Obs, Polizei

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Folgemeldung 2 ...

04.12.2018 - 19:06:26

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Folgemeldung 2 .... Kassel: Folgemeldung 2 zum Unfall am "großen Kreisel": Autofahrer kam bereits vorher von Straße ab

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere heute unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4134172 veröffentlichte Erst- und Folgemeldung zu dem Unfall sowie die dort zum Download bereitgestellten Fotos von der Unfallstelle.)

Nachdem heute Nachmittag, gegen 13:30 Uhr, ein Pkw am Platz der Deutschen Einheit in Kassel von der Straße abgekommen und die Rampe zu einer Fußgängerunterführung heruntergefahren war, haben sich gesundheitliche Probleme beim Fahrer als die wahrscheinlichste Unfallursache herausgestellt. Wie die den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Ost berichten, war der aus Richtung Innenstadt kommende und in Richtung B 83 fahrende 67-Jährige aus dem Werra-Meißner-Kreis entsprechend bereits mehrere Meter vor der Rampe gegen den Bordstein gestoßen und von der Straße auf den Gehweg abgekommen. Dabei wurde der rechte Vorderreifen des Autos erheblich beschädigt. Der Kia fuhr dann scheinbar unkontrolliert zwischen einer Litfaßsäule und einem Verkehrszeichen hindurch, die er mit beiden Seiten des Wagens touchierte. Danach fuhr er die Rampe zur Unterführung herunter. In der Senke unmittelbar vor der Unterführung stieß der Pkw dann gegen die in Richtung Schwanenwiese hochführende Treppe sowie eine dortige Absperrung und kam schließlich zum Stehen. Der 67-Jährige blieb bei dem Unfall augenscheinlich unverletzt, wurde aber vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Andere Personen kamen bei dem Unfall glücklicherweise nicht zu Schaden.

Der Kia musste anschließend durch einen Abschleppwagen geborgen werden. Der Gesamtsachschaden an Auto, Absperrung und Treppe wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de