Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Harleshausen: ...

24.02.2017 - 15:31:44

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Harleshausen: .... Kassel - Harleshausen: Unbekannte brechen in zwei Häuser ein: Polizei sucht Zeugen

Kassel - Am gestrigen Donnerstag ereigneten sich in einem Wohngebiet im Kasseler Stadtteil Harleshausen, unweit der Stadtgrenze zu Vellmar, zwei Wohnungseinbrüche. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo gehen aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe sowie der gleichen Vorgehensweise davon aus, dass die Taten auf das Konto ein und derselben Täter gehen. Sie erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der Fälle, Hinweise auf die bislang unbekannten Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Die Tatzeit der beiden Einbrüche in die Häuser an der Hans-Römhild-Straße und der Straße "Fladigenfeld" erstreckt sich in beiden Fällen auf die Zeit zwischen dem späten Nachmittag und etwa 20:30 Uhr. Im Fall des Einbruchs in die Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses an der Hans-Römhild-Straße, Ecke Glockenblumenweg dürfte sich die Tat vermutlich sogar zwischen 20:10 Uhr und 20:30 Uhr abgespielt haben. Eine Hausbewohnerin hatte zu dieser Zeit gehört, wie in der Wohnung ihrer Nachbarn ein Rollo hochgezogen wurde. Wie sich später herausstellte, waren die Bewohner zu dieser Zeit aber nicht zu Hause. Es hatte sich dabei offenbar um die Einbrecher gehandelt, die auf der Flucht aus der Wohnung das Rollo der Terrassentür hochgezogen hatten. Sie waren zuvor über ein Fenster, das sie mit einem Werkzeug aufgehebelt hatten, eingebrochen und erbeuteten in der Wohnung anschließend Gold- und Modeschmuck.

Bei dem Einbruch in das nahegelegene Einfamilienhaus an der Straße "Fladigenfeld" hatten die Einbrecher die zum Garten gelegene Terrassentür mit einem unbekannten Hebelwerkzeug aufgebrochen. Aus diesem Haus erbeuteten die Täter eine hochwertige, gold-silberne Rolex-Uhr im Wert mehrerer tausend Euro und flüchteten anschließend über den Hauswirtschaftsraum im Erdgeschoss.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die zur Tatzeit im Harleshäuser Wohngebiet an der Stadtgrenze zu Vellmar verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!