Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Pforzheim / Bad Herrenalb, ...

22.05.2020 - 15:21:35

Polizeipräsidium Pforzheim / Bad Herrenalb, .... (CW, PF) Bad Herrenalb, Pforzheim - 47-Jähriger leistet Widerstand und verletzt zwei Polizisten

Bad Herrenalb, Pforzheim - Ein 47-Jähriger hat am Mittwoch zuerst in einer Kneipe in Bad Herrenalb und im Anschluss in der Gewahrsamseinrichtung in Pforzheim Widerstand geleistet. Nachdem der augenscheinlich stark alkoholisierte 47-Jährige gegen 15.15 Uhr bei einem Handgemenge den Kneipenwirt verletzte, wurde eine Polizeistreife hinzugezogen, da der ungebetene Gast das Lokal nicht verlassen wollte. Trotz mehrfacher Androhung der Polizeibeamten wollte der aggressiv auftretende und kräftig gebaute Mann die Örtlichkeit nicht verlassen, weshalb er mit einer weiteren unterstützenden Polizeistreife zu Boden gebracht und ihm die Handschließen angelegt werden mussten. Der Mann sollte in der Gewahrsamseinrichtung beim Polizeirevier Pforzheim-Nord körperlich durchsucht werden, wogegen er sich erneut wehrte und einem Beamten mit voller Wucht gegen die Hüfte trat. Beim Anlegen der notwendig gewordenen Fußfesseln verletzte sich ein weiterer Polizeibeamter an der Hand. Beide Polizisten konnten leicht verletzt ihren Dienst fortführen. Nach Erlangung seiner Nüchternheit wurde der 47-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Frank Otruba, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/137462/4603693 Polizeipräsidium Pforzheim

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Gegen Rassismus - Basketball-Ikone Michael Jordan spendet 100 Millionen Dollar Chicago - Basketball-Legende Michael Jordan will in den kommenden zehn Jahren mit einer Spende über insgesamt 100 Millionen Dollar (rund 88 Millionen Euro) den Kampf gegen den Rassismus vorantreiben. (Polizeimeldungen, 06.06.2020 - 08:04) weiterlesen...

«Kontraste»-Bericht - Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben. Wenn Dienstgeheimnisse verraten werden, ist das schon problematisch genug. Noch schlimmer wird es, wenn einzelne Mitwisser zu rechtsextremistischen Kreisen gehören könnten. Die Polizei muss mit vielen Informationen sorgfältig umgehen. (Politik, 05.06.2020 - 16:52) weiterlesen...

«Kontraste» - Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben. Wenn Dienstgeheimnisse verraten werden, ist das schon problematisch genug. Noch schlimmer wird es, wenn einzelne Mitwisser zu rechtsextremistischen Kreisen gehören könnten. Die Polizei muss mit vielen Informationen sorgfältig umgehen. (Politik, 05.06.2020 - 16:50) weiterlesen...

Anti-Rassismus-Proteste - NFL-Quarterback Brees entschuldigt sich für seine Aussagen New Orleans - Der Quarterback der New Orleans Saints, Drew Brees, hat sich für seine Kommentare zu Anti-Rassismus-Protesten von Football-Spielern entschuldigt. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 17:14) weiterlesen...

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...