Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Betrug; Verkehrsunfall; ...

27.11.2019 - 19:36:22

Polizeipräsidium Reutlingen / Betrug; Verkehrsunfall; .... Betrug; Verkehrsunfall; Außergewöhnliches Ablenkungsmanöver bei einem Diebstahl; Weiterer Diebstahl

Reutlingen - Hohen Gewinn vorgegaukelt

In der Hoffnung auf einen beträchtlichen Lotteriegewinn hat sich am Montag ein 77-jähriger Reutlinger von einer Telefonbetrügerin täuschen lassen und Gutschein-Codes im Wert von mehreren hundert Euro am Telefon preisgegeben. Am Nachmittag meldete sich eine selbsternannte Mitarbeiterin der staatlichen Lotterie bei dem Mann und informierte ihn über den vermeintlichen Gewinn. Der Reutlinger wurde dann zu einer angeblich vor Auszahlung des Gewinns erforderlichen Zahlung von mehreren hundert Euro mittels Wertkarten aufgefordert. Im Vertrauen auf die Richtigkeit der Angaben der Anruferin erwarb der Senior Gutscheine im entsprechenden Wert und übermittelte die Codes bei einem erneuten Anruf an die Betrügerin. Als sich die Frau entgegen ihrer Versprechungen danach nicht mehr meldete, erstattete der 77-Jährige Anzeige bei der Polizei. (mr)

Reichenbach/Fils (ES): Beschädigtes Auto gesucht (Zeugenaufruf)

Der Polizeiposten Reichenbach sucht den Besitzer eines Pkw, der am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Marienstraße/Blumenstraße wohl erheblich beschädigt worden ist. Gegen 11.45 Uhr bog eine 82-Jährige mit ihrem Mercedes von der Marienstraße nach rechts in die Blumenstraße ab und streifte hierbei einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Wagen. Da das beschädigte Fahrzeug, zu dem keine näheren Hinweise vorliegen, nach der Meldung des Unfalls durch die Seniorin von den Polizeibeamten nicht mehr angetroffen werden konnte, wird der Nutzer des Pkw gebeten, sich unter der Telefonnummer 07153/9551-0 zu melden. Allein der Schaden am Mercedes beläuft sich auf zirka 3.000 Euro. (mr)

Esslingen (ES): Außergewöhnliches Ablenkungsmanöver (Zeugenaufruf)

Zur Vorbereitung eines Diebstahls hat eine Frau am Mittwoch zu einem außergewöhnlichen Ablenkungsmanöver gegriffen. Gegen elf Uhr betrat sie ein Friseurgeschäft in der Plinsauvorstadt, wo sie sich zunächst angeblich die Haare tönen lassen wollte. Von diesem Wunsch kam sie plötzlich ab, stattdessen richtete sie ihr Interesse auf einen Schal, um dessen Kaufpreis sie zu handeln begann. Als dies fehlschlug, besann sie sich wieder auf ihr ursprüngliches Anliegen, die Haarfarbe zu wechseln. Es ging hin und her. Dabei tat sie phasenweise so, als ob sie der deutschen Sprache nur begrenzt mächtig sei. Um also trotz der angeblichen Sprachprobleme die gewünschte Farbgestaltung ihrer Haartracht darzulegen, folgte sie der Angestellten unbefugt in den Personalbereich, zog dort ihre Schuhe aus und zeigte ihre lackierten Zehennägel vor. In der Befürchtung, die Frau könnte noch weitere Körperteile entblößen, ging das männliche Personal etwas auf Abstand, während die Angestellte die Verdächtige des Ladens verwies. Vor dem Verlassen des Geschäfts gelang es der Unbekannten, die Geldbörse der Angestellten aus deren im Personalbereich abgelegten Handtasche zu stehlen. Erst gegen 14.45 Uhr fiel das Fehlen der Geldbörse auf. Der Polizeiposten Esslingen Berkheim-Zollberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Dame noch in weiteren Geschäften in Erscheinung tritt oder bereits aufgetreten ist. Sie ist etwa 40 Jahre alt und 165 cm groß, hat dunkle längere Haare und trug am Mittwoch ein markantes, rosafarbenes Kopftuch und einen langen, dunklen Rock. Hinweise werden unter Tel. 0711/3451595 erbeten. (ak)

Esslingen (ES): In Geldbörse gegriffen

Mit einem unbemerkten Griff in eine Geldbörse hat ein dreister Trickdieb am Mittwochvormittag mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Ein 60-Jähriger lud gegen neun Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Stauffenbergstraße in Oberesslingen seine Einkäufe in seinen Pkw, als er von einem zirka 50 Jahre alten Mann angesprochen wurde. Dieser bat um den Wechsel einer 2-Euromünze, worauf der 60-Jährige seine Geldbörse zog und das Münzfach öffnete. Sogleich griff der Unbekannte hinein, was dazu führte, dass mehrere Geldstücke zu Boden fielen. Offenbar bereitwillig half der Täter beim Aufsammeln und gab die Münzen zurück. Im Anschluss ging der zirka 170 cm große Mann, der eine hellgraue Strickmütze trug, davon. Wenig später bemerkte das Opfer den beträchtlichen Fehlbetrag. Der Täter muss unbemerkt abermals in die Geldbörse gegriffen und das Scheinbündel gestohlen haben. (mr)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), 07121/942-1101

Martin Raff (mr), 071121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4452496 Polizeipräsidium Reutlingen

@ presseportal.de