Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Frau angegriffen, Unfälle, ...

04.11.2018 - 14:01:26

Polizeipräsidium Reutlingen / Frau angegriffen, Unfälle, .... Frau angegriffen, Unfälle, Widerstand, ausströmendes Gas, Pkw entwendet

Reutlingen - (RT): Beim Diebstahl Personen verletzt

Am Samstag gegen 13.30 Uhr, wurde ein 30jähriger von einer Kassiererin dabei beobachtet, wie er sich in einem größeren Einkaufsmarkt in der Emil-Adolff-Straße in Reutlingen, Waren in die Kleidung steckte und dann den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierte. Beim Versuch den Verdächtigen aufzuhalten stieß er zuerst die 52-jährige Kassiererin weg, welche sich hierbei verletzte und drehte einer weiteren, hinzukommenden Person, einem 60-jährigen Kunden, den Arm um, welcher ebenfalls Verletzungen erlitt. Der Verdächtige konnte jedoch durch die engagierte Hilfe weiterer Personen, Personal und Kunden, festgesetzt und beim Eintreffen der hinzugerufenen Polizei in Gewahrsam genommen werden. Das Diebesgut in Form von Lebensmitteln und Alkohol konnte aufgefunden und gesichert werden. Weitere strafrechtliche Maßnahmen wurden in der Nachfolge mit dem bereits polizeibekannten Täter durchgeführt.

Pfullingen (RT): Nach dem Scheibengipfeltunnel von der Fahrbahn abgekommen

Schwer verletzt wurde eine 80-jährige Opelfahrerin am Freitagabend gegen 18.47 Uhr, nachdem sie auf der B 312 den Scheibengipfeltunnel in Richtung Pfullingen passiert hatte. Kurz nach dem Südportal kam die Ortsunkundige in einer scharfen Linkskurve an der Abschleifung zur L380 Reutlinger Straße nach rechts ab und geriet in den Straßengraben. Dort stellte sich das Fahrzeug quer, überschlug sich und kam auf der Fahrerseite zur Endlage. Hierbei zog sich die 80-jährige Fahrerin Verletzungen am Oberkörper zu. Erst nach dem Entfernen der Windschutzscheibe durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Reutlingen, konnte die Dame aus ihrem stark beschädigten Fahrzeug geborgen werden. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde sie durch den Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Das Unfallfahrzeug, an dem ein Schaden von etwa 4000 Euro entstand, musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Scheibengipfeltunnel, sowie die Abschleifung zur L380, waren kurzzeitig gesperrt.

Lichtenstein (RT): Körperliche Auseinandersetzung mit der Polizei

Am Samstag gegen 23 Uhr kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 34-jährigen Mann und der Polizei. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete der Polizei telefonisch, dass eine männliche, offensichtlich betrunkene Person, die Wilhelmstraße in Unterhausen in Richtung Honau auf der Straße laufen würde. Der Mann konnte auch von mehreren Einsatzkräften liegend im Bereich der dortigen Bushaltestelle angetroffen werden. Allerdings verweigerte er jegliche Hilfe, beleidigte die Beamten und schlug mit einer Bierflasche in deren Richtung. Der Mann konnte im weiteren Verlauf zu Boden gebracht werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 34-jährige seiner Ehefrau übergeben. Ein Polizeibeamter wurde leicht am Finger verletzt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Trochtelfingen (RT): 15-jähriger mit Auto seines Vaters verunglückt

Ein Verkehrsunfall mit schwerwiegenden Folgen hat sich am frühen Sonntagmorgen zwischen Trochtelfingen und Erpfingen ereignet. Ein 15-jähriger, welcher zuvor ohne Wissen seines Vaters, den Fahrzeugschlüssel von dessen Opel Astra an sich genommen hatte, befuhr mit dem Auto gegen 03:30 Uhr die Verbindungsstraße zwischen Trochtelfingen und Erpfingen. Auf Höhe eines Aussiedlerhofes kam der 15- jährige aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer beinahe rechtwinkligen Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Busch. Durch den Aufprall kippte der Opel und überschlug sich mindestens zweimal. Hierbei wurden der 15-jährige Lenker und sein gleichaltriger Beifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Eine ebenfalls 15-jährige, welche auf dem Rücksitz saß, konnte selbstständig aussteigen. Der Fahrer musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Beifahrer und die Mitfahrerin kamen ebenfalls mit schweren bzw. leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Opel Astra wurde sichergestellt und von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Die Verkehrspolizei Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Plochingen (ES): 17-Jähriger unter Alkoholeinfluss auf Abwegen

Am Samstagabend gegen 23:45 Uhr, teilten mehrere Verkehrsteilnehmer über Notruf mit, dass auf der mehrspurigen Kraftfahrstraße B10 zwischen den Anschlussstellen Reichenbach an der Fils und AS Ebersbach an der Fils ein dunkel bekleideter Fußgänger unterwegs wäre. Durch eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Esslingen konnte ein 17-Jähriger angetroffen werden. Auf Nachfrage gab dieser an, in Karlsruhe ein Konzert besucht zu haben und sich jetzt auf den Heimweg nach Pforzheim befinde. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Nachdem der 17-Jährige nicht über die Gefährlichkeit seines Tuns überzeugt werden konnte und die Eltern keine Möglichkeit hatten ihren 17-jährigen Sohn abzuholen, wurde dieser zu seiner eigenen Sicherheit in Gewahrsam genommen.

Notzingen (ES): Missglückter Überholvorgang fordert über 15 000 Euro Sachschaden

Am Freitagabend gegen 17:50 Uhr, befuhr ein Lenker mit seinem VW-Scirocco die K1205 vom Kreisverkehr kommend in Richtung Hochdorf. Hinter dem Pkw VW-Scirocco befand sich ein 22-Jähriger mit seinem Pkw VW-Touran. Ein nachfolgender 21-jähriger Lenker setzte mit seinem Pkw Audi A3 zum Überholen an. Als sich dieser bereits auf Höhe des Pkws VW-Touran befand, scherte dieser ebenfalls zum Überholen aus. Nach einer leichten Kollision kam der Pkw VW-Touran ins Schlingern und kam ca. 50m weit in einem angrenzenden Acker zum Stillstand. Der Audi-Fahrer brachte seinen Pkw unter Kontrolle und konnte anhalten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kam es zwischen den beiden überholenden und dem Pkw VW-Scirocco zu keiner Berührung. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt. Es entstand an dem Pkw VW-Touran und an dem Audi A3 jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Der Pkw Touran musste durch ein Unternehmen abgeschleppt werden.

Beuren (ES): Rollerfahrer wollte sich Polizeikontrolle entziehen

Einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Nürtingen fiel am Samstagabend gegen 20:50 Uhr in Balzholz in der Beurener Straße ein mit 2 Personen besetzter Roller der Marke Yamaha auf. Nachdem das Streifenfahrzeug dem Rollerfahrer Haltsignale gab, drehte sich der Sozius um, der Rollerlenker beschleunigte sein Zweirad und flüchtete zunächst in Richtung Beuren. An der Einmündung Balzhofer-/Linsenhofer Straße überholte der Rollerlenker verbotswidrig links an einer Verkehrsinsel vorbei einen dort verkehrsbedingt wartenden Pkw und bog nach links in die Linsenhofer Straße ein. Kurz darauf gelang es der Streifenbesatzung den Rollerfahrer zu überholen und sich vor diesen zu setzen. Der 20-jährige Zweiradfahrer wendete seinen Roller und flüchtete zunächst in die Gegenrichtung, bevor dieser in einen Fußweg einbog. Durch die zu Fuß hinterher eilende Polizeibeamtin und dem Hinweis einer Zeugin konnte der Sozius im Bereich Bachstraße vorläufig festgenommen werden. Der Rollerfahrer selbst kehrte ebenfalls zu Fuß in die Bachstraße zurück und wurde von den bereits wartenden Polizeibeamten ebenfalls vorläufig festgenommen. Der Roller konnte liegend auf einem Wiesengrundstück aufgefunden werden. Da aus dem Zweirad Betriebsstoffe ausliefen, musste durch die alarmierte Feuerwehr, welche mit 6 Einsatzkräften und einem Fahrzeug vor Ort war, eine ca. 1m x 1m große Erdfläche abgetragen werden. Der 20-jährige Rollerfahrer gab als Grund für seine Flucht an, dass er technische Veränderungen an seinem Fahrzeug vorgenommen hat. Die Begutachtung des sichergestellten Rollers wird durch Spezialisten des Verkehrskommissariat Esslingen erfolgen. Gegen den 20-Jährigen wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Ostfildern-Ruit (ES): Vor den Augen des Besitzers einen Pkw VW-Golf entwendet (Zeugensuchmeldung)

Ein 57-Jähriger hielt sich am Sonntagmorgen gegen 03:50 Uhr auf einem Tankstellengelände in der Stuttgarter Straße in Ostfildern, Ortsteil Ruit auf und unterhielt sich mit 4 Personen, welche er kurz davor kennengelernt hatte. Der 57-Jährige hatte seinen Pkw VW-Golf auf dem Tankstellengelände abgestellt. In einem unbeobachteten Moment stiegen die 4 flüchtig Bekannten in den Pkw des 57-Jährigen und flüchteten mit dem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Bei dem gestohlenen Pkw handelt es sich um einen grauen VW-Golf Sportsvan mit Stuttgarter Zulassung. Bei mindestens zwei der vier Täter handelte es sich um dunkelhäutige Personen. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges werden unter der Rufnummer 0711/7091-3 an das Polizeirevier Filderstadt erbeten.

Kirchheim/T. (ES): 19-jährige Frau angegriffen und mit Messer verletzt (Zeugensuchmeldung)

Die 19-Jährige Geschädigte lief am Samstagabend gegen 23:15 Uhr die Schlierbacher Straße vom Gallusmarkt kommend in Richtung Innenstadt entlang. Auf Höhe der Ulrichskirche wurde die 19-jährige Frau von einer unbekannten männlichen Person eingeholt. Dieser versperrte der Frau den Weg. In gebrochenem Deutsch fragte der Unbekannte nach einer Zigarette. Als die 19-Jährige äußerte, dass sie keine Zigaretten mehr habe, wurde der Unbekannte plötzlich aggressiv. Im weiteren Verlauf zog der Unbekannte plötzlich ein Messer und führte dieses unvermittelt in Richtung Körper der Frau. Die 19-Jährige konnte dem Messer zunächst ausweichen. Nachdem der Unbekannte eine weitere Bewegung ausführte, erlitt die 19-Jährige eine oberflächliche Verletzung im Bereich des Gesichts. Als der Unbekannte gerade mit dem Messer in der Hand erneut ausholte, kamen zufällig zwei Passanten vorbei. Nachdem diese laut den Täter angerufen haben, lies dieser von der 19-Jährigen ab und flüchtete in Richtung des Fußweges vom Finanzamt. Die Geschädigte begab sich in einer nahegelegenen Lokalität in Sicherheit und verständigte von dort aus die Polizei. Bei dem Täter handelte es sich um eine 20 bis 25 Jahre alte, männliche Person mit schwarzen Rastas. Die Person war dunkelhäutig, ca. 190cm groß und sprach lediglich gebrochen deutsch. Zum Tatzeitpunkt trug die Person einen grünen Pullover, eine braune Hose und rotfarbene Schuhe. Die Kriminalpolizei Esslingen hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim/T. unter der Rufnummer 07021/501-0 entgegen. Die zwei zufällig an der Tatörtlichkeit vorbeikommenden Passanten werden ebenfalls gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kirchheim/T. in Verbindung zu setzen.

Tübingen (TÜ): Polizeieinsatz wegen Gasleck

Eine undichte Gasleitung wurde am Samstagnachmittag gegen 15:15 Uhr in der Stauffenbergstraße durch die Stadtwerke Tübingen festgestellt. Dort konnte im Freien Gasgeruch festgestellt werden. Um die Undichtigkeit genau zu lokalisieren, wurden durch die Stadtwerke Probebohrungen durchgeführt. Hierzu musste die Stauffenbergstraße für den Fahrzeugverkehr ab der Einmündung Schwabstraße bis zur Einmündung Fritz-Bauer-Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Anwohner konnten jedoch zu ihren Wohnungen. Ein Wohnmobil, das ordnungsgemäß geparkt war, musste durch einen verständigten Abschleppdienst standortverändert werden. Durch die Kommunalen Servicebetriebe Tübingen wurde der betreffende Bereich abgesperrt, damit die Straße aufgegraben werden kann. Eine Gefahr für die Anwohner bestand zu keiner Zeit.

Kusterdingen-Wankheim (TÜ): Bei Gartenarbeiten verletzt

Verletzt wurde ein 49-jähriger am Samstagnachmittag gegen 16:40 Uhr bei Gartenarbeiten in der Römerstraße. Dieser wollte mit einer Kettensäge Äste an einem Baum kürzen und benutzte hierzu eine Leiter. Ein abgeschnittener Ast prallte beim Herunterfallen gegen die Leiter, die daraufhin an einer Stütze durchbrach. Als die Leiter kippte, fiel der 49-jährige von der Leiter auf den Kopf. Die Kettensäge fiel glücklicherweise neben ihn. Durch den Sturz erlitt er Kopfverletzungen und musste mit dem verständigten Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Es bestand jedoch keine Lebensgefahr.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Christner - Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de