Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Maskierter Einbrecher ...

13.08.2019 - 14:21:39

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Maskierter Einbrecher .... "Maskierter" Einbrecher verwüstet Büroräume - Täter noch im Objekt gestellt

Kassel - (Bitte beachten Sie auch unsere unter www.presseportal.de veröffentlichten Bilder)

Immenhausen (Landkreis Kassel): Nachdem ein aufmerksamer Bürger in den frühen Morgenstunden des heutigen Dienstags im Vorbeifahren Licht in den Räumen einer KFZ-Werkstatt in Immenhausen brennen sah, rief er die Polizei an, da er einen Einbruch vermutete.

Die eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar konnten kurz darauf bei Eintreffen vor Ort den dringend Tatverdächtigen noch im Objekt festsetzen. Zu einer Strafanzeige kam es dennoch nicht, da sich der maskierte Einbrecher als possierlich dreinblickender Waschbär entpuppte.

Wie die eingesetzte Streife berichtet, hatte ein Autofahrer gegen 04:45 Uhr Licht in einer KFZ-Werkstatt in der Holzhäuser Straße in Immenhausen beobachtet und zurecht vermutet, dass sich dort ein Eindringling befinden könnte. Die alarmierte Polizeistreife rückte umgehend an und stand dem "maskierten Einbrecher" Auge in Auge gegenüber, da er sich im Tatobjekt eingesperrt hatte. Der tatverdächtige Waschbär, der sich auf unbekanntem Wege zunächst Zutritt zum Zwischenraum einer Gipskartondecke verschafft hatte, war augenscheinlich durch diese durchgebrochen und hatte im Anschluss daran drei Büros des KFZ-Services verwüstet. Dabei riss er mehrere Bilder sowie Teile der Deckenverkleidung ab und beschädigte verschiedenes Büroinventar. Laut Angaben des Eigentümers entstand dabei ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Trotz Allem gab dieser an, den Einbrecher wieder freilassen zu wollen und anschließend das Chaos selbst aufzuräumen.

Marcus Weber Pressestelle 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de