher ein ebenerdiges Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu dem Gebäude. Die Eindringlinge bewegten sich durchs ganze Haus und durchwühlten etliche Schränke und Behältnisse. Ob die Ganoven etwas gestohlen haben oder sehr wahrscheinlich doch leer ausgegangen sind, konnte noch nicht abschließend festgestellt werden. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. (sh)

Metzingen (RT): Terrassentür aufgehebelt

Unbekannte Diebe sind am Montagabend, zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr in ein Wohngebäude im Stauferweg eingebrochen. Mit einem Hebelwerkzeug stemmten die Diebe eine Terrassentür auf und gelangten so in das Gebäude. Sie durchsuchten das ganze Gebäude und nahmen einen vorgefundenen Akkuschrauber und eine Krawattennadel von geringem Wert mit. Unerkannt entkamen die Eindringlinge durch den Garten. (sh)

Sonnenbühl-Genkingen (RT): Streitigkeiten in Flüchtlingsunterkunft

Zu einer handfesten Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft ist es am frühen Dienstagmorgen gekommen. Kurz nach fünf Uhr ging in der Einsatzleitzentrale ein Notruf ein, dass es in der Unterkunft zu Streitigkeiten gekommen wäre und ein Rettungswagen benötigt wurde. Aufgrund der zunächst unklaren Lage, rückten sofort vier Streifenwagen an. Vor Ort war die Auseinandersetzung zwischen zwei deutlich betrunkenen Bewohnern, einem 20-jährigen Somalier und seinem 21-jährigen Landsmann bereits beendet. Beide waren aus noch ungeklärten Gründen in Streit geraten. Der zunächst verbal ausgetragene Disput mündete schnell in eine handfeste Auseinandersetzung, bei welcher der Ältere mit einem Buttermesser auf seinen jüngeren Kontrahenten losging. Dieser verteidigte sich zunächst mit einer Schneeschaufel und im Anschluss mit einer metallenen Regalstrebe. Während der 20-Jährige nur oberflächliche Verletzungen erlitt, musste der 21-Jährige vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zur Ursache der Auseinandersetzung dauern noch an. (cw)

Engstingen (RT): Gefährliche Autofahrt (Zeugenaufruf)

Bei einer waghalsigen und gefährlichen Autofahrt sind am Montagabend etliche Verkehrsteilnehmer gefährdet oder behindert worden. Die Verkehrspolizeidirektion in Tübingen (Tel. 07071/972-0) bittet die namentlich nicht bekannten Geschädigten, sich zu melden. Am späten Nachmittag fuhr eine unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss stehende 49 Jahre alte Frau mit ihrem Jeep Grand Cherokee in einem Bad Uracher Teilort los. Gegen 18.00 Uhr war die Jeep-Lenkerin in Schlangenlinien von Holzelfingen in Richtung Engstingen unterwegs und beschädigte mehrere Leitpfosten. Eine Zeugin verständigte die Polizei und warnte den herannahenden Gegenverkehr durch stetiges Betätigen der Lichthupe. Die riskante Fahrt führte über den Kreisverkehr Traifelberg nach Großengstingen, wo es zu weiteren gefährlichen Fahrvorgängen kam. In der Trochtelfinger Straße fuhr die 49-Jährige gegen einen am Straßenrand geparkten Fiat Punto. Ungeachtet ihres dadurch stark beschädigten Pkw, setzte die Frau ihre Fahrt mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Trochtelfingen fort. Im Industriepark Haid hielt die Jeep-Lenkerin an. Eine kurz darauf eingetroffene Polizeistreife stellte fest, dass die immer noch auf dem Fahrersitz befindliche Frau nicht ansprechbar war und öffnete zum Leisten von Erster Hilfe das Auto mit Gewalt. Nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort wurde die 49-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Richter ordnete eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins an. Die Verkehrspolizei stellte den nicht mehr fahrbereiten Jeep vorerst sicher. Der angerichtete Sachschaden wurde auf etwa 25.000 Euro geschätzt. (sh)

Nürtingen (ES): In die Leitplanken geprallt

Am Montagabend ist ein Pkw alleinbeteiligt ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanken geprallt. Der Unfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr, auf der B 313 zwischen Nürtingen und Großbettlingen. Ein 26 Jahre alter Lenker eines VW Golf Kombi geriet infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Anschließend schleuderte der VW über die Fahrbahn und prallte mehrfach in die Leitplanken. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei stellte fest, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt 8.000 Euro. (sh)

Kirchheim (ES): In Grillwagen eingebrochen (Zeugenaufruf)

In einen Grillwagen auf dem Parkplatz eines Discounters in der Schlierbacher Straße ist am Wochenende eingebrochen worden. Da das Diebesgut zurückgelassen wurde, geht die Polizei davon aus, dass der Täter vermutlich gestört worden war. In der Zeit zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Montagnachmittag, 15 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrertür ein. Im Fahrzeug baute er das Radio aus. Dieses blieb jedoch neben dem Wagen liegen. Weitere Gegenstände wurden nach bisherigem Kenntnisstand nicht entwendet. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Kirchheim unter Telefon 07021/501-0 erbeten. (ms)

Filderstadt (ES): Bei Arbeitsunfall Bein gebrochen

Eine schwere Beinverletzung hat sich ein 27-Jähriger am Dienstagmorgen bei einem Arbeitsunfall auf einem Aussiedlerhof bei Bernhausen zugezogen. Ein 56-Jähriger war gegen 8.45 Uhr mit einem Gabelstapler in einer Halle des Hofes unterwegs. Um dem entgegenkommenden 27-jährigen Fahrer einer sogenannten "Ameise", einem Flurförderzeug, den Vorrang zu gewähren, hielt er an. Der 27-Jährige konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß mit seinem Bein gegen die hochgefahrene und mit einer Palette beladene Gabel des Staplers. Mit einer Unterschenkelfraktur musste der Mann in eine Klinik eingeliefert werden. Zur Versorgung des Verletzten waren drei Fahrzeuge des Rettungsdienstes, darunter eine Notärztin und ebenso viele Fahrzeuge der Feuerwehr vor Ort. (ms)

Esslingen (ES): Wer hatte Grünlicht? (Zeugenaufruf)

Am Montagmittag hat gegen 13.50 Uhr ein Verkehrsteilnehmer an der Einmündung Weil-/Champagnestraße das Rotlicht missachtet und einen Verkehrsunfall verursacht. Eine 74-jährige befuhr mit ihrem VW-Polo von der Parksiedlung kommend die Champagnestraße bergab. An der Einmündung mit der Weilstraße fuhr sie geradeaus weiter. Hierbei kollidierte ihr Wagen mit dem Ford eines 53-jährigen Stuttgarters, der von Weil herkommend nach links in Richtung Pliensauvorstadt abbiegen wollte. Im Einmündungsbereich kam es zum Unfall, wobei ein Schaden in Höhe von gut 9.000 Euro entstand. Der Ford war nicht mehr weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da beide Beteiligten angaben, dass sie bei "Grün" über die Ampel gefahren waren, bittet das Polizeirevier Esslingen unter Telefon 0711/3990-0 um Zeugenhinweise. (vh)

Neckartenzlingen (ES): Einbruch in Lagerhalle (Zeugenaufruf)

Ein bislang unbekannter Täter hat sich in der Zeit von Samstagnachmittag, 16.00 Uhr, bis zum Montag, 13.15 Uhr, unberechtigt Zugang zu einer Lagerhalle in der Karlstraße im Gewerbegebiet verschafft. Er gelangte über ein gewaltsam geöffnetes Rolltor ins Gebäude. Der Täter nahm mehrere Sägen und weiteres Werkzeug im Wert von einigen hundert Euro an sich. Zudem entwendete der Einbrecher einen Kärcher Hochdruckreiniger, Typ HD 700, im Wert von etwa 500 Euro sowie ein Baulasergerät der Marke Stabila im Wert von zirka 950 Euro. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07022/9224-0 um sachdienliche Hinweise. (vh)

Tübingen (TÜ): Bei Dunkelheit Radfahrer übersehen

In der Schnarrenbergstraße ist es am Montagabend zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 19.15 Uhr im Bereich der Einmündung Hoppe-Seyler-Straße. Eine 58 Jahre alte Lenkerin eines Ford Fiesta wendete, um auf der Schnarrenbergstraße bergab in Richtung Stadtmitte zu fahren. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 29 Jahre alten Mountainbiker. Dieser war dunkel gekleidet und ohne Licht unterwegs. Der Radfahrer prallte in die Seite des Ford und kam zu Fall. Er verletzte sich zum Glück nur leicht. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung in eine nahe Klinik. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. (sh)

Dettenhausen (TÜ): Gegen Baum geprallt

Am Montagnachmittag ist gegen 15.50 Uhr ein Pkw von der Straße abgekommen und umgekippt. Ein 56-Jähriger fuhr mit seinem VW-up! auf der Bundesstraße 464 von Dettenhausen in Richtung Walddorfhäslach. Vermutlich auf Grund einer medizinischen Ursache kam er mit seinem Wagen nach rechts von der Straße ab. Er überfuhr einen Leitpfosten und prallte anschließend nach etwa 50 Metern mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Der Pkw kippte daraufhin auf die Seite um. Der bewusstlose Fahrer wurde durch anhaltende Verkehrsteilnehmer aus dem Auto befreit und anschließend durch den Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. An dem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (vh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Verena Heinrich (vh), Telefon 07121/942-1111

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!