Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Trio schlägt auf ...

26.06.2020 - 16:41:30

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Trio schlägt auf .... Trio schlägt auf Unbekannten ein: Ermittler suchen Opfer von Körperverletzung an Haltestelle "Rotes Kreuz"

Kassel - Kassel: Die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei bearbeiten derzeit den Fall einer gefährlichen Körperverletzung, bei dem Mitte Juni an der Haltestelle "Rotes Kreuz" ein Trio mit Fäusten auf einen Mann eingeschlagen haben soll. Bei der Fahndung konnten zwar drei Personen kontrolliert werden, die möglicherweise mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnten, vom Opfer fehlt bislang aber jede Spur. Um den Fall aufklären zu können, bitten die Ermittler den Mann, der verletzt worden sein dürfte, oder weitere Zeugen des Vorfalls, sich bei der Polizei zu melden.

Ereignet hatte sich die Tat am Mittwoch, den 10. Juni 2020, um 22:45 Uhr. Ein Autofahrer hatte im Vorbeifahren beobachtet, dass drei Männer auf einen Mann einschlugen, der an der Haltestelle zusammengekauert auf der Bank saß. Daraufhin hatte der Zeuge sein Auto sofort gestoppt und war dem Opfer zu Hilfe geeilt. Als er an der Haltestelle ankam, waren die Täter bereits geflüchtet. Auch der Mann, der offensichtlich zusammengeschlagen wurde, rannte überraschenderweise weg. Die von dem Autofahrer gerufene Polizeistreife hatte sofort eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet. Von dem Opfer, der Mann soll einen grauen Hoodie getragen und ein südländisches Aussehen haben, fehlt bis heute jede Spur.

Der Unbekannte oder Zeugen, die den Ermittlern der Regionalen Ermittlungsgruppe weitere Hinweise zu dem Fall geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4635695 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de