Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Niestetal (Landkreis ...

13.02.2019 - 17:36:28

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Niestetal (Landkreis .... Niestetal (Landkreis Kassel): Folgemeldung zum Bentley-Diebstahl: Täter ließen Auto aufgrund Fahndungsdrucks an A 38 zurück; Kripo bittet weiterhin um Hinweise

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 5:16 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4191563 veröffentlichte Pressemitteilung zu dem Diebstahl des Bentleys.)

Die bislang unbekannten Täter, die heute Nacht in Niestetal-Heiligenrode im Landkreis Kassel einen hochwertigen Bentley GT Speed klauten, ließen den Wagen offenbar später wegen des aufgebauten Fahndungsdrucks an der A 38 in Thüringen zurück. Der Bentley war im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung auf der A 38 in Niedersachsen kurz vor dem Heidkopftunnel gesichtet worden. Die sofort forcierten Fahndungsmaßnahmen in diesem Bereich führten dann dazu, dass die Autodiebe es offenbar lieber vorzogen, den gestohlenen Wagen im Wert von über 100.000 Euro bei der nächstbesten Gelegenheit zurückzulassen und die Flucht auf andere Weise fortzusetzen. Den gesuchten Bentley entdeckten Beamte der thüringischen Polizei am heutigen Mittwochmittag in der Nähe der Autobahn 38 kurz hinter der Landesgrenze. Das Auto war unmittelbar nach dem Heidkopftunnel,im Bereich der Anschlussstelle "Arenshausen", abgestellt worden. Der Wagen wurde zur Spurensuche sichergestellt.

Der Diebstahl hatte sich zuvor gegen 2:25 Uhr in der Nacht zum heutigen Mittwoch in der Straße "In den Müllerwiesen" in Niestetal-Heiligenrode ereignet. Darauf aufmerksam gewordene Anwohner alarmierten sofort die Polizei, woraufhin das Fahrzeug kurz darauf bei der Fahndung in Niedersachsen entdeckt wurde.

Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen auch weiterhin nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl, der anschließenden Flucht oder aber auch dem Zurücklassen des Bentleys an der A 38 gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei in Kassel unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de