Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Nord: ...

26.03.2018 - 16:12:11

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Nord: .... Kassel - Nord: Folgemeldung: Unbekannte werfen Brandsätze gegen türkisch-islamisches Kulturzentrum: AG Yunus ermittelt

Kassel - Nachdem bislang unbekannte Täter drei Brandsätze gegen das Gebäude des Vereins "Türkisch Islamisches Kulturzentrum e.V." in der Bunsenstraße in Kassel geworfen haben, richtete das Polizeipräsidium Nordhessen nun eine Arbeitsgruppe (AG Yunus) ein. Wie bereits mit einer Presseveröffentlichung am gestrigen Sonntag, 13:16 Uhr, berichtet, sucht die Kasseler Polizei nach vier Personen, die am gestrigen Sonntagmorgen um 5:30 Uhr drei Brandsätze gegen die Außenmauer des Vereinsgebäudes geworfen haben. Sie hatten zuvor eine Fensterscheibe zu einem Gebetsraum der im Gebäude integrierten Moschee eingeschlagen. Die anschließend geworfenen Brandsätze verfehlten offenbar ihr Ziel, landeten nicht im Gebäudeinneren, sondern an der Außenfassade und unmittelbar vor dem Gebäude. Die Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Der genaue Sachschaden steht noch nicht fest, dürfte sich aber auf mehrere tausend Euro belaufen.

Die Ermittlungen werden beim Staatsschutzkommissariat geführt. Die Ermittler der AG Yunus gehen derzeit von einer politisch motivierten Tat aus. Das genaue Motiv der Täter ist noch unklar. Es sind auch bereits erste Hinweise eingegangen, die nun von den Ermittlern überprüft werden.

Auf Videoaufnahmen der Überwachskamera des betroffenen Gebäudes können vier Personen in dunklen Kapuzenshirts oder Kapuzenjacken, mit Jeanshosen und Sportschuhen beschrieben werden. Sie hatten die Kapuzen aufgezogen, sodass zu Identitäten derzeit keine Angaben gemacht werden können. Sie dürften alle zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein.

Die Mitarbeiter der AG Yunus bitten weiterhin Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Pressesprecher 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!