Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Räuber versucht ...

18.11.2019 - 16:56:20

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Räuber versucht .... Räuber versucht 32-Jährigen in Karlsaue zu berauben und scheitert an Gegenwehr: Polizei bittet um Hinweise auf Täter

Kassel - Kassel-Süd: Das Opfer eines versuchten Straßenraubes wurde am Freitagmittag ein 32-Jähriger aus Kassel in der Karlsaue hinter dem Staatstheater. Ein Unbekannter hatte ihn dort gegen 11:30 Uhr auf einem Fußweg angesprochen und nach einer Zigarette gefragt. Als der Kasseler entgegnete, Nichtraucher zu sein, schlug der Täter ihm plötzlich mit der Faust ins Gesicht und entriss ihm die umgehängte Sporttasche. Da sich der 32-Jährige zur Wehr setzte, gelang es ihm, sich die Sporttasche zurückzuholen und den Räuber in die Flucht zu schlagen. Durch den Schlag des Unbekannten war er allerdings im Gesicht verletzt sowie seine Brille beschädigt worden. Die nach Mitteilung des Opfers sofort durch die Polizei eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief anschließend ohne Erfolg.

Es soll sich bei dem Unbekannten um einen ca. 1,80 Meter großen und 30 bis 35 Jahre alten Mann mit normaler bis kräftiger Statur und kurzen blonden Haaren gehandelt haben, der ein graues Oberteil und dunkle Schuhe trug. Zudem soll er mit osteuropäisch klingendem Akzent gesprochen haben.

Die weiteren Ermittlungen zu diesem Fall führen die Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo. Sie bitten Zeugen, die zur Tatzeit möglicherweise entsprechende Personen im Bereich der Karlsaue beobachtet haben oder die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de