Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Polizei

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Nach Trunkenheitsfahrt: ...

27.07.2020 - 14:42:15

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Nach Trunkenheitsfahrt: .... Nach Trunkenheitsfahrt: 37-Jähriger geht mit Beil auf Polizisten zu

Kassel - Kassel:

Ein 37-Jähriger ist am Samstagabend im Kasseler Stadtteil Harleshausen bei seiner Festnahme wegen einer Trunkenheitsfahrt mit einem erhobenen Beil auf die eingesetzten Polizisten zugegangen. Den Beamten gelang es, den betrunkenen Mann zu überwältigen und ihm das Beil abzunehmen, ohne dass jemand zu Schaden kam. Der bereits polizeibekannte Tatverdächtige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Ein Autofahrer hatte die Polizei gegen 18:30 Uhr wegen der Trunkenheitsfahrt in der Wolfhager Straße gerufen. Wie er der eingesetzten Streife des Polizeireviers Nord berichtete, war es im Bereich der Witzenhäuser Straße sogar zum Zusammenstoß zwischen seinem eigenen Pkw und einem Audi gekommen. Ein Schaden war hierbei an beiden Fahrzeugen offenbar nicht entstanden, allerdings soll sich der Audifahrer äußerst aggressiv verhalten und nach Alkohol gerochen haben. Während der Zeuge den Notruf der Polizei wählte und sich das Kennzeichen notierte, fuhr der Mann mit dem Audi kurzerhand davon. Die weiteren Ermittlungen führten eine Streife des Polizeireviers Süd-West dann zu dem Wohnhaus des mutmaßlichen Fahrers, der den Polizisten zunächst die Tür öffnete. Nachdem der erheblich alkoholisierte und aggressive 37-Jährige zunächst vergeblich versucht hatte, von innen die Tür wieder zu schließen um sich der Festnahme zu entziehen, griff er plötzlich nach dem Beil, das versteckt im Wohnungsflur abgelegt war. Die Polizisten reagierten blitzschnell und konnten den Angreifer mit dem Beil zu Boden bringen. Nach der Festnahme brachten sie den 37-Jährigen aus Kassel zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle des Polizeipräsidiums. Dort entnahm ein Arzt bei dem Tatverdächtigen eine Blutprobe, die nun Aufschluss über seinen genauen Alkoholisierungsgrad geben soll. Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4662865 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de