Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbruch, Widerstände, Unfälle, ...

15.04.2018 - 14:26:34

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbruch, Widerstände, Unfälle, .... Einbruch, Widerstände, Unfälle, Verstoß Waffengesetz, Beanstandungen bei Tuningveranstaltung

Reutlingen - Wohnungseinbruch

Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro haben Einbrecher am Samstagnachmittag erbeutet. Die bislang unbekannten Täter drangen in die Wohnung im zweiten Obergeschoss in der Innenstadt ein, indem sie die Wohnungstüre auf brachen. In der Wohnung durchwühlten sie die Schränke in mehreren Zimmern. Als die Bewohner gegen 19.30 Uhr nach Hause kamen, stellten sie den Einbruch fest.

Walddorfhäslach (RT) - Geschwindigkeitsmessung in der Baustelle

Weil sich in letzter Zeit mehrere Unfälle im Baustellenbereich der B 27 bei Walddorfhäslach ereignet haben, überwachten Beamte der Verkehrspolizei die Geschwindigkeit mit einer Messanlage. Am Samstag wurden in der Zeit von 08.30 Uhr bis 14.30 Uhr insgesamt 3500 Fahrzeuge gemessen, wovon 1200 bei erlaubten 60 km/h zu schnell unterwegs waren. Knapp 400 von ihnen müssen mit einer Anzeige rechnen, bei 29 Fahrzeugführern wird zudem ein Fahrverbot verhängt. Traurige Spitzenreiter waren zwei Autofahrer, welche mit 145 bzw. 146 km/h gemessen wurden.

Pfullingen (RT) - Widerstand bei Unfallaufnahme

Eigentlich wollten die Polizisten nur einen Unfall aufnehmen, welche eine Zeugin am Samstagabend, kurz vor 22.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Max-Eyth-Straße beobachtet hatte. Ein 22 Jähriger stieß mit seinem Daimler beim Rangieren gegen einen geparkten Wagen. Der Unfallverursacher fuhr zunächst davon, kam aber wenig später zur Unfallstelle zurück. An seinem Wagen entstand ein Sachschaden von 400 Euro, am geparkten Wagen beträgt der Schaden etwa 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme mischten sich immer wieder ein 20 jähriger Insasse des Daimlers in die Gespräche der Beamten ein. Zur Ruhe ermahnt, begann er die Beamten auf das Übelste zu beleidigen. Als bei ihm die Personalien erhoben werden sollten, geriet er so in Rage, dass er schließlich in Handschellen zur Wache gebracht werden musste. Die Unfallaufnahme musste daher unterbrochen werden. Der 20 Jährige muss sich nun wegen Widerstand, Beleidigung und versuchter Köperverletzung verantworten.

Münsingen (RT) - Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik

Ein 24 jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall am Samstagmittag schwer verletzt worden. Der Mann aus dem Landkreis Göppingen befuhr die Kreisstraße zwischen Münsingen und Buttenhausen. Im Verlauf einer lang gezogenen Linkskurve kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab und stürzte. Hierbei erlitt er schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An seinem Motorrad der Marke Yamaha entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Esslingen (ES) - Polizist von Suizidentin verletzt

Weil eine 51 jährige Frau am Samstagabend sich das Leben nehmen wollte, eilten Rettungskräfte zu ihrer Wohnung in die Richard-Hirschmann-Straße. Mit Hilfe der Feuerwehr konnten Polizisten die Wohnung im zweiten Obergeschoss betreten und die Frau davon abhalten, dass sie aus dem Fenster sprang. Aufgrund der starken Stimmungsschwankungen sollte sie einem Psychiater vorgestellt werden. Allerdings wehrte sich die Frau dagegen, sodass ihr Handschließen angelegt werden mussten. In ihrer Wohnung und auch im Streifenwagen trat sie mehrfach gegen die Polizisten, wobei sie einen 22 jährigen Beamten leicht verletzte. Schließlich wurde die 51 Jährige in einer Psychiatrie untergebracht.

Esslingen (ES) - 17 Jähriger beleidigte Polizeibeamte

Weil er in der Nacht von Samstag auf Sonntag mitten auf der Schorndorfer Straße ging, wurde er von einer zufällig vorbeifahrenden Streifenwagenbesatzung gegen 02.00 Uhr angesprochen. Der junge Mann reagierte äußerst aggressiv, versuchte einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen und beleidigte die Polizisten mit nicht zitierfähigen Schimpfworten. Er wurde zunächst in die Gewahrsamseinrichtungen des Polizeireviers gebracht. Nachdem es dort zu weiteren Widerstandshandlungen und Beleidigungen kam, wurde er einem Psychiater vorgestellt, welcher ihn in der psychiatrischen Abteilung des Krankenhauses aufnahm.

Ostfildern (ES) - Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt

Besorgte Spaziergänger haben am Samstagabend mehrere Personen beobachtet, welche auf einem Gartengrundstück Schießübungen durchführten. Als mehrere Streifenwagenbesatzungen gegen 17.45 Uhr das Grundstück in der Albstraße im Ortsteil Ruit überprüften, stellten sie dort 4 junge Männer im Alter von 19 bis 22 Jahren fest. Diese hatten mit CO2-Waffen und Federdruckwaffen auf dem nicht eingezäunten Gartengrundstück geschossen. Da dafür ein Waffenschein erforderlich gewesen wäre, müssen sie sich nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten. Zudem stellten die Beamten drei Federdruck-Langwaffen sicher.

Wendlingen (ES) - Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Zeugen hatten der Polizei mitgeteilt, dass drei Männer im Bereich der Römerbrücke ein Werbeplakat beschädigt haben und Verkehrszeichen umdrehten. Im Rahmen der Fahndung stellte eine Streifenwagenbesatzung gegen 19.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Köngen drei Männer fest, auf welche die abgegebene Personenbeschreibung passte. Ein 28 Jähriger aus dieser Gruppe beleidigte die Beamten sofort und ging mehrfach auf sie los. Erst als weitere Beamte eintrafen, konnte der 28 Jährige beruhigt werden. Zeugen identifizierten ihn später als den Mann, der das Werbeplakat beschädigt hatte.

Wernau (ES) - Mehrere Verkehrsverstöße beim Tunigveranstaltung festgestellt

Beamte der Verkehrspolizei und des Polizeireviers Kirchheim haben am Samstagnachmittag ein Tuningtreffen im Bereich des Eisstadions überwacht. Hierbei wurden bei Verkehrskontrollen insgesamt 12 Fahrzeuge beanstandet. Vor Ort wurden bei vier Wagen festgestellt, dass aufgrund technischer Veränderungen die Betriebserlaubnis erloschen war. Fünf andere Fahrzeuge wurden von Sachverständigen bis spät in die Nacht hinein untersucht. Bei allen Wagen war die Betriebserlaubnis erloschen, zwei Fahrzeuge hatten erhebliche Mängel.

Kohlberg (ES) - zwei folgenschwere Verkehrsunfälle innerhalb weniger Stunden

Gleich zweimal mussten Rettungskräfte am Samstagmittag auf die Kreisstraße zwischen Kohlberg und Frickenhausen-Tischardt ausrücken. Gegen 15.15 Uhr befuhr ein 57 jähriger Motorradfahrer von Kohlberg kommend. Er wollte einen vorrausfahrenden Motorroller überholen. Beim Ausscheren kollidierte er seitlich frontal mit einem entgegenkommenden Ford. Der Krad-Fahrer wurde hierbei lebensgefährlich verletzt und von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 44 jährige Autofahrer wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 13.000 Euro. Die Kreisstraße musste bis gegen 18.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden, da die Feuerwehr zur Fahrbahnreinigung noch ein Spezialfahrzeug anforderte, welches die ausgelaufenen Betriebsstoffe beseitigte.

Etwa eine halbe Stunde später befuhr eine 55 Jährige mit ihrem Renault die Kreisstraße in Richtung Frickenhausen-Tischardt. Kurz nach Ortsausgang Kohlberg wollte sie nach links in einen Feldweg abbiegen. Ein ihr nachfolgender 25 jähriger Golffahrer wollte sie zeitgleich überholen und kollidierte mit dem Renault seitlich. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Der Golffahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Verletzungen der Renaultfahrerin konnten vor Ort behandelt werden. Um die Straße im Bereich der Unfallstelle zu reinigen, musste die Feuerwehr erneut ausrücken.

Tübingen (TÜ) - Auto missachtet Vorfahrt vom Linienbus

Weil ein Linienbus am Samstagmittag aufgrund eines abbiegenden Autos stark abgebremst hat, sind zwei Fahrgäste gestürzt und verletzt worden. Ein 65 jähriger KIA-Fahrer war gegen 16.00 Uhr von der Europastraße in die Derendinger Straße nach links abgebogen. Ein auf der Europastraße entgegenkommender Linienbus bremste sofort und konnte so eine Kollision verhindern. Zwei der etwa 25 Fahrgäste im Alter von 65 und 68 mussten mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Der Autofahrer war davon ausgegangen, dass der Bus ebenfalls in die Derendinger Straße abbiegt, da der 58 jährige Busfahrer zur Unfallzeit noch den rechten Blinker eingeschaltet hatte.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Frank Fieselmann, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!