Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Ballenpresse in Brand geraten, ...

07.08.2019 - 14:06:51

Polizeipräsidium Reutlingen / Ballenpresse in Brand geraten, .... Ballenpresse in Brand geraten, Unfälle mit Verletzten, Seniorin betrogen, Schwelbrand

Reutlingen - Motorradfahrerin leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat eine Motorradfahrerin bei einem Auffahrunfall am späten Dienstagnachmittag erlitten. Die 23-Jährige war auf ihrer Honda um 17.45 Uhr in der Pliezhäuser Straße in Richtung Rommelsbach unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr sie vor der Einmündung Über den Halden auf den VW Golf einer 42 Jahre alten Frau auf, die nach links abbiegen wollte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 5.000 Euro. Das Motorrad musste geborgen werden. Die Verletzte begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, rückte die Feuerwehr mit sieben Einsatzkräften und einem Fahrzeug an die Unfallstelle aus. (ms)

Münsingen (RT): In Kurve zu Fall gekommen

In der Seeburger Steige ist am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer gestürzt und hat sich hierbei leicht verletzt. Der 20-Jährige war um 17 Uhr mit seiner Suzuki bergab in Richtung Bad Urach unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve soll ihm ein anderer Motorradfahrer entgegengekommen sein. Daraufhin erschrak der junge Mann und stürzte zu Boden. Seine Maschine rutschte im Anschluss gegen die linke Leitplanke. Der Rettungsdienst brachte den Gestürzten zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Zur Unterstützung war die Feuerwehr mit acht Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen ausgerückt. Der Schaden beträgt etwa 1.500 Euro. (ms)

Bad Urach (RT): Vermisstensuche nach Verkehrsunfall

Nicht angepasste Geschwindigkeit ist den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend auf der L 250 zwischen Hülben und Bad Urach ereignet hat. Eine 48-Jährige war gegen 23 Uhr mit ihrem Opel auf der Landesstraße von Hülben in Richtung Bad Urach unterwegs. Weil sie viel zu schnell fuhr, kam sie auf regennasser Fahrbahn in der scharfen Kurve auf Höhe des Steinbruchs ins Schleudern. Ihr Wagen überschlug sich und knallte in die Leitplanken, bevor er auf der Seite zum Liegen kam. Anschließend entfernte sie sich zu Fuß von der Unfallstelle. Da nicht auszuschließen war, dass die Frau verletzt war oder unter Schock stand, wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, in die neben Suchhunden auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurden. Diese verliefen zunächst erfolglos. Zwischenzeitlich kehrte die Frau wohlbehalten an ihre Wohnanschrift zurück. An dem Opel dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Der Wagen musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Bad Urach (RT): Schwelbrand in Fahrzeug

Qualm in einem Wagen hat am frühen Mittwochmorgen auf dem Parkplatz der Festhalle in der Neuffener Straße zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Gegen 2.45 Uhr alarmierte ein Passant die Einsatzkräfte, nachdem er auf dem Parkplatz den Renault bemerkt hatte, dessen Innenraum völlig verqualmt war. Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, konnte den Schwelbrand auf dem Beifahrersitz des Wagens schnell löschen. Wie sich nachfolgend herausstellte, dürfte ein technischer Defekt die Ursache für den Schwelbrand gewesen sein. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. (cw)

Owen (ES): Zwei Mal aufgefahren

Ein Verletzter und ein Sachschaden von knapp 9.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend in der Kirchheimer Straße ereignet hat. Eine 32-Jährige befuhr gegen 19.45 Uhr mit ihrem Mercedes C-Klasse die Kirchheimer Straße. Zu spät erkannte sie, dass der Verkehr vor ihr auf Höhe der Neue Straße in Stocken geriet und ein 43-Jähriger mit seinem Fiat 500 bremsen und anhalten musste. Mit ihrem Mercedes krachte sie ins Heck des Kleinwagens. Ein hinter dem Mercedes fahrender, 48 Jahre alter Fahrer eines Fiat Punto reagierte ebenfalls zu spät und prallte unmittelbar darauf ins Heck der Vorausfahrenden, wodurch der Mercedes noch einmal ins Heck des Fiats geschoben wurde. Während die Mercedes-Fahrerin und der Fahrer des Fiat Punto unverletzt blieben, wurde der Fahrer des Fiat 500 leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der Fiat Punto war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. (cw)

Filderstadt (ES): Ältere Frau betrogen

Um mehrere tausend Euro ist eine über 80 Jahre alte Frau aus Bernhausen am Dienstag betrogen worden. Die Seniorin erhielt kurz nach 10.30 Uhr den Anruf eines angeblichen Oberkommissars Bauer, der ihr erzählte, dass es am Morgen in der Nachbarschaft einen Polizeieinsatz gegeben habe. Am Tatort sei eine Tasche mit ihrer Adresse gefunden worden. Da angeblich das Bankkonto der Rentnerin abgeräumt werden soll, wurde sie von dem vermeintlichen Polizeibeamten aufgefordert, Geld abzuheben.

Als die Geschädigte Bedenken äußerte und Rücksprache mit Angehörigen halten wollte, zeigte der Anrufer Verständnis. Er wies die Seniorin aber darauf hin, dass sie sich strafbar machen würde, falls sie jemanden etwas erzählen würde. Die Frau ging daraufhin zu ihrer Bank und hob Geld ab.

Zuhause angekommen sagte der Betrüger zu der Frau, dass die Bankangestellten in die kriminellen Machenschaften verstrickt seien und sie Falschgeld bekommen habe. Deswegen komme ein Polizeibeamter vorbei, der das Geld abhole und auf Echtheit überprüfe. Die Abholung erfolgte schließlich kurz nach 13.30 Uhr. Den Abholer konnte die Frau wie folgt beschreiben: Der Mann ist etwa 30 Jahre alt und zirka 165 bis 170 cm groß. Er hat dunkle, mittellange Haare. Zur Bekleidung ist lediglich bekannt, dass er ein rotes T-Shirt trug. Im Laufe des Tages erstattete die Betrogene Anzeige. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (ms)

Esslingen (ES): Einbruchsversuch in Bäckerei

Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen versucht, in eine Bäckerei in der Ritterstraße einzudringen. Kurz vor 4.30 Uhr machten sie sich gewaltsam an der Schiebetür zu schaffen. Es gelang ihnen aber nicht, in die Räume zu gelangen, sodass sie unverrichteter Dinge abzogen. Zeugen sahen in Tatortnähe noch zwei möglicherweise verdächtige Personen, die wegliefen. Es handelte sich um einen Mann und eine etwa 25 Jahre alte Frau mit langem, dunklem Pferdeschwanz und weißen Kopfhörern im Ohr. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt. (ak)

Wernau (ES): Unfall mit verletztem Motorradfahrer

Ein Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag leicht verletzt worden. Der 36-Jährige befuhr mit seiner Kawasaki kurz nach 16.30 Uhr die Kirchheimer Straße von der Stadtmitte herkommend in Richtung B 10. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte er gegen den hinter einer leichten Rechtskurve verkehrsbedingt haltenden Ford Focus eines 35 Jahre alten Mannes. Durch die Kollision stürzte der Biker zu Boden und zog sich mehrere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in eine Klinik. Seine Maschine musste geborgen werden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 12.000 Euro geschätzt. (ms)

Ofterdingen (TÜ): Rundballenpresse durch Brand zerstört

Ein Schaden in Höhe von rund 50.000 Euro ist beim Brand einer Rundballenpresse am Dienstagabend bei Ofterdingen entstanden. Kurz nach 19.30 Uhr gingen mehrere Notrufe ein, dass die Presse auf einer Weide brenne. Ein Landwirt und seine Mitarbeiter hatten das Fahrzeug im Laufe des Nachmittags in Betrieb. Auf der Rückfahrt zu ihrem Hof fing die Rundballenpresse vermutlich aufgrund eines technischen Defekts Feuer. Der Besitzer hängte den Anhänger sofort von seinem Traktor ab. Kurze Zeit später stand die Presse in Vollbrand. Die Feuerwehr rückte mit 25 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen aus. Sie konnte jedoch nicht verhindern, dass das Fahrzeug durch die Flammen komplett zerstört wurde. (ms)

Bodelshausen (TÜ): Betrunkener Jugendlicher von Fahrrad gestürzt

Ein betrunkener Jugendlicher ist am Dienstagnachmittag von seinem Fahrrad gefallen und hat sich beim Sturz auf die Fahrbahn schwere Verletzungen zugezogen. Der 17-Jährige war kurz vor 15 Uhr in der Lindenstraße unterwegs, als er nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne Fremdbeteiligung zu Fall kam. Der junge Mann zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass er erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian Wörner, Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de