Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche; Verkehrsunfälle - teils ...

08.10.2018 - 14:26:59

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche; Verkehrsunfälle - teils .... Einbrüche; Verkehrsunfälle - teils mit Verletzten und hohen Sachschäden; Mülltonnen angezündet; Mercedes Sprinter gestohlen; Gewalttätige Dicobesucher;

Reutlingen - In Gaststätte eingebrochen

Auf den Inhalt der Geldspielautomaten hatte es ein Unbekannter abgesehen, der am Sonntag in eine Gaststätte in der Oberamteistraße eingebrochen ist. Zwischen 11.45 Uhr und 18.30 Uhr hebelte der Einbrecher ein Fenster auf und verschaffte sich so Zutritt zum Gastraum. Anschließend wuchtete er die dort befindlichen Geldspielautomaten auf und plünderte sie aus. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Reutlingen (RT): Einbruch in Videothek (Zeugenaufruf)

Am Sonntag, in der Zeit von Mitternacht bis etwa elf Uhr, ist ein unbekannter Täter in eine Videothek in der Albstraße eingebrochen. Der Einbrecher verschaffte sich Zutritt ins Gebäude, indem er ein Holzrahmenfenster aufhebelte. In den Räumlichkeiten des Geschäfts durchwühlte der Täter Schränke und Schubladen im Kassen- und Toilettenbereich, wobei das Mobiliar teilweise beschädigt wurde. Nach ersten Erkenntnissen ist nichts entwendet worden. Der Sachschaden, der durch den Einbruch zu Stande kam, konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Reutlingen unter der 07121/942-3333 entgegen. (vr)

Zwiefalten (RT): Gestürzter Motorradfahrer

Plötzlich auftretende Fahrbahnnässe ist einem 70-jähriger Motorradfahrer am Sonntagnachmittag zum Verhängnis geworden. Der Mann befuhr gegen 15.45 Uhr mit seiner Moto Guzzi die L245 in Richtung Zwiefalten. Aufgrund der plötzlichen Fahrbahnnässe geriet die Maschine ins Schleudern, sodass der Kradfahrer sie nicht mehr kontrollieren konnte. Schließlich kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort knallte das Motorrad gegen die Leitplanke, wodurch der Fahrer über diese geschleudert wurde und anschließend eine etwa 100 Meter lange Böschung hinunter stürzte. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war neben der Feuerwehr auch die Bergwacht im Einsatz. (vr)

Esslingen (ES): Müllcontainer angezündet (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt das Polizeirevier Esslingen nach dem Brand zweier Müllbehälter am frühen Montagmorgen beim Fußweg hinter einem Spirituosenfachgeschäft am Marktplatz. Anwohner alarmierten gegen 1.15 Uhr die Einsatzleitstellen von Polizei und Feuerwehr, nachdem sie durch starken Rauch aufmerksam geworden waren und die brennenden Tonnen entdeckt hatten. Sie begannen sofort mit ersten Löschmaßnahmen, die dann von der Feuerwehr, die mit einem Fahrzeug und sechs Feuerwehrleuten so rasch beendet werden konnten, dass ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Schuppen verhindert wurde. Wie sich bei den polizeilichen Ermittlungen herausstellte, hatte ein Unbekannter zunächst eine Papiermülltonne angezündet. Hierdurch geriet eine daneben stehende, große, gelbe Tonne ebenfalls in Brand. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Unmittelbar nach der Alarmierung eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Zeugen, die zur genannten Zeit dort verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0711/3990-333 beim Polizeirevier Esslingen zu melden. (cw)

Esslingen (ES): Bei Rot in die Kreuzung

Die Missachtung einer roten Ampel ist den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend auf der Kreuzung Schorndorfer Straße / Hirschlandstraße ereignet hat. Eine 38-Jährige war gegen 21.30 Uhr mit ihrem Opel Corsa auf der Hirschlandstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Schorndorfer Straße fuhr sie ohne auf die rote Ampel zu achten in den Kreuzungsbereich ein. Ein 25 Jahre alter Fahrer eines VW Polo, der von der Schorndorfer Straße bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren war, hatte keine Chance mehr zu reagieren, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeug kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Während der Opel fahrbereit blieb, wurde der VW so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Hochwertiger Sprinter gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem weißen Mercedes Sprinter mit dem Kennzeichen ES-ZU 97 fahndet das Polizeirevier Filderstadt. Der Transporter im Wert von etwa 33.000 Euro war in der Roßbergstraße im Stadtteil Leinfelden verschlossen abgestellt worden und wurde dort in der Nacht von Samstag, 23.30 Uhr, auf Sonntag, acht Uhr, von Unbekannten gestohlen. Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/70913, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (cw)

Plochingen (ES): Hoher Schaden bei Unfall zwischen Mähdrescher und Pkw

Ein Schaden in Höhe von geschätzten 165.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, wenige Minuten vor Mitternacht, in Plochingen entstanden. Ein 52-Jähriger befuhr mit einem Mähdrescher die Schorndorfer Straße in Richtung Stadtmitte. Etwa auf Höhe der Einmündung Panoramastraße kam dem landwirtschaftlichen Fahrzeug, an dem ein Maispflückvorsatz montiert war, in einer unübersichtlichen Kurve ein Audi entgegen. Der 31 Jahre alte Fahrer des Pkw geriet beim Erblicken des Mähdreschers aus bislang unbekannter Ursache nach links und kollidierte frontal mit dem Aufsatz. Durch den Aufprall drehte sich das Auto, so dass die Durchgangsstraße komplett blockiert war. Beide Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Zur Unterstützung und Reinigung der Fahrbahn rückte die Feuerwehr mit neun Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen aus. Die Schorndorfer Straße musste hierzu bis um zwei Uhr voll gesperrt werden. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppwagen geborgen. Der Schaden an dem Auto wird auf 30.000 Euro geschätzt. An dem landwirtschaftlichen Fahrzeug dürfte sich der Schaden nach einer ersten Schätzung auf 135.000 Euro belaufen. (ms)

Neuhausen (ES): Von der Sonne geblendet

Von der Sonne geblendet hat eine Autofahrerin am Sonntagvormittag eine rote Ampel übersehen und einen Verkehrsunfall verursacht. Die 78-Jährige war mit ihrem Mercedes kurz vor 9.30 Uhr auf der L 1202 von Esslingen herkommend in Richtung Neuhausen unterwegs. An der Autobahnanschlussstelle übersah sie aufgrund der Sonneneinstrahlung das Rotlicht der Ampel und fuhr weiter. Im Anschluss kam es zur Kollision mit dem Audi A3 eines 61 Jahre alten Mannes, der von der Autobahn aus Richtung München kommend nach links auf die Landesstraße abgebogen war. Ersten Erkenntnissen nach blieben die Fahrzeuginsassen unverletzt. Der Schaden beträgt zirka 12.000 Euro. (ms)

Filderstadt (ES): In Schule eingebrochen

In eine Grundschule in der La Souterrainer Straße in Bernhausen ist in der Zeit von Freitagvormittag, zehn Uhr, bis Sonntagmorgen, acht Uhr, eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter kletterten über eine Mülltonne und den Blitzableiter auf das Dach des ersten Stocks und hebelten von dort aus ein Bürofenster auf. In dem Büro wurden sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt. Im Inneren des Gebäudes öffneten die Einbrecher gewaltsam die Tür zum Sekretariat, in dem ebenfalls das Mobiliar durchsucht wurde. Ersten Erkenntnissen nach erbeuteten die Täter einen kleineren, hellgrauen Tresor. Über eine nahegelegene Baustelle dürften die Unbekannten in Richtung der Tennisplätze getürmt sein. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Der Einbruch wurde von der Feuerwehr am Sonntagmorgen entdeckt, die eine Übung in der Schule durchführte. (ms)

Tübingen (TÜ): Gewalttätige Discobesucher

Am frühen Sonntagmorgen sind mehrere Frauen und Männer von zwei gewalttätigen Männern leicht verletzt worden. Bereits in der Nacht zum Sonntag wurde eine Gruppe junger Frauen in einer Diskothek in der Reutlinger Straße von zwei bislang unbekannten Männern belästigt. Die Frauen wiesen jedoch die Annäherungsversuche ab und wollten in Ruhe gelassen werden. Als sie das Tanzlokal kurz nach 5.30 Uhr verlassen und die Reutlinger Straße überquert hatten, hielt ein BMW bei ihnen an. Aus dem Fahrzeug stiegen die beiden Unbekannten aus und schlugen auf die Frauen ein. Eine 23-Jährige sowie eine 25 Jahre alte Frau wurden hierbei leicht verletzt. Zwei Männer im Alter von 26 und 29 Jahren, die ihnen zu Hilfe kamen, erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt. Der ältere der beiden Männer musste zur Behandlung einer Beinverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Beim Eintreffen der Polizei vor Ort rannten die Schläger in Richtung eines Schnellrestaurants davon und flüchteten mit dem BMW. Trotz einer Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnten sie unerkannt entkommen. Die Ermittlungen nach den Tätern dauern an.

Tübingen (TÜ): Kavalierstart mit teuren Folgen.

Ganz erheblich hat ein 21-Jähriger am Samstagmittag seine Fahrkünste überschätzt und seinen Mercedes dadurch zu Schrott gefahren. Der junge Fahrer war gegen 13 Uhr auf der Kusterdinger Straße unterwegs. An der Brücke über die Bahngleise beschleunigte er seinen Wagen so stark, dass er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, nach rechts über den Gehweg fuhr und gegen eine Straßenlaterne knallte. Die Straßenlaterne wurde dabei so schwer beschädigt, dass sie zunächst von der Feuerwehr abgesichert und anschließend von Mitarbeitern der Stadtwerke entfernt werden musste. Am Mercedes des Heranwachsenden entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppdienst versorgte den Wagen. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 20.000 Euro beziffert. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Vincent Rothe (vr), Telefon 07121/942-1108

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de