Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Zeugen nach ...

06.08.2018 - 19:01:43

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Zeugen nach .... Kassel: Zeugen nach Einbruch in Hegelsbergschule gesucht: Hoher Sachschaden durch brachial aufgebrochene Türen

Kassel - Die Beute, die Unbekannte am Sonntagvormittag bei einem Einbruch in die Hegelsbergschule im Kasseler Stadtteil Philippinenhof machten, ist derzeit noch nicht genau bekannt. Dafür steht schon jetzt fest, dass sie durch das brachiale Aufbrechen mehrerer Türen im Schulgebäude einen hohen Sachschaden von voraussichtlich mehreren Tausend Euro zurückließen. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Der Einbruchsalarm der Schule hatte gegen 10:40 Uhr am Sonntagvormittag ausgelöst. Die Mitarbeiter des dadurch alarmierten Sicherheitsdienstes stellten bei ihrem Eintreffen an der Schule in der Quellhofstraße ein offenstehendes Fenster sowie zahlreiche massiv beschädigte Türen in dem Gebäude fest und riefen die Polizei. Die Einbrecher hatten zu dieser bereits das Weite gesucht, die Fahndung verlief ohne Erfolg. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichten, waren die Täter über ein Erdgeschossfenster, das sie gewaltsam mit einem Werkzeug aufbrachen, in einen Werkraum eingebrochen. Von dort aus brachen sie mehrere Türen in dem Gebäude mit brachialer Gewalt auf und durchsuchten zahlreiche der Räume nach Wertgegenständen. Im Bereich des aufgebrochenen Fensters stellten sie zwei Fräsmaschinen vermutlich zum Abtransport bereit, ließen diese aus unbekannten Gründen jedoch dort zurück. Anschließend ergriffen sie über das Fenster die Flucht aus dem Gebäude und von dort in unbekannte Richtung.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die am Sonntagvormittag Verdächtiges im Bereich der Schule beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...