Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Brand einer Matratze, Sattelzug ...

26.01.2018 - 18:56:35

Polizeipräsidium Reutlingen / Brand einer Matratze, Sattelzug .... Brand einer Matratze, Sattelzug nach Unfall gesucht, mehrere Pkw-Aufbrüche, mehrere Verstöße bei Verkehrkontrolle festgestellt

Reutlingen - Esslingen (ES): Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Das Polizeirevier Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-0 nach Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Freitagmittag auf der B 10 in Richtung Stuttgart ereignet hat. Ein bislang unbekannter Lenker eines Sattelzugs fuhr gegen 13.20 Uhr an der Anschlussstelle Plochingen zunächst auf die Ausfahrtsspur. Am Ende der Spur zog er jedoch über die durchgezogene Linie zurück auf die Bundesstraße. Zwei Pkw-Lenker konnten gerade noch abbremsen. Der 29-jährige Lenker eines Ford Fiesta musste nach links ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Hierbei kam es zum Unfall mit dem Mercedes eines 67-Jährigen, der auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war und dem Ford ins Heck fuhr. Der Fiesta drehte sich daraufhin und krachte mit der Front voraus in die Leitplanke. Der jüngere Mann wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. An der Leitplanke wurden ebenfalls mehrere Teile beschädigt. Zur Unterstützung kam die Straßenmeisterei an die Unfallstelle. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Gespann, von dem nur bekannt ist, dass es einen grünen Auflieger hatte, ohne anzuhalten weiter. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge kam es zu einem kilometerlangen Rückstau auf der B 10 beziehungsweise B 313. (ms)

Wendlingen am Neckar (ES): Pkw aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Um an lohnenswerte Beute zu gelangen, hat ein Unbekannter am Freitag die Beifahrerscheibe eines Pkw eingeschlagen. Der Täter verschaffte sich zwischen acht Uhr morgens und 12.20 Uhr mittags Zugang zu einem Skoda, der in der Schäferhauser Straße abgestellt war. Im Inneren des Wagens durchwühlte er das Handschuhfach und die Mittelkonsole. Mit Bargeld im Wert von rund 100 Euro flüchtete der Dieb und hinterließ mit der zertrümmerten Scheibe einen Schaden von geschätzten 300 Euro. Der Polizeiposten Wendlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt unter der Telefonnummer 07024/920990 Hinweise von Zeugen entgegen. (hf)

Esslingen (ES): Beifahrertür aufgehebelt (Zeugenaufruf)

Mit Diebesgut im Wert von mehreren hundert Euro machte sich ein unbekannter Täter davon, der am Freitagvormittag einen BMW aufgebrochen hat. Der Unbekannte hebelte zwischen 9.45 Uhr und 11.15 Uhr die Beifahrertür eines BMW auf, welcher in der Römerstraße abgestellt war. An einem Autoradio sowie einem Kindersitz fand der Dieb Gefallen und trat mit seiner Beute unerkannt die Flucht an. Der entstandene Sachschaden lässt sich auf rund 300 Euro beziffern. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt unter der Telefonnummer 0711/3105768-10 Hinweise von Zeugen entgegen. (hf)

Köngen (ES): Brand einer Matratze in Wohnung

Ein Verletzter und Sachschaden in bislang unbekannter Höhe ist bei einem Brand am Freitagmittag, gegen 12.30 Uhr, in einer Wohnung in der Spitalgartenstrasse in Köngen entstanden. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine Matratze in Brand und sorgte für eine starke Verrauchung der Wohnung. Die alarmierte Feuerwehr Köngen konnte den 68-jährigen Wohnungsinhaber aus der Wohnung retten und dem Rettungsdienst übergeben. Aufgrund der erlittenen Rauchgasinhalation musste der Wohnungseigentümer mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (rr)

Tübingen (TÜ): Verkehrsunsicheres Fahrzeug überladen und ohne gültigen Führerschein unterwegs

Eine ganze Reihe an Verstößen ist bei einer Fahrzeugkontrolle am Freitagvormittag in der Hegelstraße herausgekommen. Ein Sprinter mit einem Anhänger fiel den Spezialisten der Verkehrspolizei gegen 11.15 Uhr auf, da der Anhänger augenscheinlich deutlich mit Beton überladen war. Daraufhin wurde das Gespann zu einer Waage geleitet. Das Auge der Beamten trog nicht, der Anhänger war um über 37 % Prozent und das gesamte Gespann sogar um 48 % überladen. Weiterhin wies der Anhänger mehrere gravierende Mängel auf, unter anderem waren die Reifen teilweise komplett ohne Profil und der Termin zu fälligen Hauptuntersuchung des Fahrzeugs war bereits um drei Monate überschritten. Ein Sachverständiger stufte ihn als verkehrsunsicher ein. Zudem konnte der Fahrer keinen gültigen Führerschein vorweisen, was seinem Chef und Halter des Gespanns vermutlich bekannt war. Deswegen wird nicht nur der Fahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sondern auch der Halter wegen Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Helen Fritsch (hf), Telefon 07121/942-1102

Roland Reutter (rr), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!