Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche in Wohnhaus, Schuppen ...

05.08.2019 - 13:46:34

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche in Wohnhaus, Schuppen .... Einbrüche in Wohnhaus, Schuppen und Imbiss; Schmierereien auf Spielplatz; Verkehrsunfälle

Reutlingen - Grafenberg (RT): In Einfamilienhaus eingebrochen

Erst am Samstagmorgen wurde entdeckt, dass Unbekannte in der vergangenen Woche in ein Einfamilienhaus in der Manfred-Klaiber-Straße eingebrochen sind. Zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Samstag, acht Uhr, verschafften sich die Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu dem Wohnhaus. Bei ihrer Suche nach Stehlenswertem durchwühlten sie in allen Stockwerken die Schränke, Schubladen und Behältnisse. Mit Schmuck und Bargeld machten sie sich anschließen unerkannt aus dem Staub. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Walddorfhäslach (RT): Vorfahrt im Kreisverkehr missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagmittag im Kreisverkehr an der Anschlussstelle zum Zubringer der B 27 und der B 465 ereignet hat. Ein 32-Jähriger war gegen 13.10 Uhr mit seinem VW Passat von Walddorfhäslach herkommend in den Kreisverkehr eingefahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 55-Jährigen, der sich von der B 27 herkommend, mit seiner Suzuki bereits im Kreisverkehr befand. Bei der nachfolgenden Kollision stürzte der Motorradfahrer und wurde verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Seine Suzuki musste abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen war die Straßenmeisterei im Einsatz. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (cw)

Pfronstetten (RT): Überladenes Gespann umgekippt

Ein deutlich überladener Anhänger dürfte den Ermittlungen der Verkehrspolizei die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Sonntagmittag auf dem Verbindungsweg zwischen Aichstetten und Hayingen ereignet hat. Ein 66-Jähriger war gegen 15 Uhr seinem Traktor mit Anhänger auf dem Marktweg von Aichstetten in Richtung Hayingen unterwegs. Etwa 300 Meter nach Ortsende Aichstetten kam das überladene Gespann, auf dem 15 Rundballen Heu ungesichert transportiert worden waren, ins Schlingern und kippte komplett um. Der Fahrer und zwei Mitfahrer im Alter von neun und elf Jahren wurden dabei aus dem Führerhaus geschleudert und schwer verletzt. Während der 66-Jährige vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde, mussten die beiden Kinder mit Rettungshubschraubern in die Kliniken geflogen werden. Lebensgefahr besteht bei allen Verletzten nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Zur Unterstützung der aufwändigen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Feuerwehr mit elf Einsatzkräften vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Grabenstetten (RT): Gestürzter Radfahrer mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Mit einem Rettungshubschrauber musste ein verunglückter Radfahrer am Sonntagmittag in eine Klinik geflogen werden. Der 34-Jährige befuhr kurz vor zwölf Uhr mit seinem Mountainbike den sogenannten Henger Bergweg von Grabenstetten in Richtung Hengen. In einer Rechts-/Linkskurve kam er in den Seitenstreifen und im dortigen Gebüsch zu Fall. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort wurde der Mann ins Krankenhaus geflogen. (ms)

Münsingen (RT): Motorradfahrer verunglückt

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag erlitten. Der 50-Jährige war um 14 Uhr mit seiner Ducati auf der L 230 von Magolsheim kommend in Richtung Böttingen unterwegs. In einer Rechtskurve kam er vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers nach links von der Fahrbahn ab. Obwohl sich der Biker vor dem Aufprall an der Leitplanke von seinem Motorrad abstoßen konnte, erlitt er so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Ducati musste geborgen werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Landesstraße gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet. (ms)

Frickenhausen (ES): Radfahrer frontal von Pkw erfasst

Schwere Verletzungen hat ein Radfahrer am Samstagvormittag bei einem Verkehrsunfall erlitten, als er von einem Pkw frontal erfasst worden ist. Der 45-Jährige befuhr um 11.10 Uhr auf seinem Rennrad in einer Gruppe mit weiteren Radfahrern den gemeinsamen Fuß-/Radweg neben der L 1250 von Nürtingen in Richtung Frickenhausen. Am Ortsbeginn wollte die Gruppe von dem Weg auf die Nürtinger Straße einfahren. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Opel Zafira eines 40 Jahre alten Mannes, der in dieselbe Richtung unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der Radfahrer mehr als fünfzehn Meter nach vorne geschleudert. Nach einer notärztlichen Versorgung musste er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Rennrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Schaden an dem Opel beläuft sich auf zirka 5.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. (ms)

Wendlingen (ES): In Imbiss eingestiegen

Über ein Fenster sind Unbekannte zwischen Samstag, 20 Uhr, und Montagmorgen, 7.40 Uhr, in einen Imbiss in der Wertstraße eingestiegen. Neben zwei kompletten Biertischgarnituren und mehreren Wolldecken plünderten sie auch eine Tiefkühltruhe aus und ließen daraus mehrere Packungen Pommes Frites mitgehen. Der Wert des Diebesgutes wird auf etwa 300 Euro beziffert. Der Polizeiposten Wendlingen ermittelt. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Schmierereien am Spielplatz (Zeugenaufruf)

An einem Spielplatz im Sandweg sind die Wände und Laufwege der hölzernen Ritterburg mit zahlreichen Hakenkreuzen und vereinzelt auch rechten Parolen beschmiert worden. Die etwa 70 offenbar mit Straßenkreide angebrachten Schmierereien wurden am Sonntagmittag, gegen 11.30 Uhr, der Polizei gemeldet. Diese ermittelt gegen den oder die unbekannten Verursacher wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Hinweise nimmt der Polizeiposten Leinfelden unter Tel. 0711/903770 entgegen. (ak)

Ostfildern-Nellingen (ES): Einbrecher an der Schule

Im Laufe des Wochenendes, zwischen Freitag, 15.30 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, ist ein Einbrecher auf noch unbekannte Art und Weise in die Räume eines Gymnasiums in der Straße In den Anlagen eingedrungen. Dort schlug er eine Glasscheibe zum Sekretariat ein, entwendete aber nichts. Auch in einen auf dem Schulhof abgestellten Baucontainer drang der Unbekannte nach dem Entriegeln eines Fensters ein und durchsuchte das Mobiliar. Beute machte er auch hier nicht. Der hinterlassene Sachschaden im Gebäude dürfte 1.000 Euro betragen. (ak)

Tübingen-Unterjesingen (TÜ): In Scheunen eingebrochen

In zwei Scheunen in der Rottenburger Straße ist ein Unbekannter am vergangenen Wochenende eingebrochen. Zwischen Samstag, 8.30 Uhr, und Sonntag, 8.30 Uhr, verschaffte sich der Einbrecher über die Scheunentür Zutritt ins Gebäude. Ob dort etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Auch in eine daneben liegende Scheuer versuchte der Einbrecher zu gelangen, hier hielt die Tür seinen Hebelversuchen allerdings stand, sodass es beim Versuch blieb. Das Polizeirevier Tübingen ermittelt. (cw)

Tübingen (TÜ): In Friseursalon eingebrochen

In einen Friseursalon in der Tübinger Innenstadt ist in der Nacht zum Sonntag eingebrochen worden. In der Zeit von Samstag, 17 Uhr, bis Sonntag, 10.20 Uhr, gelangte der bislang unbekannte Täter über ein gekipptes Fenster ins Innere. In dem Geschäft brach der Unbekannte mehrere Kassen auf. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. (ms)

Rottenburg (TÜ): Mehrere Schuppen aufgebrochen

Mehrere land-/ und forstwirtschaftlich genutzte Schuppen im Gewann Reischen bei Bad Niedernau sind in der Nacht zum Sonntag aufgebrochen worden. Ein Besitzer entdeckte gegen 9.30 Uhr den Einbruch an seinem Schuppen und verständigte die Polizei. Die bislang unbekannten Täter entwendeten Motorsägen, Laubbläser und Steuergeräte im Wert von vermutlich mehr als 10.000 Euro. In zwei weitere Gebäude wurde ebenfalls eingebrochen. Ob aus diesen etwas entwendet wurde, ist bislang unbekannt. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen übernommen. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de