Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche in Wohnhäuser und ...

18.11.2019 - 13:51:27

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche in Wohnhäuser und .... Einbrüche in Wohnhäuser und Eisstadien; Brand; Fußgängerin belästigt; Verkehrsunfall

Reutlingen - Wohnhäuser heimgesucht

In den vergangenen Tagen sind in Degerschlacht zwei Wohnhäuser in der Holzwiesenstraße von vermutlich ein und demselben Täter heimgesucht worden. Zwischen Freitag, elf Uhr, und Sonntag, 17.30 Uhr, beschädigte der Unbekannte in beiden Fällen die Scheibe eines Fensters bzw. einer Tür und gelangte so zur Entriegelung an die Griffe. Die Häuser wurden in der Folge nach Wertgegenständen durchsucht. Nach derzeitigem Kenntnisstand machte der Täter jedoch keine Beute. Allerdings hinterließ er einen Gesamtschaden von schätzungsweise 2.000 Euro. (mr)

Esslingen/Wernau (ES): Einbrüche in Eisstadien

In die Eisstadien in Esslingen und Wernau ist in der Nacht zum Sonntag eingebrochen worden. Gegen 4.25 Uhr wurde der Polizei ein Alarm aus dem Eisstadion in der Inselstraße des Esslinger Stadtteils Sirnau mitgeteilt. Als die Polizeistreifen kurze Zeit später eintrafen, bemerkten die Beamten, dass ein Tor am Haupteingang aufgebrochen worden war. Weiterhin stellten sie fest, dass am Stadionkiosk die Rollläden gewaltsam geöffnet worden waren und im Inneren mehrere Süßigkeiten-Boxen auf dem Boden lagen. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Täter konnten noch vor Eintreffen der Polizei unerkannt flüchten. Um 7.15 Uhr ging die Meldung ein, dass im Wernauer Eisstadion die Scheibe einer Eingangstür eingeschlagen wäre. Im Inneren des Stadions durchwühlten die Täter mehrere Räumlichkeiten und nahmen einen Tresor mit. Weiterhin entwendeten sie zwei Bildschirme. Mit Hilfe der Kriminaltechniker wird ein möglicher Tatzusammenhang überprüft. (ms)

Wendlingen (ES): Brand in Bäckerei

Ein technischer Defekt an einer Kaffeemaschine könnte ersten Ermittlungen zufolge die Ursache für den Brand in einer Bäckerei am Sonntagabend in der Höhenstraße gewesen sein. Kurz vor 19 Uhr wurden die Leitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert, dass es in der Bäckerei brennen würde. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften rasch vor Ort war, konnte die Flammen schnell löschen. Wegen der starken Rauchentwicklung musste ein älteres Seniorenpaar aus einer der darüber liegenden Wohnung kurzzeitig evakuiert und vom Rettungsdienst betreut werden. Nach einer Durchlüftung konnte das Ehepaar aber wieder zurück in ihre Wohnung. Auch ein über der Bäckerei gelegenes Geschäft, eine weitere Wohnung und ein angrenzender Zeitungsladen wurden durch den Rauchgasniederschlag in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde aber zum Glück niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. (cw)

Tübingen (TÜ): Frau belästigt und unsittlich berührt (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Tübingen ermittelt gegen einen 36-Jährigen, der im Verdacht steht, in der Nacht zum Samstag im Stadtgebiet eine Frau belästigt zu haben. Die 22 Jahre alte Fußgängerin war gegen 0.30 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Doblerstaße und Hauffstraße unterwegs, als sie von dem Mann angesprochen wurde. Daraufhin soll der 36-Jährige sein entblößtes Glied zur Schau gestellt und die junge Frau außerdem unsittlich berührt haben. Als die 22-Jährige zu schreien begann, ging der Tatverdächtige in Richtung Stadtmitte davon. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge soll es in der Vergangenheit bereits zu weiteren, ähnlichen Vorfällen durch den 36-Jährigen gekommen sein. Mögliche Geschädigte oder Zeugen, die der Polizei noch nicht bekannt sind, werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 zu melden. (mr)

Rottenburg (TÜ): Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen ist ein 47-Jähriger am Sonntagnachmittag nach einem Verkehrsunfall vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert worden. Der Mann befuhr gegen 15.10 Uhr mit seinem Opel Adam die L 389 von Rottenburg-Weiler herkommend in Richtung Hirrlingen. Eingangs einer langgezogenen Linkskurve kam der Wagen aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er durchfuhr einen Entwässerungsgraben, kollidierte mit mehreren Pfosten einer Viehweide und prallte schließlich gegen eine Entwässerungsdohle. Der verletzte 47-Jährige konnte mit Unterstützung von Ersthelfern sein stark beschädigtes Fahrzeug verlassen. Am Opel, der abgeschleppt werden musste, beläuft sich der Schaden auf rund 7.000 Euro. Durch auf der Straße liegende Trümmerteile war auch ein Alfa Romeo eines 56-Jährigen leicht beschädigt worden. Bis zur aufwändigen Bergung des Opel durch einen Kran musste die Fahrbahn bis zirka 16.40 Uhr halbseitig gesperrt werden. (mr)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de