Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbruch; Exhibitionist ...

10.10.2018 - 18:36:32

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbruch; Exhibitionist .... Einbruch; Exhibitionist geschnappt; Unfall; Tatverdächtiger nach Messerangriff festgenommen

Reutlingen - In Imbiss eingebrochen

Auf Bargeld abgesehen hatte es ein Einbrecher im Reutlinger Industriegebiet Mark-West in der Karl-Henschel-Straße in der Nacht von Dienstag bis Mittwoch. Der unbekannte Täter brach in der Zeit zwischen 20.30 Uhr und 9.20 Uhr an der Gebäuderückseite zunächst eine Tür auf, um in den Innenraum des Restaurants zu gelangen. Dort entwendete er aus verschiedenen Behältnissen mehrere hundert Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung vor Ort. (tr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Exhibitionist geschnappt

Gegen einen 58-Jährigen, der am Dienstagmorgen in seinem Auto vor einer Frau onaniert hat, ermittelt das Polizeirevier Flughafen. Die 31-jährige Frau hielt sich gegen 8.30 Uhr bei ihrem Fahrzeug auf dem Parkplatz der Landesmesse auf, wo sie den 58-Jährigen im daneben parkenden Auto bemerkte, der versuchte, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Als sie dann sah, wie der Mann vor ihr zu onanieren begann, alarmierte sie die Polizei. Der Mann konnte von den Beamten des Polizeireviers Flughafen noch am Tatort festgenommen werden. Er wurde nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (vr)

Ofterdingen (TÜ): Fahrradfahrer übersehen

Weil ein 18-jähriger Autofahrer beim Abbiegen einen Fahrradfahrer übersehen hat, ist es am Dienstagabend in der Mössinger Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der junge VW EOS-Fahrer war gegen 19 Uhr zunächst auf der Mössinger Straße in Richtung Ofterdingen unterwegs. Als er nach links zum dortigen Sportgelände abbiegen wollte, übersah er einen 64-jährigen Fahrradfahrer, der auf der Gegenspur in Richtung Ofterdingen fuhr. Der Radfahrer konnte einen Zusammenprall der Fahrzeuge durch eine sofortige Vollbremsung zwar vermeiden, kam jedoch aufgrund dieses Manövers trotzdem zu Fall. Leicht verletzt wurde er durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum verbracht. (vr)

Mössingen (TÜ): Nach Messerangriff mutmaßlicher Tatverdächtiger festgenommen

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 09.10.2018/12.12 Uhr

Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen und dem Hinweis einer Zeugin ist ein tatverdächtiger, 24-jähriger Mössinger am Dienstagabend, gegen 22.15 Uhr, in der Freiherr-vom-Stein-Straße von der Polizei angetroffen worden. Er ließ sich widerstandlos in Gewahrsam nehmen. Der Mann, der ein langes Messer dabei hatte und sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde in eine Fachklinik eingeliefert. Wie bereits berichtet, hatte am Montagabend ein Unbekannter am Bahnhof Mössingen einen jungen Mann mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt. Ob es sich bei dem jetzigen Verdächtigen um den gesuchten Angreifer handelt, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Diese dauern noch an. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1102

Vincent Rothe (vr), Tel. 07121/942-1108

Tina Rempfer (tr), Tel. 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de