Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Unterschiedliche ...

05.10.2018 - 15:46:31

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Unterschiedliche .... Kassel: Unterschiedliche Angaben zu lautstarkem Streit nach Unfall auf Ständeplatz: Ermittler suchen Zeugen

Kassel - Einen lautstarken Streit nach einem Unfall wegen einer aufgestoßenen Autotür gab es am frühen gestrigen Donnerstagnachmittag auf dem Kasseler Ständeplatz. Die die Tür aufschlagende Frau und der Besitzer des beschädigten Autos waren dort offenbar heftig aneinandergeraten. Aus welchen Gründen genau und wie der Streit ablief, dazu machten beide Beteiligte später unterschiedliche Angaben. Um den Sachverhalt klären zu können, suchen die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei nun nach Zeugen, die den Streit möglicherweise beobachtet haben.

Zu dem Unfall war es gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz am Ständeplatz vor der Sparkasse gekommen. Der 66 Jahre alte Besitzer einer dort abgestellten grauen Mercedes C-Klasse hatte beim Nachlösen eines Parkscheins zufällig beobachtet, wie eine Frau die Tür ihres schwarzen Mercedes SLK gegen seinen Kotflügel schlug. An seinem Auto war dadurch ein Lackschaden von ca. 500 Euro entstanden. Die Frau hatte einen Zettel mit einer Telefonnummer an seinem Wagen hinterlassen und wollte anschließend offenbar wegfahren. Als er sie ansprach, kam es zu dem heftigen Streit, der später völlig unterschiedlich geschildert wurde. Die 47-Jährige aus Erfurt war im weiteren Verlauf mit ihrem Pkw von der Unfallstelle weggefahren, hatte sich später aber bei der Polizei gemeldet. Auch der 66-Jährige aus dem Landkreis Kassel hatte Anzeige wegen des Vorfalls auf dem Kasseler Innenstadtrevier erstattet.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise auf die offenbar lautstarke Auseinandersetzung der beiden Autofahrer auf dem Ständeplatz aufmerksam geworden waren und zur Klärung des Sachverhalts beitragen können. Hinweise nimmt die Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de