Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Unfall mit Vollsperrung ...

05.08.2019 - 13:26:41

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Unfall mit Vollsperrung .... Unfall mit Vollsperrung auf B3: Vier Verletzte und rund 10.000 Euro Sachschaden

Kassel - Fuldatal (Landkreis Kassel): Am gestrigen frühen Sonntagabend ereignete sich auf der Bundesstraße 3 zwischen Schocketal und Wahnhausen ein Verkehrsunfall mit vier Verletzten und rund 10.000 Euro Gesamtsachschaden. Die B3 war für rund 30 Minuten voll und anschließend für rund eine Stunde teilweise gesperrt.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, ereignete sich der Unfall gegen 17:45 Uhr. Zu dieser Zeit fuhren vier Fahrzeuge hintereinander vom Schocketal in Richtung Wahnhausen. In Höhe der Schleuse überholte ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Vellmar zwei Fahrzeuge und krachte anschließend in die Beifahrerseite eines Audis, der von einem 34-Jährigen aus Baunatal nach links in einen Feldweg gelenkt wurde. Infolge des Zusammenstoßes verletzten sich beide Autofahrer sowie ihre jeweiligen Beifahrerinnen. Rettungswagen brachten den 58-Jährigen, seine 59 Jahre alte Lebensgefährtin, den 34-Jährigen und seine 26 Jahre alte Ehefrau vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge sind erheblich beschädigt worden und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B3 in Höhe der Schleuse bis etwa 18:15 Uhr voll gesperrt. Die anschließende Teilsperrung der Fahrbahn in Richtung Kassel konnte um 19:15 Uhr aufgehoben werden.

Torsten Werner Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1008

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de