Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Jungfernkopf: ...

24.10.2017 - 15:42:13

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Jungfernkopf: .... Kassel - Jungfernkopf: Vier Auto-Aufbrüche: Navis und Airbags ausgebaut; Polizei sucht Zeugen

Kassel - Zu vier Auto-Aufbrüchen, bei dem es die Täter auf fest eingebaute Navigations- und Multimediageräte sowie Airbags abgesehen hatten, kam es in der Nacht zum heutigen Dienstag im Kasseler Stadtteil Jungfernkopf. Betroffen von den Taten, die vermutlich auf das Konto ein und derselben Tätergruppe gehen, waren in der vergangenen Nacht ausschließlich Fahrzeuge von BMW. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei sind nun auf der Suche nach Zeugen, die im Laufe der Nacht im Stadtteil Jungfernkopf möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die bislang unbekannten Täter geben können.

Die bislang bekannten Tatzeiten der vier Auto-Aufbrüche erstrecken sich über die gesamte Nacht. Die Täter hatten demnach im Schutz der Dunkelheit und vermutlich tief in der Nacht agiert. Die Tatorte liegen in den Straßen Am Obstkeller, Ludwig-von-Wildungen-Straße, Oberer Nordendweg und Steffensbreite. Die Unbekannten hatten die hinteren Dreieckscheiben der dort abgestellten BMW aufgebrochen und anschließend aus den Armaturenbrettern und Mittelkonsolen verschiedene Fahrzeugteile im Gesamtwert mehrerer Tausend Euro ausgebaut. Womit sie die Beute anschließend abtransportierten und wohin sie flüchteten, ist derzeit nicht bekannt.

Die Ermittler der Operativen Einheit bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht am Jungfernkopf verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Polizeioberkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!