Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel - ...

18.05.2017 - 13:41:53

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel - .... Landkreis Kassel - Reinhardshagen: Einbruch in Freibadkiosk: Polizei sucht Zeugen

Kassel - Am gestrigen Mittwochabend brachen bislang unbekannte Täter in den Kiosk des Freibads in Reinhardshagen-Veckerhagen ein. Dabei erbeuteten die Einbrecher eine kleinere Menge Bargeld. Ihr Versuch, durch das Einschlagen einer zweiten Scheibe auch an Spirituosen in dem Kiosk zu gelangen, schlug fehl. Sie flüchteten anschließend vom Gelände des Freibads in bislang unbekannte Richtung. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Hofgeismar erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Die Tatzeit des Einbruchs kann derzeit auf eine Zeitspanne von weniger als zwei Stunden eingegrenzt werden. Der Betreiber des Kiosks hatte den Einbruch gegen 20:15 Uhr am Abend entdeckt und die Polizei alarmiert. Bis etwa 18:20 Uhr hielt sich ein anderer Angestellter im Freibad auf. Zu diesem Zeitpunkt soll noch alles in Ordnung gewesen sein. Wie die am Tatort eingesetzte Streife der Polizeistation Hofgeismar berichtet, hatten die Täter das Gelände des derzeit noch geschlossenen Freibads an der Straße "Klinkersweg" auf unbekanntem Weg betreten und zunächst versucht, mit einem spitzen Gegenstand das Schloss der Kiosktür gewaltsam aufzubrechen. Als sie dabei scheiterten, nahmen sie einen Stein, schlugen eine Scheibe an der Bedientheke ein und entwendeten von dort das Bargeld in Höhe eines niedrigen zweistelligen Betrags. Der Versuch, durch das Einschlagen der zweiten Scheibe an die Spirituosen im Kiosk zu gelangen scheiterte. Die Scheibe dieses Fensters wurde dadurch allerdings stark beschädigt. Den bei dem Einbruch verursachten Gesamtsachschaden beziffern die Beamten auf rund 1.000,- Euro.

Die Ermittler der Polizeistation Hofgeismar bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 05671 - 99280 bei der Polizei in Hofgeismar oder unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!