Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Exhibitionist, tödlicher ...

15.12.2017 - 19:11:19

Polizeipräsidium Reutlingen / Exhibitionist, tödlicher .... Exhibitionist, tödlicher Verkehrsunfall, schwerer Arbeitsunfall, Vermisstensuche, Einbruchsversuch, Weihnachtsbäume gestohlen, Adventskranz fängt Feuer

Reutlingen - Sicherheitsglas hält Wackersteinen stand

Auf ziemlich rustikale Art und Weise haben sich in der Nacht auf Freitag noch unbekannte Einbrecher in der Alteburgstraße ans Werk gemacht. Mit zwei schweren Wackersteinen versuchten sie kurz vor zwei Uhr, die Glastür eines dort befindlichen Lotto-Ladens einzuwerfen. Das Sicherheitsglas hielt den Bemühungen der Täter allerdings stand. Eine Anwohnerin wurde durch den lauten Knall aufgeschreckt und verständigte die Polizei. An der Tür entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (fn)

Münsingen (RT): 70-jähriger Autofahrer prallt gegen Baum und stirbt

Bei einem Verkehrsunfall bei Dottingen ist am Freitagvormittag ein 70 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungsergebnissen wollte der Mann mit seinem Ford gegen 10.25 Uhr vom Hofraum einer Schuppenanlage zwischen Dottingen und der Einmündung zur Kreisstraße 6701 über einen Feldweg zur Talstraße fahren. Dabei kam er zunächst nach rechts und anschließend nach links vom Weg ab und prallte nach etwa einhundert Metern Fahrstrecke gegen einem Baum. Nachdem der 70-Jährige zunächst noch ansprechbar war, verschlechterte sich sein Zustand rapide, sodass er durch den Rettungsdienst reanimiert werden musste. Schlussendlich waren alle Bemühungen vergeblich, der Mann starb noch an der Unfallstelle. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Ursache für den Unfall auf einen medizinischen Notfall zurückzuführen ist. Am Auto entstand ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro. (fn)

Lenningen (ES): 80-Jähriger nach Sturz von Dach in Lebensgefahr

Nach einem schweren Arbeitsunfall ist ein 80-jähriger Mann am Freitagmittag mit lebensgefährlichen Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Offenbar bei Dacharbeiten am eigenen Haus war er gegen 11.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache einige Meter in die Tiefe gestürzt. Eine Beteiligung Dritter an dem Unglück schließt die Polizei derzeit aus. (fn)

Frickenhausen (ES): Automaten aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Auf den Spielautomaten hatte es ein Unbekannter abgesehen, der in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in eine Gaststätte in der Straße Im Dorf eingebrochen ist. Zwischen etwa Mitternacht und sechs Uhr morgens wuchtete der Einbrecher die Eingangstüre der Gaststätte auf und gelangte so in den Gastraum. Diesen durchsuchte er nach Stehlenswertem. Einen vorgefundenen Spielautomat hebelte mit brachialer Gewalt auf und plünderte ihn aus. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Der Polizeiposten Neuffen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07025/911690 um Hinweise. (cw)

Tübingen (TÜ): Adventskranz in Grundschule fängt Feuer

Zu einem Brandalarm sind die Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst am Donnerstagvormittag in die Grundschule Hagelloch ausgerückt. Ein Viertklässler hatte gegen 8.20 Uhr im Beisein und mit Einverständnis seiner Lehrerin die Kerzen an einem im Klassenzimmer stehenden Adventskranz angezündet. Dabei geriet das Reisig plötzlich in Brand. Die Pädagogin reagierte schnell und konnte die Flammen selbst löschen. Dennoch wurde das Möbelstück, auf dem der Adventskranz stand, leicht angekokelt. Da der Vorfall mit einer erheblichen Rauchentwicklung einherging, wurden zwei Klassenräume mit insgesamt 35 Schülerinnen und Schülern geräumt. Verletzte waren nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu beklagen. Die Feuerwehr Tübingen durchlüftete das Gebäude in der Folge gründlich. Ein nennenswerter Sachschaden entstand nicht. (fn)

Tübingen (TÜ): Exhibitonist aufgetreten

Zwei Fälle des Exhibitionismus haben sich am Freitagmittag in Tübingen ereignet. Gegen 12.15 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass etwa 15 Minuten zuvor ein Unbekannter auf der Morgenstelle vor einem Kopierraum in einem Hörsaalzentrum gegenüber einer 23-jährigen Frau onaniert habe. Gegen 13 Uhr ging erneut eine Meldung zu einem Exhibitionisten ein, der schon etwa eine Stunde zuvor, also vermutlich ebenfalls gegen 12 Uhr, in einem Institut in der Hölderlinstraße hinter der Glasscheibe eines Seminarraums in derselben Art und Weise aufgetreten war.

Aufgrund der bislang vorliegenden Personenbeschreibungen kann trotz der Distanz zwischen den Tatorten nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um denselben Täter handeln könnte. In beiden Fällen wird ein dunkelhäutiger Mann zwischen 20 und 30 Jahren mit schlanker oder normaler Statur beschrieben, der etwa 180 cm groß gewesen und dunkel gekleidet gewesen sein soll. In beiden Fällen trug der Täter eine Mütze, im Fall Morgenstelle wird konkret eine dunkle Baseballmütze beschrieben.

Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Da in beiden Fällen die Polizei erst mit einem zeitlichen Verzug von 15 Minuten bzw. sogar einer Stunde verständigt worden war, appelliert die Polizei dringend an Opfer solcher Straftaten, unbedingt sofort über 110 anzurufen. (ak)

Tübingen (TÜ): Weihnachtsbäume gestohlen

Vermutlich war es nicht die große Vorfreude auf Weihnachten, die einen noch unbekannten Langfinger in der Nacht auf Freitag zu einer Verkaufsstelle für Weihnachtsbäume bei einem Einkaufzentrum in der Reutlinger Straße getrieben hat. In der Zeit von 19 Uhr bis neun Uhr verschwanden aus dem mit Bauzäunen abgetrennten Teilbereich des markteigenen Parkplatzes rund zwanzig Nordmanntannen. Der Wert der Bäume liegt bei knapp 500 Euro. (fn)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Polizei sucht mit Hubschrauber nach 90-jähriger Frau

Am Freitagmittag, gegen 13 Uhr, ist der Polizei eine 90-jährige Frau aus einem Seniorenheim in der Ortsmitte als vermisst gemeldet worden. Da die Hochbetagte die Einrichtung offenbar ohne geeignete Winterbekleidung verlassen und zudem ihren dringend benötigten Rollator nicht mitgenommen hat, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich in einer hilflosen Lage befindet. Die Polizei leitete deshalb eine großangelegte Suchaktion ein, bei der neben einem Polizeihubschrauber auch Fährtensuchhunde zum Einsatz kamen.

Die Dame ist etwa 175 Zentimeter groß, schlank und hat weiße, schulterlange Haare. Sie trägt eine Brille und ist eventuell mit einem blauen Pullover und einer Strickweste bekleidet. Hinweise zum Verbleib der Vermissten nimmt die Polizei Tübingen unter der Telefon-Nummer 07071/972-8660 entgegen.

(Hinweis: die Suchmaßnahmen dauern zur Stunde noch an)

(fn)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel.: 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Tel.: 07121/942-1105

Frank Natterer (fn), Tel.: 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!