Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche in Kindergarten und ...

13.01.2020 - 18:16:36

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche in Kindergarten und .... Einbrüche in Kindergarten und Imbiss; Diebstahl von Fahrzeugteilen; Verkehrsunfälle; Brand in Wohnhaus

Reutlingen - Münsingen (RT): In Kindergarten eingebrochen

Im Laufe des Wochenendes ist in einen Kindergarten in der Bismarckstraße eingebrochen worden. Über ein gewaltsam geöffnetes Fenster gelangte der Einbrecher in der Zeit von Freitagabend, 18 Uhr, bis Montagmorgen, sieben Uhr, ins Innere. Im Gebäude öffnete der Unbekannte ebenfalls mit roher Gewalt mehrere Türen zu den Büroräumlichkeiten. Beim Durchstöbern der Räume fand der Täter nach derzeitigem Ermittlungsstand etwas Bargeld. Der angerichtete Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. (ms)

Wendlingen (ES): Ungewöhnlicher Diebstahl von Fahrzeugteilen

Einen ungewöhnlichen Fall des Diebstahls von Fahrzeugteilen musste die Polizei in Wendlingen aufnehmen. Im Laufe des Wochenendes begab sich ein bislang unbekannter Täter auf das Betriebsgelände eines Autohauses in der Boßlerstraße und machte sich an einem unfallbeschädigten Porsche zu schaffen. Der Unbekannte nahm lediglich einen Xenon-Scheinwerfer sowie die beim Unfall beschädigte Frontschürze mit. Weiterhin schlug der Dieb das hintere, rechte Dreiecksfenster ein und versuchte vergeblich die Heckklappe zu öffnen. Der angerichtete Sachschaden mit dem Wert des Diebesguts dürfte sich auf insgesamt etwa 6.000 Euro belaufen. (ms)

Nürtingen (ES): In Imbisslokal eingebrochen

In ein Imbisslokal in der Kirchheimer Straße ist ein Unbekannter zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, neun Uhr, eingebrochen. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge drückte der Einbrecher im genannten Zeitraum ein gekipptes Fenster auf und verschaffte sich so Zutritt zu dem Lokal. Auf seiner Suche nach Stehlenswertem stieß er auf einen kleineren Wechselgeldbetrag, den er mitgehen ließ. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Nürtingen (ES): Bei Sturz verletzt

Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes hat sich eine 42-jährige Fahrradfahrerin am Montagmorgen bei einem Sturz in Zizishausen zugezogen. Gegen 7.30 Uhr wollte eine 51 Jahre alte Lenkerin eines Opel von der Inselstraße aus nach rechts in die Oberboihinger Straße nach Nürtingen abbiegen. Gleichzeitig befuhr die Mountainbikerin den Gehweg der Oberboihinger Straße ebenfalls in Richtung Nürtingen. Die Einmündung der Inselstraße beabsichtigte sie, auf einer Fußgängerfurt bei Grün zu queren. Wohl aufgrund der dunklen Bekleidung der Radfahrerin und der fehlenden Beleuchtungseinrichtung des Zweirads übersah die Opel-Fahrerin die 42-Jährige, die daraufhin stark abbremste. Sie verlor dabei den Halt und stürzte auf den Asphalt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Zu einer Kollision mit dem Pkw war es nicht gekommen. (mr)

Beuren (ES): Haus nach Brand unbewohnbar

Ein Wohnhaus im Ortsteil Balzholz ist nach einem Brand am Montagmorgen bis auf Weiteres unbewohnbar. Gegen 7.20 Uhr rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in die Metzinger Straße aus, nachdem das Feuer gemeldet worden war. Dieses war den bisherigen Ermittlungen zufolge aus noch unbekannter Ursache in der Nähe eines Kamins im Erdgeschoss ausgebrochen und in diesem Bereich rasch in einen Vollbrand übergegangen. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen, darunter einer Drehleiter, und 25 Einsatzkräften vor Ort kam, konnten alle Bewohner das Gebäude verlassen. Ein 54-jähriger Mann und eine 53 Jahre alte Frau wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Flammen konnten von der Feuerwehr nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden, sodass die Wohnungen im Obergeschoss vom Brand nicht unmittelbar betroffen waren. Aufgrund des starken Rußniederschlags kann jedoch das komplette Gebäude vorerst nicht mehr genutzt werden. Von der Gemeinde wurde umgehend mit der Organisation entsprechender Unterbringungsmöglichkeiten für die Bewohner begonnen. Vorläufigen Schätzungen zufolge dürfte sich der Sachschaden auf 50.000 Euro belaufen. Die Ortsdurchfahrt musste für die Dauer der Löscharbeiten bis zirka 9.30 Uhr voll gesperrt werden. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Pkw contra Motorrad

Bei der Kollision mit einem Pkw und dem anschließenden Sturz ist am Montagvormittag ein 57-jähriger Motorradfahrer verletzt worden. Ein 55 Jahre alter Lkw-Lenker war kurz nach zehn Uhr auf der L 1192 von Echterdingen herkommend in Richtung Plieningen unterwegs und stand kurz vor der Einfahrt zu einem Messeparkplatz in einem Rückstau. Der Fahrer setzte daraufhin über die Linksabbiegerspur des Gegenverkehrs zum Überholen der Fahrzeugschlange an. Beim Ausscheren stieß der Laster mit dem Biker zusammen, der den bisherigen Ermittlungen zufolge ebenfalls im Begriff war, die wartenden Fahrzeuge mit seiner Kawasaki in Richtung Plieningen zu überholen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 57-Jährige nach links abgewiesen und kam auf der Gegenfahrspur zu Fall. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die Kawasaki musste abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 5.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 1192 für zirka eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. (mr)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4490862 Polizeipräsidium Reutlingen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...