Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda / ...

31.01.2017 - 19:06:38

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda / .... Schneller Erfolg bei der Suche nach Hundebesitzerin / Ergänzung zur Lagemeldung von Dienstag, 31. Januar 2017

Fulda - Hundebesitzerin ermittelt

KÜNZELL - Die Besitzerin zweier "Jack-Russell-Terrier", die am Samstagnachmittag (28.01.) einen Spaziergänger in die Wade gebissen haben, hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet. Nach dem Presseaufruf von Dienstagnachmittag (31.01.) dauerte es nicht lange, bis die Frau selbst bei der Fuldaer Polizei angerufen und sich zu erkennen gegeben hat. Auch einige Zeugen hatten zwischenzeitlich mitgeholfen, den Fall zu lösen. Die Beamtinnen und Beamten der Fuldaer Ermittlungsgruppe freuen sich, dass es so kurzfristig gelungen ist, die Hundebesitzerin zu finden und hofft nun, den Fall schnell und am besten mit einer gütlichen Einigung zwischen den Betroffenen abschließen zu können.

Unsere Ursprungsmeldung:

Mann von Hunden gebissen

KÜNZELL - Während eines Spaziergangs am Samstagnachmittag (28.01.) wurde gegen 13:00 Uhr ein 37 Jahre alter Mann aus Werl von zwei Hunden gebissen. Der Mann war gemeinsam mit seiner Ehefrau im Bereich des Verkehrsübungsplatzes in Dietershausen unterwegs, als ihm die beiden Hunde, vermutlich "Jack-Russel-Terrier", nicht angeleint entgegenliefen. Die Halterin der Hunde konnte nicht verhindern, dass die beiden Tiere den Mann in die linke Wade bissen. Während des anschließenden Gesprächs versäumten es die Beteiligten, ihre Personalien auszutauschen. Die Polizei versucht nun, die Hundebesitzerin, ausfindig zu machen. Die Frau ist zwischen 40 und 50 Jahren alt und circa 1,65 bis 1,70 Meter groß. Sie hat schwarz gefärbte lange Haare mit einem pink gefärbten Pony. Neben den beiden Terriern, von denen einer mit dem Namen "Luna" gerufen wurde, hatte die Frau auch noch einen weißen "Zwergspitz" dabei.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

OTS: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders) newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43558 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43558.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Pressestelle

Telefon: 0661-105-0 Fax: 0661-105 1019 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!