Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Unbekannter verletzt ...

09.01.2020 - 16:26:32

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Unbekannter verletzt .... Unbekannter verletzt grundlos zwei Passanten im Bergpark: Polizei bittet um Hinweise auf den Täter

Kassel - Kassel-Bad Wilhelmshöhe: Grundlos hat ein bislang unbekannter Mann am gestrigen Mittwochnachmittag im Bergpark Wilhelmshöhe zwei Passanten körperlich angegangen und verletzt. Zunächst hatte der Täter gegen 15:35 Uhr am Fuße des Parks eine 87 Jahre alte Frau aus Kassel absichtlich angerempelt, sodass diese stürzte und sich dabei nach ersten Erkenntnissen verletzte. Die Frau wurde anschließend vor Ort von Rettungssanitätern, die ein Zeuge gerufen hatte, versorgt. Kurze Zeit später, gegen 16:40 Uhr, ging offenbar derselbe Unbekannte dann am See unterhalb des Schlosses auf einen 51 Jahre alten Passanten los. Wie das Opfer der zum Tatort gerufenen Streife des Polizeireviers Süd-West schilderte, habe der entgegenkommende und völlig fremde Mann ihm plötzlich mehrere Faustschläge versetzt. Da er den Schlägen ausweichen konnte, traf der Täter ihn nur an der Schulter, so der 51-Jährige. Danach sei der Mann ihm noch einige Meter gefolgt und habe ihm Tritte mit dem Fuß und Stöße mit dem Knie gegen die Beine versetzt. Anschließend sei der Unbekannte in normalem Tempo weggegangen.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter führte bislang nicht zum Erfolg. Es soll sich um einen ca. 1,80 bis 1,85 Meter großen Mann, Ende 20, mit kräftiger Figur und blassem Teint gehandelt haben, der eine schwarze Jogginghose und einen dunkelblauen Kapuzenpullover trug.

Die Beamten des Polizeireviers Süd-West suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4487789 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de