Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Mann schlägt anderen in ...

24.06.2020 - 17:41:37

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Mann schlägt anderen in .... Mann schlägt anderen in Leipziger Straße mit Flasche nieder: Kripo sucht Zeugen von gefährlicher Körperverletzung

Kassel - Kassel-Bettenhausen: Die Kasseler Kripo sucht Zeugen einer gefährlichen Körperverletzung, die sich am Freitagabend auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Leipziger Straße in Kassel ereignet hatte. Ein Betrunkener soll dort einen anderen Mann mit einer Glasflasche niedergeschlagen haben. Der 25-Jährige musste anschließend vom Rettungsdienst mit einer stark blutenden Kopfverletzung in ein Krankenhaus gebracht und dort vorübergehend aufgenommen werden. Zeugen des Vorfalls und der 25-Jährige selbst, dessen aktueller Aufenthaltsort nicht bekannt ist und der durch die Ermittler nicht erreicht werden kann, werden nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend gegen 22:15 Uhr auf dem Parkplatz mehrerer Einkaufsmärkte in Höhe der Jakobsgasse. Aus noch unbekannten Gründen war es dort zu einem Streit unter offenbar alkoholisierten Personen gekommen. Dieser endete mit dem Flaschenschlag und der Kopfverletzung des 25-Jährigen. Mehrere Personen, darunter offenbar auch mehrere Augenzeugen, hatten die Örtlichkeit anschließend noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen verlassen. Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter konnte in der Nähe ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Ob der vorläufig festgenommene 28-Jährige aus Kassel dem 25-Jährigen den Schlag mit der Glasflasche versetzt hatte, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Um dies zu klären, sind die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo unbedingt auf die Aussagen der Zeugen und des Opfers selbst angewiesen. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4633552 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de