Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbruch ; ...

12.09.2018 - 13:46:30

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbruch ; .... Einbruch (Zeugenaufruf); Verkehrsunfälle; Sachbeschädigung (Zeugenaufruf); Fahrzeuge zerkratzt

Reutlingen - In Wohnung eingebrochen (Zeugenaufruf)

Gewaltsam hat sich am Dienstag ein Unbekannter Zutritt zu einer Wohnung in der Justinus-Kerner-Straße verschafft. In der Zeit von 16 Uhr bis 19.45 Uhr hebelte der Einbrecher ein Fenster auf und durchwühlte auf der Suche nach Beute anschließend mehrere Räume. Ob der Täter fündig wurde, steht derzeit noch nicht fest. Das Polizeirevier Reutlingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden. (mr)

Trochtelfingen (RT): Ausweichmanöver endet mit Überschlag

Durch ein riskantes Überholmanöver hat ein 26 Jahre alter BMW-Lenker am Dienstagnachmittag einen schweren Verkehrsunfall verursacht, bei dem die 53 Jahre alte Lenkerin eines Fiat 500 schwer verletzt worden ist. Kurz vor 16 Uhr überholte der junge Mann auf der B 313 von Engstingen in Richtung Trochtelfingen nach einer langgezogenen Linkskurve einen Fiat Ducato, obwohl seine Sicht eingeschränkt war. Somit hatte er auch den Wagen der 53-Jährigen übersehen, der ihm in diesem Moment entgegenkam. Die Frau wich deshalb nach rechts aus und geriet zunächst auf den Grünstreifen. Anschließend schleuderte der Fiat 500 zurück auf die Straße, überschlug sich und kam wenig später auf den Rädern im Straßengraben zum Stehen. Der Unfallverursacher steuerte in der Folge zwar kurz einen in der Nähe befindlichen Parkplatz an, setzte seine Fahrt danach aber ohne anzuhalten wieder fort. Erst als er in Trochtelfingen ankam, besann er sich und kehrte zur Unfallstelle zurück. Die Frau erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen und musste mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht werden. An ihrem Kleinwagen entstand ein Totalschaden, den die Polizei auf 5.000 Euro schätzt. Da das Auto nicht mehr fahrtauglich war, musste es von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme halbseitig gesperrt werden. (fn)

Esslingen (ES): Zu eng abgebogen

Ein Schaden in Höhe von etwa 11.000 Euro ist bei einem zu engen Abbiegemanöver am Dienstagnachmittag in Esslingen entstanden. Ein 89-Jähriger war um 15.15 Uhr mit seinem BMW auf der Röntgenstraße von der Zeppelinstraße herkommend unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Steinbeisstraße fuhr er einen zu engen Bogen und kollidierte mit dem Mazda einer 60-Jährigen. Sie stand zum Zeitpunkt der Kollision in der Steinbeisstraße und wollte in die Röntgenstraße einfahren. Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden in Eigenregie abgeschleppt. (ms)

Filderstadt (ES): Lehmofen der Kunstschule zerstört (Zeugenaufruf)

Ein bislang unbekannter Täter hat den Lehmofen der Kunstschule Filderstadt in Sielmingen zerstört. Der Unbekannte stieg in der Zeit von Sonntag, elf Uhr, bis Montag, 17.45 Uhr, über den Zaun auf das städtische Grundstück im Schulgäßle und zertrümmerte den selbst gebauten Lehmofen. Da sich die Örtlichkeit in bewohntem Gebiet und im Anschluss eines Parkplatzes befindet, erhofft sich die Polizei, unter Telefon 0711/7091-3 Hinweise möglicher Zeugen zu bekommen. Der Wert des zerstörten Ofens wird mit 5.000 Euro angegeben. Anzeige wurde am Dienstagabend erstattet. (ms)

Kirchheim (ES): Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Ein Gesamtschaden in Höhe von fast 50.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in Kirchheim entstanden. Ein 63-Jähriger war um 7.50 Uhr mit seinem Chrysler PT Cruiser von der Eichendorffstraße nach links in die Tannenbergstraße abgebogen. Hierbei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden VW Sharan eines 41 Jahre alten Mannes. Für beide Fahrer zeigten die Ampeln Grün an, so dass der Abbiegende wartepflichtig gewesen wäre. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich das Heck des VW und krachte gegen den Ampelmasten. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. (ms)

Ofterdingen (TÜ): Fahrzeuge zerkratzt

In der Zeit von Dienstagabend, 18 Uhr, bis Mittwochmorgen, 8.30 Uhr, sind auf dem Gelände eines Autohändlers in der Stettenstraße vier Fahrzeuge beschädigt worden. An den nicht zugelassenen Pkw wurden jeweils die Fahrerseiten mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 4.000 Euro. Der Polizeiposten Mössingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Tübingen (TÜ): Vorfahrtsberechtige übersehen

Ein 69-jähriger Mercedes-Fahrer hat am Mittwochmorgen einer 24-Jährigen die Vorfahrt genommen und deshalb einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann bog gegen 6.30 Uhr von der Straße Oberer Schnarrenberg herkommend nach links auf die Ebenhalde in Richtung Hagelloch ab und stieß im Kreuzungsbereich mit dem von rechts kommenden Mazda der jungen Frau zusammen. Die 24-Jährige verletzte sich bei der Kollision leicht, musste vor Ort jedoch keine medizinische Versorgung in Anspruch nehmen. Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen gibt die Polizei mit rund 5.500 Euro an. (mr)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de