Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Körperverletzungsdelikte; ...

18.05.2018 - 14:12:02

Polizeipräsidium Reutlingen / Körperverletzungsdelikte; .... Körperverletzungsdelikte; gestürzte Fußgängerin (Zeugenaufruf); Verkehrsunfälle

Reutlingen - Nach Schlägerei im Krankenhaus

Größtenteils noch unklar sind die Umstände einer Schlägerei, die sich am Donnerstagabend in der Emil-Adolff-Straße, nahe eines Supermarktparkplatzes ereignet hat. Gegen 18 Uhr wurde der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass sich dort mehrere Personen schlagen. Sofort rückten mehrere Streifenbesatzungen des Reutlinger Reviers an und trafen dort auch auf eine größere Personengruppe. Ein 46-jähriger Mann hatte eine Verletzung im Gesicht, wollte jedoch keinerlei Angaben zu deren Entstehung machen. Auch die umherstehenden Personen trugen bislang nichts zur Aufklärung bei. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an. (mr)

Lichtenstein (RT): Lastwagen fahren aufeinander auf

Zwei leicht verletzte Trucker und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls mit zwei Lastwagen, der sich am Donnerstagvormittag in der Honauer Steige ereignet hat. Der 39-jährige Lenker eines bergabwärts fahrenden 25-Tonners erkannte auf der Bundesstraße 313 in Richtung Honau erst zu spät, dass der gleichaltrige Fahrer eines MAN-Lasters vor ihm in der Zufahrt auf die letzte Spitzkehre abbremste. Grund dafür waren zwei andere Lkw, die von unten aus der scharfen Kurve kamen und dazu ein Stück der Gegenfahrbahn nutzen mussten. Eine Hinzuziehung des Rettungsdienstes für die beiden Trucker war nicht notwendig. Ihre Lastwagen blieben fahrbereit. (fn)

Metzingen (RT): In Sportbekleidungsgeschäft aufeinander losgegangen

Wegen einer Nichtigkeit sind am Donnerstagnachmittag drei Männer in einem Outlet-Geschäft in Metzingen aufeinander losgegangen. Gegen 16.30 Uhr hatten sich offenbar zwei 21 und 22 Jahre alten Kunden des Sportbekleidungsgeschäfts am Lindenplatz angerempelt. Der bereits einschlägig vorbestrafte 21-jährige Reutlinger schlug seinem Kontrahenten deshalb sofort ins Gesicht. Auch ein 23-jähriger Begleiter des Opfers, der die beiden Männer trennen wollte, wurde attackiert. Die beiden Angegriffenen erlitten Kopfverletzungen und mussten mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen den 21-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. (fn)

Ostfildern-Nellingen (ES): Seniorin stürzt in Linienbus

Am Donnerstagnachmittag ist eine 74 Jahre alte Frau in einem Linienbus zu Fall gekommen und hat sich dabei verletzt. Die Seniorin war gegen 16.15 Uhr an der Bushaltestelle Paulinenstraße in den Bus eingestiegen. Als der 48-jährige Busfahrer kurz darauf anfuhr, stürzte die Frau und zog sich Verletzungen im Gesicht zu. Sie musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. (fn)

Tübingen (TÜ): Pedelec-Fahrer kollidiert mit geparktem Auto

Glücklicherweise wohl nur leichte Verletzungen hat sich ein 64-jähriger Pedelec-Fahrer zugezogen, als er am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr, gegen ein geparktes Auto geprallt ist. Der Mann war auf dem Schleifmühleweg in Richtung Stadtmitte unterwegs und hatte einen am Straßenrand abgestellten VW Golf übersehen. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst für weitere Untersuchungen in eine Klinik gebracht. Ein nennenswerter Sachschaden war nicht entstanden. (fn)

Dußlingen (TÜ): Fußgängerin nach Sturz schwer verletzt (Zeugenaufruf)

Auf dem Parkplatz einer Bankfiliale am Hindenburgplatz ist am Donnerstagnachmittag eine 74-jährige Passantin unter noch ungeklärten Umständen zu Fall gekommen und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Gegen 15.30 Uhr fuhr ein 56 Jahre alter Nissan-Lenker auf dem Parkgelände rückwärts, als er plötzlich hinter seinem Wagen die Hilferufe der am Boden liegenden Seniorin hörte. Ob es zwischen dem Auto und der Frau zu einer Berührung kam, ist noch unklar. Die 74-Jährige musste nach einer notärztlichen Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 bei der Verkehrspolizei Tübingen zu melden. (fn)

Tübingen (TÜ): Ford schiebt zwei Autos aufeinander

Die Unachtsamkeit eines 47-jährigen Autofahrers hat am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall geführt, bei dem drei Fahrzeuginsassen verletzt worden sind. Mit seinem Ford Mondeo war er gegen 13.15 Uhr auf der Schnarrenbergstraße in Richtung Innenstadt unterwegs, als der Verkehr vor ihm ins Stocken geriet. Er krachte ins Heck eines bereits stehenden Fiat 500, der in der Folge noch auf den Skoda Fabia einer 38-Jährigen geschoben wurde, die dort nach rechts in eine Parklücke einfahren wollte. Sowohl die 47 Jahre alte Fiat-Lenkerin, als auch zwei 39- und 23-jährige Mitfahrer im Skoda erlitten leichte Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Blechschaden von annähernd 10.000 Euro, wobei sowohl der Wagen des Unfallverursachers, als auch der Fiat einen Abschleppdienst benötigten. (fn)

Tübingen (TÜ): Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Leichte Verletzungen hat sich eine 25-jährige Nissan Micra-Lenkerin zugezogen, als ihr am Donnerstagnachmittag ein anderes Auto ins Heck gefahren ist. Nachdem die junge Frau gegen 15.45 Uhr in der Kelternstraße verkehrsbedingt abgebremst hatte, reagierte der hinter ihr fahrende 54 Jahre alte Lenker eines BMW zu spät. Durch den Aufprall entstand an den Autos ein Schaden von zirka 7.000 Euro. Die 25-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (fn)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!