Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Wehlheiden: ...

27.10.2017 - 12:32:45

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Wehlheiden: .... Kassel - Wehlheiden: Unbekannter versetzt Busfahrer während der Fahrt Faustschlag und flüchtet; Zeugen gesucht

Kassel - Am gestrigen Donnerstagnachmittag ereignete sich in einem Linienbus, der im Kasseler Stadtteil Wehlheiden unterwegs war, ein Zwischenfall, bei dem ein bislang unbekannter Mann dem Omnibusfahrer während der Fahrt einen Faustschlag gegen den Kopf verpasste und ihn zudem bedrohte. Anschließend flüchtete der etwa 25 Jahre alte Täter, der mit einem südosteuropäischen Erscheinungsbild und bunter Fleece-Jacke beschrieben wird, vom Tatort. Im Bus hielten sich etwa 20 bis 30 Fahrgäste auf, die beim Eintreffen der Funkstreife bereits ausgestiegen und weitergegangen waren. Daher bittet die Kasseler Polizei mögliche Zeugen, sich zu melden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 14:45 Uhr in der Wittrockstraße. Zu dieser Zeit hielt der Linienbus an der Haltestelle "Hentzestraße". Wie der Busfahrer angab, betätigte niemand während des Halts die im hinteren Bereich liegende Tür, woraufhin er in Richtung der nächsten Haltestelle "Kirchweg" wieder anfuhr. Plötzlich erschien ein Fahrgast bei ihm, der ihn bedrohte, ihn umbringen zu wollen. Völlig unvermittelt schlug dieser auf ihn ein und traf ihn am Kopf. Seine Brille fiel zu Boden und ging dabei zu Bruch. Der Fahrer stoppte seine Fahrt und öffnete, nicht zuletzt, weil der Täter ihn weiter bedrohte, die Tür, woraufhin der Schläger in die Hentzestraße flüchtete.

Ein namentlich der Polizei nicht bekannter Zeuge sei noch hinterhergelaufen. Er verfolgte den Mann durch die Hentze- und Pfeiffersraße bis zur Wilhelmshöher Allee. Dort habe der Verfolger den Flüchtenden aus den Augen verloren.

Nun bitten die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Süd-West diesen Zeugen, aber auch andere, die Hinweise zum Täter geben können, sich unter 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!