Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Osthessen / LKW bleibt an Brücke hängen - ...

08.11.2019 - 17:21:24

Polizeipräsidium Osthessen / LKW bleibt an Brücke hängen - .... LKW bleibt an Brücke hängen - Verkehrsunfallflüchtiger ermittelt

Hersfeld-Rotenburg - LKW bleibt an Brücke hängen

Bad Hersfeld - Am Mittwoch (6.11.) gege 16:15 Uhr befuhr ein 54-jähriger Fahrer eines Lkw die Straße "Am Eichhof" von der Eichhofsiedlung kommend in Richtung Eichhofkreisel. Offensichtlich hatte er das Haltegestell des Wechselladers nicht ordnungsgemäß zurückgefahren. Beim Durchfahren der BAB-Unterführung blieb das Gestell an der Brücke hängen und bremste den LKW abrupt ab. Der Fahrer prallte mit seinem Oberkörper auf das Lenkrad. Er wurde schwer verletzt ins Klinikum Bad Hersfeld verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

Gefertigt: Polizeistation Bad Hersfeld

Verkehrsunfallflüchtiger ermittelt

Ronshausen- Am Donnerstag (7.11.) gegen 15:42 Uhr befuhr ein Lkw-Fahrer samt Auflieger aus Sontra die Eisenacher Straße in Richtung Bebra. Ein Kleinbus-Fahrer aus Ronshausen stand auf einer Parkfläche in der Eisenacher Straße. Der Fahrer des Lkw kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei streifte er mit dem Auflieger den Außenspiegel des geparkten Pkw. Der Verursacher hielt an, schaute sich den Schaden an, dennoch verließ er unerlaubt die Unfallstelle. Dank einer aufmerksamen Zeugin, konnte der Verursacher in der Folge durch die Polizei ermittelt werden. Dieser muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf unerlaubtes Entfernen vom Unfallort verantworten. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 100 Euro.

Gefertigt: Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda

Dominik Möller, Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Osthessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43558 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43558.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefon: 0661-105-1010 KHK Möller 0661-105-1011 POK Müller 0661-105-1012 POK Bug

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

@ presseportal.de