Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Osthessen / Pressemeldung ...

09.01.2020 - 08:11:47

Polizeipräsidium Osthessen / Pressemeldung .... Pressemeldung Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld

Fulda - Schwerer Verkehrsunfall mit Lastzug auf der A 4

Am Mi., 08.01.2020, um 23.10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Lastzug auf der A 4. Zwischen den Anschlussstellen Wildeck-Hönebach und Friedewald, Fahrtrichtung Kirchheimer Dreieck, blieb der 62-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus dem Vogelsbergkreis, wegen einer Panne auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Der Fahrer stieg aus seinem Fahrzeug aus und versuchte noch den ankommenden Verkehr zu warnen. Der nachfolgende 45-jährige Fahrer eines Lastzuges aus Berlin erkannte das liegengebliebene Fahrzeug jedoch nicht rechtzeitig und fuhr nahezu ungebremst in den Kleintransporter. Durch die Wucht des Aufpralles verkeilten sich die Fahrzeuge und versperrten beide Fahrstreifen in westliche Richtung. Bei dem Unfall wurde der LKW-Fahrer leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Autobahn Richtung Kirchheim war für die Zeit der Bergung für ca. drei Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf zwei Kilometern an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000,- Euro

(Berichterstatter: Jens de Vries - Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld)

Kling, EPHK - FUL PP Osthessen, Tel.: 0661 / 105.2031

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefon: 0661-105-1010 KHK Möller 0661-105-1011 POK Müller 0661-105-1012 POK Bug

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4487082 Polizeipräsidium Osthessen

@ presseportal.de