Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Handtaschenraub ; ...

17.05.2018 - 14:11:58

Polizeipräsidium Reutlingen / Handtaschenraub ; .... Handtaschenraub (Zeugenaufruf); Mehrere Verkehrsunfälle, teils mit Zeugenaufruf; Geparkten Pkw beschädigt; Tresor gestohlen (Zeugenaufruf); Hochwertiges Werkzeug entwendet

Reutlingen - Versuchter Handtaschenraub (Zeugenaufruf)

Das Kriminalkommissariat Reutlingen ermittelt wegen versuchten Raubes gegen einen noch unbekannten männlichen Täter, der am späten Mittwochabend in der Katharinenstraße versucht hat, einer 64-jährigen Frau gewaltsam deren Handtasche zu entwenden. Die Geschädigte lief gegen 21.40 Uhr auf Höhe des Tübinger Tors und schob ihr Fahrrad, als sich der Täter von hinten näherte und die Handtasche zu entreißen versuchte. Die 64-Jährige stürzte dabei zu Boden und verletzte sich leicht. Sie ließ ihre Handtasche jedoch nicht los und machte durch lautes Rufen auf sich aufmerksam. Die Situation erkannte ein 23-jähriger Zeuge und rannte auf den Angreifer zu, der daraufhin ohne Beute die Flucht in Richtung Mettmannsgasse ergriff und in diese einbog. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen verlief bislang negativ. Die Verletzungen der Frau mussten vor Ort glücklicherweise nicht medizinisch versorgt werden. Der Angreifer wird beschrieben als zwischen 175 cm und 180 cm groß und schlank. Er soll ungefähr 20-30 Jahre alt und von heller Hautfarbe gewesen sein. Zur Tatzeit war der Mann komplett dunkel gekleidet und trug ein Kapuzenoberteil. Die Kapuze hatte er tief ins Gesicht gezogen. Zeugen des Überfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden. (mr)

Reutlingen (RT): Geparkten Pkw beschädigt

Beamte des Polizeireviers Reutlingen haben am Mittwochabend eine 16-Jährige sowie ihren 22-jährigen Begleiter vorläufig festgenommen, nachdem die Jugendliche gegen 19.45 Uhr gegen einen in der Carl-Diem-Straße geparkten Pkw getreten und diesen beschädigt hatte. Die Tat konnte von der Eigentümerin des Fahrzeugs beobachtet werden, die den beiden daraufhin in Richtung Eishalle folgte und die Polizei verständigte. Auf dem Weg dorthin trat das alkoholisierte Duo noch mehrfach gegen eine Bären-Skulptur und trieb diese durch die Tritte vor sich her. Am Pkw entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro, ob die Skulptur beschädigt wurde ist noch unbekannt. Die beiden Festgenommenen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt, sie werden jedoch bei der Staatsanwaltschaft wegen Sachbeschädigung angezeigt. (mr)

Pfullingen (RT): Vorfahrt genommen

Auf eine Vorfahrtsmissachtung ist ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in der Hohe Straße zurückzuführen. Gegen 16.30 Uhr wollte eine 41 Jahre alte Fiat-Lenkerin von der Hohe Straße nach links in die Klosterstraße abbiegen und übersah dabei den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten VW einer 34-Jährigen. Die Beteiligten blieben zwar unverletzt, doch entstand an ihren Fahrzeugen ein Sachschaden von annähernd 10.000 Euro. (fn)

Münsingen (RT): Von Fahrbahn abgekommen

Rund 2.500 Euro Sachschaden und ein Pkw mit Totalschaden sind das Ergebnis eines Fahrfehlers, aufgrund dessen eine 23-jährige Fiat-Lenkerin am Donnerstagmorgen auf der B 465 einen Verkehrsunfall verursacht hat. Die junge Frau befuhr kurz vor acht Uhr die Seeburger Steige von Münsingen kommend und kam bei starkem Regen nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte der Pkw gegen die Böschung, drehte sich um 180 Grad und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem ursprünglichen Fahrstreifen zum Stillstand. Der Fiat war derart beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst abtransportiert werden musste. (mr)

Metzingen (RT): Vorfahrtsberechtigte übersehen

Auf etwa 15.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend an der Einmündung der B 312 in die L 378A entstanden ist. Ein 22-jähriger Metzinger war mit seinem Audi A3 gegen 21.45 Uhr auf der Anschlussstelle von der B 312 kommend unterwegs und wollte an der Einmündung in die Landesstraße einbiegen. Hierbei musste er zunächst verkehrsbedingt anhalten und warten. Beim Anfahren übersah er einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Ford Focus. Dessen 23-jährige Fahrerin hatte keinerlei Möglichkeiten mehr, rechtzeitig zu reagieren, sodass beide Autos im Einmündungsbereich zusammenkrachten. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings waren beide Autos nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (cw)

Erkenbrechtsweiler (ES): Tresor gestohlen (Zeugenaufruf)

In eine Bäckerei in der Uracher Straße ist ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eingebrochen. Über ein Fenster verschaffte sich der Einbrecher zwischen 18.45 Uhr und 4.45 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem Betrieb. Auf seiner Suche nach Stehlenswertem stieß er auf einen kleinen Tresor, den er aus der Verankerung wuchtete und komplett mitgehen ließ. Der Polizeiposten Neuffen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07025/911690 zu melden. (cw)

Kirchheim/Teck (ES): Hochwertiges Werkzeug entwendet

Ein Unbekannter hat zwischen Mittwochabend, 20 Uhr, und Donnerstagmorgen, acht Uhr, auf einer Baustelle in der Straße Am Hegelsberg einen Lageranhänger aufgebrochen und mehrere hochwertige Werkzeuge entwendet. Der Wert des Diebesgutes dürfte mehrere tausend Euro betragen. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Plochingen (ES): Radfahrer schwer gestürzt (Zeugenaufruf)

Mit schweren Kopfverletzungen musste ein 55-jähriger Radfahrer am Mittwochabend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er ohne Fremdeinwirkung in der Neckarstraße gestürzt war. Der Mann war gegen 18.50 Uhr mit seinem Rennrad auf dem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Radweg in Richtung Stadtmitte unterwegs, als sein Vorderrad kurz nach der Einfahrt zu einem Lebensmitteldiscounter beim Überfahren eines in den Radweg eingelassenen Absperrschiebers einer Gasleitung wegrutschte und der Fahrer zu Fall kam. Der 55-Jährige hatte keinen Fahrradhelm getragen. Am Rennrad entstand ein Sachschaden von zirka 100 Euro. Der Unfall wurde offensichtlich von zwei unbekannten Pkw-Lenkern beobachtet, die dem schwer verletzten Mann außerdem Erste Hilfe leisteten. Sie und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter 0711/3990-0 beim Verkehrskommissariat Esslingen zu melden. (mr)

Weilheim/Teck (ES): Kind auf Fahrrad angefahren (Zeugenaufruf)

Nachdem er von einem Auto angefahren worden war, hat sich ein noch unbekannter Junge auf einem Fahrrad am Mittwochabend, gegen 18.25 Uhr, aus dem Staub gemacht. Gegen 18.25 Uhr hatte der Bub die Bissinger Straße auf Höhe eines Fußgängerüberwegs in Richtung Rathaus überquert und war vor den Wagen eines 54-Jährigen gefahren. Der Mercedes-Lenker versuchte noch zu reagieren, konnte einen Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Nach dem Sturz stand das Kind wieder auf und entfernte sich in Richtung Ortsmitte. Zuvor gab der Junge gegenüber Zeugen an, nicht verletzt worden zu sein, was unwahrscheinlich erscheint. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Das Kind ist zwischen sechs und zehn Jahre alt und von schlanker Statur. Es hat einen braunen Teint und sprach deutsch. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein buntes, älteres Kinderrad. Das Polizeirevier Kirchheim bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07021/5010 zu melden. (fn)

Kirchheim/Teck (ES): Alkoholisiert Unfall verursacht

Unter Alkoholeinfluss stand eine 57 Jahre alte Autofahrerin, die am Mittwochmittag einen Verkehrsunfall verursacht hat. Die Mercedes-Fahrerin bog gegen 12.45 Uhr von der Stuttgarter Straße nach rechts in die Isolde-Kurz-Straße ab. Sie geriet dabei zu weit nach links und schrammte an einem dort vor einer roten Ampel wartenden BMW eines 45-Jährigen entlang. Bei der Streifkollision entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die 57-Jährige wurde von der Unfall aufnehmenden Polizeistreife in ein Krankenhaus gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Ihren Führerschein behielten die Beamten ein. (fn)

Bodelshausen (TÜ): Pkw mit Anhänger auf Abwegen

Eine massive Überschreitung der zulässigen Anhängelast dürfte die Ursache für einen Unfall gewesen sein, bei dem ein 25 Jahre alter Mann am Mittwochnachmittag die Herrschaft über sein Fahrzeug samt Anhänger verloren hat. Mit einem Fiat Stilo war der Pkw-Lenker kurz nach 16 Uhr auf der Kreisstraße 6931 von Hechingen nach Bodelshausen unterwegs. Am Auto war ein Anhänger angekuppelt, auf dem er einen Audi geladen hatte. Am Ortseingang Bodelshausen geriet das Gespann ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte unter anderem einen Wegweiser. Polizeibeamte stellten später fest, dass der Fiat nur eine Anhängelast von 1.300 Kilogramm hätte ziehen dürfen. Das Gesamtgewicht des Tandemanhängers lag jedoch bei deutlich über zwei Tonnen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro. (fn)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!