Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Angebliche Vergewaltigung erfunden ...

10.08.2018 - 16:51:34

Polizeipräsidium Reutlingen / Angebliche Vergewaltigung erfunden .... Angebliche Vergewaltigung erfunden (Nachtrag zur gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 27.07.2018/14.45 Uhr) (Münsingen)

Reutlingen - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Münsingen (RT):

Keinen realen Hintergrund hat den Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge die Anzeige einer Jugendlichen, die vorgab am 25. Juli 2018 in Münsingen entführt und missbraucht worden zu sein. Zu diesem Schluss kommen die Ermittler nach der Befragung mehrerer Zeugen und Auswertung der gesicherten Spuren. Zwischenzeitlich räumte das Mädchen im Beisein seiner Anwältin ein, die Tat erfunden zu haben. Das Motiv der Jugendlichen dürfte im persönlichen Bereich liegen. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de