Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Bettenhausen: ...

24.02.2017 - 16:31:15

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Bettenhausen: .... Kassel - Bettenhausen: Busfahrerin erkennt Zechpreller wieder: 19- und 21-Jähriger festgenommen

Kassel - Drei junge Männer haben am gestrigen Donnerstagabend in einem China-Restaurant an der Mündener Straße in Bettenhausen Speisen und Getränke im Wert von knapp 60 Euro verzehrt und anschließend die Zeche geprellt. Sie waren von ihrem Tisch aufgesprungen und aus der Gaststätte geflüchtet, ohne vorher zu bezahlen. Eine Busfahrerin, die Zeugin des Vorfalls geworden war, erkannte zwei der drei Tatverdächtigen später in einem Linienbus wieder und alarmierte die Polizei. Die festgenommenen Männer, ein 19-Jähriger aus Kassel und ein 21-Jähriger aus Kaufungen gaben später zu, dass es sich bei ihnen um die gesuchten Zechpreller handelt. Sie müssen sich nun wegen Zechbetrugs verantworten. Zu ihrem bislang unbekannten Begleiter machten sie gegenüber der Polizei jedoch keine Angaben.

Die 40-jährige Busfahrerin hatte gegen 20:30 Uhr im Bereich der Mündener Straße beobachtet, dass die drei jungen Männer aus dem Restaurant flüchteten und ein Angestellter ihnen hinterherrannte. Sie alarmierte daraufhin die Polizei und gab eine Personenbeschreibung des Trios durch. Während die Fahndung nach den flüchtigen Zechprellern noch lief, meldete sich die 40-Jährige rund eine Stunde später erneut bei der Polizei und gab an, dass zwei der drei Täter soeben an der Haltestelle Sanderhäuser Straße in einen Linienbus gestiegen seien. Die dorthin eilende Streife des Polizeireviers Ost nahm kurz darauf die beiden sichtlich überraschten jungen Männer noch in dem Bus sitzend fest und brachte sie auf die Dienststelle. Dort räumten Beide dann die Tat ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten sie wieder auf freien Fuß.

Die Ermittlungen zu dem dritten, noch unbekannten Zechpreller dauern an und werden bei der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West geführt. Hinweise dazu nimmt die Kasseler Polizei unter der Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!