Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Karthäuser ...

22.03.2017 - 14:41:38

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Karthäuser .... Kassel - Karthäuser Straße: Unbekannte schlagen 29-Jährigen in Bar krankenhausreif: Kasseler Polizei sucht Zeugen

Kassel - Am Samstagmorgen schlugen mehrere bislang unbekannte Männer in einer Bar an der Karthäuser Straße gegenüber der an der Friedrich-Ebert-Straße gelegenen Kaufburg einen 29-Jährigen aus Bonn krankenhausreif. Dem Streit soll eine abfällige Bemerkung über seine Jacke vorausgegangen sein. Es ist zu vermuten, dass die Schläger nur einen Grund für ihre Attacke suchten. Möglicherweise ist das Opfer willkürlich ausgewählt worden. Nun bitten die Ermittler des Polizeireviers Mitte Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich die Attacke gegen 3 Uhr. Zu dieser Zeit betrat der 29-Jährige gemeinsam mit einem Bekannten die Bar. Daraufhin fiel die abfällige Bemerkung über seine Jacke, die der Beleidigte mit einem Lächeln abtat. Daraufhin soll ihm zunächst ein etwa 25 Jahre alter und über 1,90 m großer Mann einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben. Wie ein Startsignal, so vermutet es das Opfer, traten mehrere junge Männer hinzu und prügelten auf das Opfer ein. Am Boden traten sie ihn schließlich mehrfach gegen Kopf und Körper. Erst als der Türsteher und einige Gäste dazwischen gingen, ließen die Schläger von dem 29-Jährigen ab und entfernten sich aus der Bar in unbekannte Richtung. Die anschließende Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Ein Rettungswagen brachte den 29-Jährigen mit Platzwunde und Schwellungen am Kopf sowie weiteren Verletzungen am Rücken und der Hand in ein Kasseler Krankenhaus.

Den ersten Schläger beschreibt das Opfer wie folgt: Mann, etwa 25 Jahre alt und ca. 1,90 bis 1,95 m groß. Er soll vermutlich Deutscher sein, der einen dunkelblonden / hellbraunen Kurzhaarschnitt mit sehr kurzrasierten Seiten trug. Er sei mit einer dunklen Jacke mit Kapuze und einer dunkelblaue Jeanshose bekleidet gewesen.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung werden beim Polizeirevier Mitte geführt. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar

- Pressestelle -

Tel.: 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!