Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Osthessen / Abschlussmeldung - Kontrollaktion ...

12.09.2019 - 19:46:18

Polizeipräsidium Osthessen / Abschlussmeldung - Kontrollaktion .... Abschlussmeldung - Kontrollaktion Kirchheim: "Sicher.mobil.leben - Brummis im Blick"

Kirchheim - Kontrollaktion Kirchheim: Sicher.mobil.leben - Brummis im Blick

Kirchheim - Beamte des sogenannten Nordverbundes der Polizeipräsidien West-, Nord- und Osthessen beteiligten sich heute, unterstütz von der BAG, an einer länderübergreifenden, bundesweiten Kontrollaktion. Schwerpunkt des Aktionstages waren Fahrzeuge des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs unter dem Motto "Sicher.mobil.leben - Brummis im Blick". Bereits heute sind viele Lkws auf unseren Straßen unterwegs. Der Güterverkehr wird auch in Zukunft stetig zunehmen. Dabei haben die Lkw-Fahrer immer weniger Zeit und mehr Kostendruck. Außerdem tragen sie durch das Führen von solch großen Fahrzeugen eine besondere Verantwortung für sich und andere Verkehrsteilnehmer. Deshalb ist es wichtig bei den Fahrern ein Gefahrenbewusstsein zu schaffen und damit das Unfallrisiko zu reduzieren. Geschwindigkeitsüberschreitungen, ungenügender Sicherheitsabstand, mangelnde Ladungssicherung, Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, sowie technische Mängel an den Transportfahrzeugen sind Hauptunfallursachen, über die es aufzuklären gilt. An der Kontrollstelle am Rasthof der SVG in Kirchheim wurden heute 54 Fahrzeuge kontrolliert. Die Beamten stellten Verstöße in den verschiedensten Bereichen fest. Acht Fahrer hielten sich nicht an die vorgegebenen Lenk- und Ruhezeiten. 15 mal musste Lkw-Fahrern die Weiterfahrt untersagt werden. Das lag zumeist an der Ungeeignetheit des Fahrzeuges für den Transport der geladenen Güter. Hier wurden Einziehungsverfahren in einer Gesamthöhe von über 20.000 Euro eingeleitet. Als Fazit des Tages gilt: Flächendeckende und regelmäßige Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs sind sehr wichtig, um auf die entsprechenden Gefahren hinzuweisen und somit das Unfallrisiko für alle Verkehrsbeteiligten zu reduzieren. "Das war ein guter Tag für die Verkehrssicherheit in Hessen!" resümiert Jürgen Gleitsmann, Leiter der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste im Polizeipräsidium Osthessen.

Patrick Bug Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Tel. +49 (0)661 / 105 - 1012

OTS: Polizeipräsidium Osthessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43558 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43558.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Telefon: Fulda (0661-105-1011) Bad Hersfeld: (06621-932-131) Vogelsberg: (06641-971-130) E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

@ presseportal.de