Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Fahrradbesitzer ...

06.12.2018 - 15:12:11

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Fahrradbesitzer .... Kassel: Fahrradbesitzer erwischt Dieb auf frischer Tat und hält ihn fest

Kassel - Die Kasseler Polizei zu Hilfe rief am gestrigen Mittwochabend ein 20-jähriger Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Kassel-Unterneustadt. Er hatte einen Mann beim Versuch, das Schloss seines Fahrrads zu knacken erwischt und den mutmaßlichen Dieb anschließend festgehalten. Die zum Ort des Geschehens gerufene Streife des Polizeireviers Ost nahm dort einen alten Bekannten in Empfang. Der festgenommene deutsche 44-Jährige aus Kassel ist bereits wegen Drogen- und Eigentumsdelikten aktenkundig und muss sich nun wegen des versuchten Fahrraddiebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

Der Notruf des 20-Jährigen war gegen 20 Uhr bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. Sofort schickten die Beamten eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Ost zum Tatort in die Leipziger Straße, nahe des Platzes der Deutschen Einheit. Bei deren Eintreffen wenige Minuten später übergab der junge Mann ihnen den von ihm festgehaltenen 44-Jährigen. Wie der 20-Jährige den Beamten dabei schilderte, hatte er zuvor beobachtet, wie sich der ihm unbekannte Mann mit einem Teppichmesser an dem Schloss seines Mountainbikes zu schaffen machte. Das Fahrrad im Wert von etwa 200 Euro war an einen Laternenmast angeschlossen. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Beamten entsprechendes Werkzeug und auch das Fahrradschloss wies frische Beschädigungen auf.

Den 44-Jährigen brachte die Streife anschließend auf die Dienststelle. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen sie ihn wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen gegen ihn werden nun bei der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Ost geführt.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...