Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrecher festgenommen; ...

10.04.2018 - 14:07:04

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrecher festgenommen; .... Einbrecher festgenommen; Verkehrsunfälle; Betrunkener Radfahrer;

Reutlingen - Auf frischer Tat ertappt

Wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt das Polizeirevier Reutlingen gegen einen 21-jährigen Nürtinger und seinen 35-jährigen Komplizen aus Frickenhausen. Beide wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Einkaufsmarkt in der Emil-Adolff-Straße festgenommen, in dem sie zuvor eingebrochen waren. Gegen Mitternacht wurde die Polizei alarmiert, nachdem in dem Markt die Alarmanlage ausgelöst worden war. Beim Eintreffen der Streifenwagen waren die Männer gerade dabei, mit ihrer Beute, bestehend aus Tabakwaren und Süßigkeiten, den Markt zu verlassen. Beide wurden sofort widerstandslos festgenommen. Nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle wurden sie im Laufe des Dienstagvormittags wieder auf freien Fuß gesetzt, bis sie sich gegebenenfalls vor Gericht verantworten müssen. (cw)

Pfullingen (RT): Gestürzter Kleinkraftradfahrer

Ein Fahrfehler ist den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagabend auf der Stuhlsteige ereignet hat. Ein 16-jähriger Burladinger war gegen 19.30 Uhr mit seinem Kleinkraftrad Yamaha auf der L 382 abwärts von Genkingen in Richtung Pfullingen unterwegs. Im Bereich der ersten scharfen Kurve kam er gegen den Bordstein, verlor die Kontrolle über seine Yamaha und stürzte. Dabei wurde er, soweit bislang bekannt, zum Glück nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden an seinem Kleinkraftrad wird auf etwa 2.000 Euro beziffert. (cw)

Münsingen (RT): Gegen Metallpfosten geschleudert - Biker schwer verletzt

Vermutlich ein Fahrfehler ist die Ursache eines Verkehrsunfalls gewesen, bei dem ein 18-jähriger Motorradfahrer am Montagabend schwer verletzt worden ist. Mit seiner KTM war der junge Mann gegen 18.40 Uhr in der Seeburger Steige, auf der Bundesstraße 465, von Münsingen in Richtung Bad Urach unterwegs. In einem kurvigen Teilstück kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Biker wurde dabei aus dem Sattel geworfen und gegen den Metallpfosten eines Verkehrszeichens geschleudert. Dass bei dem Unfall eine überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt haben könnte, ist nach den bisherigen Ermittlungen auszuschließen. Der 18-Jährige wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden an seiner nicht mehr fahrtauglichen Maschine beziffert die Polizei auf 2.000 Euro. (fn)

Nürtingen (ES): Kind von Pkw erfasst

Großes Glück hatte ein achtjähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend in der Tiefenbachstraße ereignet hat. Das Mädchen war mit zwei weiteren Kindern gegen 17.30 Uhr mit seinem Cityroller auf dem Fußweg entlang der Tiefenbachstraße unterwegs. Aus Unachtsamkeit geriet sie dabei vom Fußweg auf die Fahrbahn. Ein 87-Jähriger, der mit seinem Mercedes auf der Tiefenbachstraße in Richtung Nürtingen fuhr, versuchte noch, durch eine schnelle Ausweichbewegung eine Kollision zu vermeiden. Dennoch kam es zu einem leichten Kontakt zwischen dem Außenspiegel und dem Arm des Mädchens, das daraufhin stürzte. Soweit bislang bekannt ist, erlitt das Kind dabei lediglich kleinere Schürfwunden. Ein Rettungswagen brachte die Kleine zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Roller prallte bei dem Sturz noch gegen den Wagen, wodurch ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro entstand. (cw)

Ostfildern (ES): 9.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Nicht richtig aufgepasst hat ein 55-jähriger Audi-Lenker, der am Montagabend in der Hindenburgstraße auf den BMW einer 46-jährigen Frau aufgefahren ist. Der Unfall ereignete sich gegen 18.25 Uhr am Kreuzungsbereich mit der Rinnenbachstraße. Da die Autofahrerin einem anderen Fahrzeug die Vorfahrt gewähren lassen musste, hatte sie angehalten, was der 55-Jährige offenbar zu spät bemerkte. Verletzte waren nicht zu beklagen. (fn)

Ohmden (ES): Vollsperrung nach Verkehrsunfall

Heftig gekracht hat es am Montagnachmittag auf der Kreisstraße 1202 zwischen Holzmaden und Ohmden. Verursacht wurde die Kollision nach den bisherigen Erkenntnissen von einem 72-jährigen Fiat-Lenker, der gegen 16.15 Uhr in Richtung Ohmden unterwegs war. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet er im Auslauf einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte dort den Opel Combo eines 59 Jahre alten Mannes. Eine ihm nachfolgende, 19-jährige Opel Corsa-Lenkerin traf es anschließend deutlich schlimmer. Trotz einer Vollbremsung kollidierte ihr Wagen mit der linken Fahrzeugseite frontal mit dem Fiat, der durch diesen Aufprall komplett auf die linke Spur geschleudert wurde. Auch ein hinter dem Corsa fahrender, dritter Pkw-Lenker hatte keine Ausweichmöglichkeit mehr. Mit seinem Skoda stieß der 41 Jahre alte Fahrer dieses Fahrzeugs mit dem Fiat zusammen. Bis auf die junge Frau im Opel Corsa, die sich glücklicherweise nur leichte Blessuren zuzog, blieben alle anderen Fahrzeuginsassen unverletzt. Drei der vier Pkw waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten von Abschleppdiensten abtransportiert werden. Die Höhe des Gesamtschadens gibt die Polizei mit annähernd 30.000 Euro an. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße voll gesperrt werden, was im Feierabendverkehr zu erheblichen Beeinträchtigungen führte. (fn)

Esslingen (ES): Geradeaus über den Kreisverkehr

Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache ist es am Montagmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.50 Uhr war ein 47-Jähriger mit seinem VW Touran auf der Weilstraße von der Champagne herkommend unterwegs. Da es ihm eigenen Angaben nach kurz schwarz vor Augen wurde, fuhr er gegen den VW Golf einer 70-Jährigen, die gerade in den Kreisverkehr an der Eberhard-Bauer-/Parkstraße einfahren wollte. Anschließend fuhr der Mann mit seinem Wagen geradeaus über den Kreisel und kam erst etwa zehn Meter dahinter zum Stehen. Der Unfallverursacher wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu. Sie benötigte jedoch keine sofortige ärztliche Hilfe. Der Touran war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 7.000 Euro geschätzt. (ms)

Wernau (ES): Betrunkener Radfahrer auf der B 313

Mehrere Autofahrer haben am Montagabend, kurz nach 18 Uhr, einen Radfahrer auf der autobahnähnlich ausgebauten B 313 zwischen Wendlingen und Plochingen gemeldet. Der Mann radelte offenbar mit seinem Mountainbike Musik hörend auf dem Standstreifen. Eine Streife des Polizeireviers Nürtingen konnte ihn kurze Zeit später auf Höhe von Wernau stoppen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 28-Jährige erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Der Betrunkene wurde mit seinem Fahrrad auf das Polizeirevier transportiert, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. (ms)

Neuffen (ES): Unfall beim Überholen

Am Montagnachmittag hat sich ein Verkehrsunfall beim Überholen ereignet, bei dem sich ein Jugendlicher leichte Verletzungen zugezogen hat. Der 17-Jährige befuhr mit seinem Leichtkraftrad kurz nach 17 Uhr die K 1241 zwischen Kappishäusern und Dettingen. Hierbei überholte er mehrere langsam fahrende Fahrzeuge, die hinter einem Traktor mit Anhänger unterwegs waren. Fatalerweise setzte in dem Moment das erste Auto hinter dem landwirtschaftlichen Gespann ebenfalls zum Überholen an. Der Mercedes des 36-Jährigen erwischte den Jugendlichen mit seiner KTM an der Seite, so dass der Zweirad-Lenker nach links von der Straße abkam. In der angrenzenden Grünfläche stürzte er zu Boden und zog sich ersten Erkenntnissen nach eine leichte Handverletzung zu. Der Verletzte wollte sich, falls notwendig, selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 6.000 Euro. (ms)

Großbettlingen (ES): Weißer Pkw gesucht (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Nürtingen sucht unter Telefon 07022/9224-0 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmittag auf der B 313 ereignet hat. Eine 57-Jährige befuhr gegen 13 Uhr mit ihrem roten Nissan Qashqai die Bundesstraße von Grafenberg herkommend in Richtung Nürtingen. An der Abzweigung zur Albstraße nach Großbettlingen bemerkte die Frau einen weißen Pkw neben sich auf der Linksabbiegespur, der in einer leichten Linkskurve auf ihre Fahrspur geriet. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Fahrerin nach rechts aus und touchierte mit ihrem Wagen die dortige Leitplanke. Hierbei entstand an ihrem Auto ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Ohne anzuhalten fuhr der Lenker des weißen Pkw im Anschluss in Richtung Großbettlingen davon. (ms)

Tübingen (TÜ): Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Ein Fehler beim Fahrstreifenwechsel hat am Montagnachmittag zu einem heftigen Verkehrsunfall auf der B 28 geführt. Eine 41-jährige Lkw-Lenkerin und eine 50-jährige Fiat Punto-Fahrerin waren kurz nach 15.30 Uhr mit ihren Fahrzeugen nebeneinander auf der Hegelstraße in Richtung Unterjesingen unterwegs. Als die Lkw-Lenkerin vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, übersah sie den neben sich befindlichen Pkw. Durch die Kollision geriet der Punto zunächst ins Schleudern. Anschließend wurde der Fiat vor dem Lastwagen einige Meter weit hergeschoben, bis er letztendlich in die Mittelleitplanke krachte. Die 50-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste durch einen Abschleppwagen geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die linke Fahrspur gesperrt werden. (ms)

Mössingen (TÜ): Junge Frau bei nicht alltäglichem Verkehrsunfall leicht verletzt

Bei einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall hat sich am Montagnachmittag in Mössingen eine junge Frau leichte Verletzungen zugetragen. Ein 29-Jähriger befuhr kurz vor 16 Uhr mit einem Lkw Mercedes Benz Atego die Grabenstraße. Beim Abstellen seines Lasters vor einem Gebäude übersah der Fahrer aus Versehen ein hervorstehendes Glasdach, an dem er mit seinem Fahrzeug hängenblieb. Das Dach ging hierdurch zu Bruch und eine 19-jährige Fußgängerin wurde durch umherfliegende Glasscherben verletzt. Eine Zeugin kümmerte sich um die Verletzte, bis der Rettungsdienst die Schnittverletzungen versorgte. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!