Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Bad ...

29.11.2017 - 12:16:50

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Bad .... Kassel - Bad Wilhelmshöhe: Unfallflucht in Heerstraße: Unfallflüchtiger in weißem Transporter besonders dreist

Kassel - "Ist mir doch egal!", war der letzte Satz, den ein besonders dreister Unfallflüchtiger einem 24-Jährigen am gestrigen Dienstagabend in der Heerstraße entgegenschleuderte. Der Zeuge hatte einen Unfall beobachtet und den Verursacher daraufhin angesprochen. Der bislang unbekannte etwa 50 bis 60 Jahre alter Fahrer des weißen Kastenwagens hatte zuvor einen Mazda beim Vorbeifahren touchiert und beschädigt. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der beläuft sich auf mindestens 1.500 Euro. Nun suchen die Beamten der Unfallfluchtgruppe nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Fahrer oder seinem Fahrzeug geben können.

Der Unfall ereignete sich gegen 19:20 Uhr. Zu dieser Zeit verließ der unbekannte Fahrer mit seinem weißen Transporter das Grundstück der Heerstraße 3. Dabei stieß er gegen den am Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Mazda eines 34-Jährigen aus Kassel. Ein 24 Jahre alter Zeuge aus Kassel machte den Transporterfahrer auf den Unfall aufmerksam. Der Mann verhielt sich völlig ignorant. Nachdem er den Schaden bemerkt und kurz gestoppt hatte, ließ er den jungen Mann, der ihn auf den verursachten Schaden angesprochen hatte, auch noch fassungslos zurück. Es sei ihm egal, sagte der Fahrer und fuhr einfach davon.

Der Zeuge beschrieb den Flüchtigen wie folgt: Mann, ca. 1,85 bis 1,90 Meter groß, kräftige Statur und etwa 50 bis 60 Jahre alt. Er sei Brillenträger und habe ein mitteleuropäisches Äußeres. Zudem sprach er akzentfrei Deutsch.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe Kassel bitten nun weitere Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer oder sein Fahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!