Obs, Polizei

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Jungfernkopf: ...

25.07.2017 - 19:01:26

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Jungfernkopf: .... Kassel - Jungfernkopf: Unfallflucht mit 20.000,- Euro Sachschaden: Polizei sucht Auto mit frischem Frontschaden

Kassel - Einen wirtschaftlichen Totalschaden, der sich auf rund 20.000,- Euro beläuft, beklagt seit Sonntag ein Autobesitzer aus Kassel, der seinen VW Touran in der Straße "Am Kirschrain" im Kasseler Stadtteil Jungfernkopf parkte. Ein bislang Unbekannter krachte mit seinem Auto in den frühen Morgenstunden frontal auf den VW Touran und flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den erheblichen Sachschaden zu kümmern. Nun erhoffen sich die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel mit der Veröffentlichung, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Der Wagen des Unfallverursachers dürfte seit Sonntagmorgen einen auffälligen Frontschaden aufweisen.

(Beachten Sie bitte auch das mit dieser Pressemeldung über15 Uhr. Anwohner waren infolge des Knalls, der durch den Aufprall entstand, aufmerksam geworden. Einen Verursacher hatten sie allerdings nicht gesehen. Sie gaben an, dass sich der Knall deutlich von den Donnerschlägen des über Kassel hinwegziehenden Gewitters unterschied. Daher konnte die Unfallzeit am Sonntagmorgen bei der Anzeigenerstattung konkret benannt werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der Verursacher die abschüssige Straße "Am Kirschrain" in Richtung der Straße "Am Feldlager", kam in Höhe Hausnummer 9 zu weit nach links und stieß frontal vor die Front des am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten VW Touran. Anschließend setzte der Verursacher mit seinem vermutlich stark beschädigten Wagen seine Fahrt fort und flüchtete in Richtung "Zum Feldlager".

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten nun Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können oder den Verbleib seines Autos kennen, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!