Obs, Polizei

Polizeipräsidium Oberhausen / Vergessen sie es - Seniorin ...

27.03.2018 - 10:41:39

Polizeipräsidium Oberhausen / Vergessen sie es - Seniorin .... "Vergessen sie es" - Seniorin lässt Telefonbetrüger abblitzen

Oberhausen - Gestern (26.3.) versuchten skrupellose Telefonbetrüger wieder Oberhausener Seniorinnen und Senioren abzuzocken. Sie meldeten sich am Telefon als angebliche Oberhausener Kriminalbeamte und wollten im Gesprächsverlauf an wertvolle persönliche Informationen kommen, die sie dann für ihren Betrugsversuch nutzen wollten.

Bei mindestens drei Seniorinnen bissen sie gestern aber auf Granit. Sie waren gut informiert und beendeten die Telefonate schnell. Eine 83jährige Dame ganz cool mit den Worten: "Vergessen Sie es". Dann legte sie auf und informierte die richtigen Polizisten.

Kriminalhauptkommissar Ralf Simon leitet das Oberhausener Betrugskommissariat. "Die Telefonbetrüger nehmen immer wieder unsere Seniorinnen und Senioren ins Visier. Sie gehen dabei systematisch vor und suchen in den Telefonbüchern ganz gezielt nach alten und altmodischen Vornamen. Sie wissen, dass die "ältere Generation" grundsätzlich immer sehr freundlich und hilfsbereit ist. Das wollen sie ausnutzen und versuchen in den Telefonaten mit völlig frei erfundenen Identitäten und Geschichten das Vertrauen der Senioren zu erlangen und so im Gesprächsverlauf an persönliche Informationen zu gelangen, mit denen sie den älteren Herrschaften dann finanziellen Schaden zufügen wollen."

Hauptkommissar Simon informierte sofort über die sozialen Medien und das Lokalradio die Oberhausenerinnen und Oberhausener und forderte die Kinder und Enkel auf, ihre Eltern und Großeltern über die aktuellen Betrugsversuche zu informieren.

"Unsere Senioren sind durch auch die Aufklärungsarbeit der Oberhausener #SeniorenSicherheitsBerater und durch die ständigen Warnhinweise in den lokalen und sozialen Medien schon sehr gut informiert. Trotzdem finden die Betrüger leider immer noch Opfer", sagte Simon. Besonders erfreut war der Kriminalhauptkommissar über die hoch betagte Dame, die den Betrüger so elegant und abgewimmelt hat.

"Das ist genau der richtige Weg. Wenn Unbekannte intime Informationen erfragen wollen, nicht darauf eingehen, das Gespräch beenden und sofort die richtige Polizei unter den bekannten Telefonnummern oder per Notruf 110 informieren. Dann können wir die Mitmenschen schnell warnen."

OTS: Polizeipräsidium Oberhausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62138 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62138.rss2

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen Telefon: 0208 826 2225 E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!