Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Folgemeldung zum ...

04.04.2018 - 19:36:21

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Folgemeldung zum .... Kassel: Folgemeldung zum Treffen der "Autoposer": Zeugen oder Opfer der Straßenverkehrsgefährdung in Bettenhausen gesucht

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere gestern, um 12:28 Uhr, über50 Uhr, als er von der Dresdener Straße in die Osterholzstraße abbog und der Fahrer dabei offenbar absichtlich sein Fahrzeugheck ausbrechen sowie die Reifen durchdrehen ließ. Als der Fahrer nach dem Abbiegen in die Göttinger Straße bemerkte, dass die Polizei auf ihn aufmerksam geworden war, gab er Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Speeler Weg. Dort bog er nach rechts ab, fuhr weiter in Richtung Heiligenröder Straße und bog schließlich nach links entgegen der Fahrtrichtung in die schmale Einbahnstraße "Bunte Berna" ab. Wie die eingesetzten Beamten berichten, gab der Fahrer des BMW dort Vollgas, trotz der höchstgefährlichen Fahrt entgegen der Fahrtrichtung. Die Beamten verloren den Wagen daher zwangsläufig aus den Augen. Wenige Augenblicke fanden sie das Auto in einer Nebenstraße, im Steinbergweg, abgestellt und vom Fahrer offenbar fluchtartig zurückgelassen. Den älteren grauen 3'er BMW, Modell E 36, stellten sie dort sicher.

Zeugen oder gefährdete Verkehrsteilnehmer gesucht

Nach den bisherigen Ermittlungen richtet sich der Tatverdacht, den Wagen zu dieser Zeit gefahren zu haben, gegen den 28-jährigen Halter des BMW aus Kassel. Die mit dem Fall betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte suchen nun für das weitere Strafverfahren nach Zeugen oder anderen Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrt des BMW möglicherweise gefährdet worden waren. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!