Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Täter hinterlässt ...

29.07.2020 - 14:42:24

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Täter hinterlässt .... Täter hinterlässt Brechstange in Kirchengemeindehaus: Zeugen gesucht

Kassel - Kassel-Wolfsanger:

Ein unbekannter Täter ist in der Nacht zum heutigen Mittwoch in das Gemeindehaus einer Kirchengemeinde im Kasseler Stadtteil Wolfsanger eingebrochen. Anwohner hatten Scheibenklirren gehört und sofort die Polizei gerufen. Bei Eintreffen der hinzugeeilten Streifen fehlte von dem Einbrecher bereits jede Spur, allerdings hatte er seine Brechstange am Tatort hinterlassen. Die zuständigen Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind auf der Suche nach Zeugen.

Scheibenklirren gegen 04:15 Uhr

Wie die aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatten die Anwohner gegen 04:15 Uhr die Polizei wegen der verdächtigen Geräusche alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Täter eine Scheibe des Gemeindehauses in der Wolfsangerstraße, nahe "Opferberg", eingeschlagen und sich so Zutritt verschafft. In dem Gebäude hebelte der Einbrecher eine weitere Tür auf und durchsuchte auf seinem Beutezug mehrere Schränke. Hierbei ging er offenbar leer aus, denn nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Über eine Notausgangstür flüchtete der Täter, der möglicherweise gestört worden war, nach draußen und weiter in unbekannte Richtung.

Weiterer Einbruch vor drei Wochen

In der Nacht vom 09.07. auf den 10.07.2020 war es bereits zu einem Einbruch in das Kirchengemeindehaus gekommen. Ein bislang unbekannter Täter hatte hierbei Bargeld erbeutet, wobei es sich um Spenden handelte. Die zuständigen Ermittler des K 21/22 gehen derzeit davon aus, dass beide Taten auf das Konto desselben unbekannten Einbrechers gehen.

Wer in der vergangenen Nacht verdächtige Personen im Bereich des Tatorts beobachtet hat oder den ermittelnden Kriminalbeamten Täterhinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4664999 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de